Anbieterwechsel in neuen Ländern

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von Heiko, 8. Juni 2000.

  1. Heiko

    Heiko Starter

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer kann etwas zum Anbieterwechsel in den neuen Bundesländern sagen? Hier wird der Anbieterwechsel immer noch von der "Braunkohleausnahmeregelung" verhindert - sie besagt in etwa, daß die bisherigen Anbieter nicht durchzuleiten brauchen, wenn die Braunkohleverstromung gefährdet ist. In Folge braucht kein Anbieter durchzuleiten, der Wechsel ist nicht möglich.

    In meinem Fall speziell passiert beim beabsichtigtem Wechsel von der Energieversorgung Rudolstadt (EVR) zum ÜWG.

    Im Mai sollte eine Regelung gefunden werden, ich konnte jedoch keine Infos dazu finden.
     
  2. TeslaNet

    TeslaNet Starter

    Registriert seit:
    3. Juli 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    14822 Neuendorf, Deutschland
    Hallo liebe strom-magazin.de Leser,

    tatsächlich versuchen die Stromlieferanten in den neuen Ländern sich mit einer Verordnung zu drücken. Aber die Frage bleibt - warum wechseln. Organisieren Sie sich doch einfach im ADEW und sparen Sie ohne Wechsel. Denn mal ehrlich, wenn ein anderer Versorger für Preis X liefern kann, dann kann das Ihr Versorger doch auf jeden Fall auch - und das mit höherer Sicherheit.

    Lesen Sie dazu auch die News zum Thema GGEW und das dazu gehörige Urteil.

    Aber ich gehe noch einen Schritt weiter. Wussten Sie das im "Osten" sogenannte stromsensible Kunden im letzten Jahr über 1 Milliarde DM zurückbekommen haben um weiterhin Ihre Standorte in den neuen Ländern zu erhalten!! ... wir vom ADEW streben gerade den Prozeß an, der im übrigen beweist, daß die Braunkohleschutzklausel genau wie seiner Zeit der Kohlepfennig verfassungswidrig ist.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 01805-233839 zur Verfügung. Es ist an Ihnen sich zu wehren und sich in unserem Verein zu organisieren.

    Herzlichst Ihr Michael Sander
     
  3. wdsgkb

    wdsgkb Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Herr Sander,
    haben Sie inzwischen etwas in Sachen Braunkohleschutzklausel erreicht?
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!