Kann der Grundversorger die Übernahme des Anschlusses durch jemand anderen ablehnen?

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von Kämpfer, 24. Januar 2018.

  1. Kämpfer

    Kämpfer Starter

    Registriert seit:
    24. Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Zu Weihnachten ist meine Freundin bei mir eingezogen. Sie hat sich am 22.12. zum 1.1 mit Neueinzug bei einem neuen Versorger angemeldet. Die Bestätigung kam zum 29.12. Soweit alles ok.
    Ich war vorher ungewollt in der Grundversorgung. Mit Datum 2.1. habe ich dem Grundversorger den Zählerstand per 1.1. mitgeteilt und um die Schlußrechnung gebeten. Am 22.1. wollte der Grundversorger bei mir wegen Geldstreiterei sperren. Dabei teilte man mir mit, dass man die Übernahme des Anschlusses durch meine Freundin gegenüber dem neuen Versorger abgelehnt habe.
    Kann der Grundversorger das so machen?

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo Kämpfer,
    so wie Sie Ihren "Fall" schildern:
    Ja, der Grundversorger handelt rechtmäßig, da Sie Ihren Grundversorgungsvertrag ja wohl nicht mit der gemäß § 20 Abs. 1 Satz 1 StromGVV http://www.gesetze-im-internet.de/stromgvv/__20.html einzuhaltenden Frist von 2 Wochen zum Ablauf des 31.01.2017 gekündigt haben !

    Empfehlung:
    1. Holen Sie diese jederzeit mögliche Kündigung umgehend nach (für IHREN Vertrag kann Ihre Freundin dem neuen Versorger im Rahmen des Lieferauftrags KEINE Kündigungsvollmacht erteilen), erst ab dann kann Ihre Freundin einen Vertrag abschließen (m.E. auch wg. Neueinzug, was bis zu 6 Wochen rückwirkend möglich ist, allerdings nicht vor dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Beendigung Ihres Vertrages).
    2. Bei der Wahl des neuen Versorgers die "Schwarzen Schafe" der EVU-Branche tunlichst meiden - siehe bspw. hier  https://www.stern.de/wirtschaft/new...fe-unter-den-billiganbietern-7372970.html und hier https://www.switchup.de/stromvergleich oder auch hier http://www.energieverbraucher.de/de/anbieterinfo__3046/NewsDetail__17557/ !
    3. Ein seit Jahren bewährtes Wechselkonzept und lfd. aktualisierte Empfehlungen für die Auswahl eines seriös agierenden Anbieters finden Sie beim gemeinnützigen Verbraucherschutzverein https://www.bezahlbare-energie.de/ !

    Wünsche gutes Gelingen.
     
  3. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    PS:

    Ab dem Zeitpunkt, wo Ihre Freundin Nutzerin des Anschlusses ist, darf nicht mehr gesperrt werden bzw. muss eine erfolgte Sperre sofort aufgehoben werden.

    Kontaktieren Sie ggf. rechtzeitig den für eine Sperre zuständigen Netzbetreiber, den Sie hier https://www.energieverbraucherportal.de/strom/netzbetreiber ermitteln können.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!