zu hoher Verbrauc,Hilfe

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von skyline, 23. Juli 2005.

  1. skyline

    skyline Starter

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich habe eine 50qm große Wohnung. Die Heizung geht über Fernstrom hat also nichts mit meiner normalen Stromrechnung zu tun.

    Ich wohne alleine und bin in Frührente da ich krank bin, bin also meißtens daheim.

    Bin bei der Ovag und habe einen Stromverbrauch von 4499,0 kWh bei der letzten Abrechnung für ein Jahr gehabt. Sind um die 76E im Monat. Mein Vater wohnt mit seiner Frau in einer 70qm großen Wohnung und sie ist den ganzen Tag zu Hause und Sie haben nur 30E im Monat.

    Ich wasche maximal 1x die Woche Wäsche mit meiner Waschmaschine, ein sehr kleines aber auch älteres Modell.

    Ich habe einen 4 Jahre alten Kühlschrank. Meine Geschirrspülmaschine ist auch erst 4 Jahre und die benutze ich 2x die Woche.

    Meine Musikanlage ist immer aus,ich habe auch die Wohnung nicht immer total beleuchtet,mache sewlten das Licht lange an.

    Mein Fernseher läuft meißtens rund um die Uhr und mein Computer auch erst 2 Jahre alt, läuft ca. 15Std am Tag.

    Ich habe einen alten Gefrierschrank gehabt,den habe ich jetzt aber mal entsorgt.

    Kann man nur weil der Fernseher ca. 20St am Tag läuft und der Computer ca. 15 Stunden am Tag läuft und Monitor, so eine hohe Stromrechnung haben???

    Bin da jetzt ziemlich hilflos.

    Die stromrechnung war bei mir komischerweise immer schon etwas höher ca. 50E im Monat( selbst wenn ich 3 Monate die meißte Zeit Tag und Nacht bei meinem freund gewohnt habe), aber jetzt wirds mir einfach zu viel.

    Kann ein so hoher Verbrauch denn sein?

    danke
     
  2. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    gib ´doch mal zur genaueren Berechnung die Watt-Leistung der Geräte an, die im Dauerbetrieb laufen. Die Angaben finden sich häufig auf Typenschildern oder in den Gebrauchsanweisungen. Dann kann man eine Musterrechnung aufmachen.
    MfG
    AY4
     
  3. skyline

    skyline Starter

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, also mein Modem läuft ca. 20Std am Tag. Dort steht 230VAC,50-60 Hz, 60mA.

    Monitor läuft 15Std am Tag,plus 5Std Standby 100-240VAC, 60-50Hz,mehr stand hinten nicht drauf.

    PC läuft 20Std am Tag,230 V, 220-240V, 50Hz.

    Fernseher läuft 20Std am tag, 230 VAC, 50Hz, 120W.

    Spülmaschine 2x die Woche, Anschlußspannung 230 V, Gesamtanschlußwert 2100

    Kühlschrank Electrolux ER 2337 I, da hab ich nichts im Internet oder der gebrauchsanleitung gefunden und der ist eingebaut,da kann ich hinten nicht gucken.

    Waschmaschine 1x die Woche, ist wahrscheinlich alt,hab ich von meiner Oma,heißt 640 Electronic, 224V-50Hz, Gesamtanschluß 3000W, M: 500/200/80 W

    Mein Gefrierschrank heißt Vorwerk Electro VG 131,muß auch schon alt sein, da steht aber nichts auf der Rückseite.

    Die ganzen Zahlen die ich jetzt geschrieben habe,sagen mir leider auch gar nichts,kenn mich damit gar nicht aus.

    vielen dank
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    leider kann man nur mit der Angabe vom Fernseher etwas anfangen. Unterstellt man hier, dass er die 20 Stunden am Tag mit voller Leistung läuft (nicht sehr wahrscheinlich), können hier pro Jahr rd. 800 - 900 kWh zusammenkommen. beim PC dürfte sogar ein noch etwas höherer Wert anfallen.

    Spülmaschine und Waschmaschine sind vermutlich kein Problem. Wenn der Kühlschrank erst 4 Jahre alt ist, kannst Du durch Austausch nichts herausholen. Schaltet das Gerät auch mal ab oder brummt er rund um die Uhr?

    Ein wenig Infos - evtl. auch zu Deinen Geräten - findest Du unter www.initiative-energieeffizienz.de.

    Wie machst Du Warmwasser? Boiler und Durchlauferhitzer sind gern vergessene Stromfresser.

    Außerdem solltes Du mal alle Sicherungen ausschalten und dann Deinen Zähler beobachten. Dreht sich das Rad am Zähler trotzdem, hast Du entweder einen Verbraucher, der nicht über die Sicherungen läuft (Test: alle Geräte einschalten).

    Oder es verbraucht jedmand anders Strom, der über Deinen Zähler gemessen wird. Dann schalte Deine Anlage am Hauptschalter unterhalb Deines Zählers aus und frage bei Deinen Nachbarn, ob noch alle Geräte funktionieren. Vielleicht geht ja auch plötzlich die Treppenhausbeleuchtung oder der Waschkeller ist ohne Strom.

    Sollte das der Fall sein, mußt Du Dich an den Hauseigentümer wenden. Dein Stomversorger kann Dir da nicht helfen.

    Wirst Du noch im Allgemeinen Tarif versorgt? Wenn ja, solltest Du noch einen Stromvertrag abschließen!

    So long

    Mix
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!