Anbieterwechsel - ratlos!

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von bjgr78, 13. März 2008.

  1. bjgr78

    bjgr78 Starter

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Sind im Besitz eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung, Wohnung 1 hat einen Stromverbrauch von 4800 kWh, davon ca 70% im Niedertarif, und zahlen momentan 59€ monatlich Abschlag. Wohnung 2 hat einen Stromverbrauch von 3000 kWh, bei ca 55% Niedertarif und einen monatlichen Abschlag von 41€.

    Beide Wohnungen verfügen über separate Stromzähler, sowohl für Hoch- als auch Niedertarif.

    Strom wird auch zum Heizen und Warmwassergewinnung genutzt!

    Der momentane Anbieter ist e-on/edis. Preis für den HT liegt zur Zeit bei 0,1255 EUR/kWH und den NT 0,08985 EUR/kWh


    Lohnt sich 1. überhaupt ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter?

    Wenn sich ein Wechsel lohnen würde, brauch ich dann 2 Anbieter/Verträge oder reicht einer, könnten beide, falls beide über den selben Anbieter/Vertrag gehen auch über eine Rechnung laufen?
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    schlechte Nachrichten. Du wirst derzeit keinen Anbieter finden, der Dir Heizstrom liefert. Also - ich kennen zumindest keinen.

    So long
     
  3. Hanfiey

    Hanfiey Starter

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo
    Natürlich brauchste nur 1 Anbieter, wegen 1 mal Grundgebühren würde ich das so machen
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    also falls Du doch einen Anbieter findest:

    Für jeden Zähler ein eigener Vertrag. Können, müssen aber nicht unterschiedliche Anbieter sein.

    Für jeden Zähler wird auch Grundgebühr fällig.

    So long
     
  5. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    du zahlst so wenig für Strom, da könnte man meinen, die haben dich bei Preiserhöhungen vergessen. Ich würde mich möglichst unauffällig ruhig verhalten und den Tarif in der jezigen Form beibehalten Ich kenne Leute, die zahlen bei RWE einen Durschnittsheizungsstrompreis von 18,85 ct/kWh.

    Gruß

    AY4
     
  6. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ich find's auch extrem niedrig.

    Nur mal so:

    Guck doch nochmal bitte in die Stromrechnung und überzeug dich, ob Du uns nicht den Preis ohne Stromsteuer und Märchensteuer mitgeteilt hast!?

    Aus Gründen der Rechnungstransparenz müssen EVU diese Sachen seit einiger zeit nämlich getrennt ausweisen.

    Ist immer lustig nach preiserhöhungsmitteilungen:"WIESO ERHÖHEN SIE UM 30%???????".:)
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!