Ich finde keinen Stromrechner für HT NT

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von Maute, 19. November 2007.

  1. Maute

    Maute Starter

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
    http://www.maurizio.profiseller.de
    Hallo zusammen,
    ich habe Nachtspeicheröfen und hatte letztes Jahr einen Verbrauch von:

    HT: 3990 kWh
    NT: 11963kWh

    Keine Sorge ich habe mich nicht verschrieben!!!
    Bei so einem Verbrauch suche ich schon länger nach einem Stromrechner bei dem ich mir den passenden Tarif ausrechnen lassen kann. Bisher nichts gefunden, das wird wohl auch so bleiben, oder?
    Der günstigste Anbieter ist wohl die EON Westfalen Weser die hier ansässig ist.
    Hat jemand ne Idee wie ich hier kosten sparen kann?
    Ich bin für jeden Tip zu haben.
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Maute,

    es gibt einige wenige Anbieter mit HT/NT-Preisen. Die Vergleichsrechner bieten in der Suchfunktion meist die Möglichkeit den NT-Anteil (mal absolut, mal relativ) anzugeben.

    Wenn ich mir Deinen Verbrauch anschaue hast Du aber ein Problem. Du heizt mit Strom. Heizstrom ist zwar theoretisch auch ein geöffneter Markt. Da das Handling aber sehr aufwändig ist, wirst Du dafür keinen Anbieter finden.

    Und ein normaler NT-Tarif ist immer noch teurer als das Sonderabkommen bei Deinem Grundversorger.

    So long
     
  3. smashy

    smashy Starter

    Registriert seit:
    21. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberschwaben
    Hallo Maute,
    ich habe auch Nachtspeicheröfen, wohne aber erst seit diesen Sommer in der Wohnung und muß mich auch erst an die hohen Stromkosten gewöhnen. Du fragst nach Tipps fürs einsparen.
    Also ich bin hergegangen und hab direkt beim Hersteller der Öfen nachgefragt, wie man die am effizientesten und wirtschaftlichsten nutzt ! Probiers doch auch mal da und ruhig auch mal bei Deinem Energieversorger nachhaken. Meine Verbrauchsdaten für ein halbes Jahr (Sommer wie Winterzeit drinne):

    HT: 1.864
    NT: 1.173

    Im Vergleich zu Deinen Verbrauchswerten NOCH relativ niedrig, wenn ich es versuche hochzurechnen, müßte ich auch auf ca 12.000 kw/h im Jahr kommen. Bei mir ist halt seltsam, daß der HT-Verbrauch so immens hoch ist. Bei Dir stimmt das Verhältnis. Mein Energieversorger (EnBW Baden-Württemberg) meinte, daß da tatsächlich was nicht stimmt.

    Ist das ne alte Anlage bei Dir? Evtl. mal Vermieter ansprechen, wann das letzte Mal gewartet wurde, Boiler entkalkt etc.

    Übrigens vor meinem Einzug in diese Wohnung habe ich auch schon bei einigen Stromversorgern angerufen wegen Wechsel angerufen. Die haben alle abgewinkt, als sie das mit dem Nachtspeicherofen erfahren haben. Sie können einfach das Signal für den billigeren Nachttarif nicht freischalten. Das kann nur der örtliche Versorger. Soviel zum Thema freies Wahlrecht des Stromversorgers. Evtl. läßt sich aber einfach vergleichen. Nimm doch mal den Gesamtverbrauch und laß es Dir auf den Homepages der Anbietern hochrechnnen. Probieren würde ich es auf jeden Fall mal ob es nicht doch billiger ist, trotz des NT-Tarifes des örtlichen Versorgers. Da bin ich anderer Meinung als Mix.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!