Verbrauch im durchschnitt ?

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von link, 12. August 2006.

  1. link

    link Starter

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    wir beziehen unseren strom von den STadtwerken Trier GmbH.
    wir sind ein 4 personen haushalt.
    Ich werde das gefühl nicht los das unsere stromabzählung und somit auch dir rechnung falsch ist.
    unser Angeblicher verbrauch im Jahr soll 7500 KW sein.
    nun müssen wir jeden monat 139 teuos bezahlen
    meine Frage ist: Sind 7500 KW im Jahr normal für 4 personen?
    wir haben nichts großartig stromziehendes.also Fernseher wird oft genutzt, das bad (boiler),Her und waschmachine.
    ich kann nicht glauben das 139€ stimmen, meiner meinung nach zu viel.
     
  2. tilu

    tilu Starter

    Registriert seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Saarland
    hmmm,

    fehlen noch en paar angaben:

    laufdauer und watt des pcs, boilers
    und da fehlen noch en paar verbraucher oder
    ihr duscht halt zu lang ;-)
    geh doch mal zum zähler und schau dir das an wenn jemand duscht rechne das mit dem arbeitspreis der sw durch (0,1698 mal x) und du hast en groben wert für die duscherei ...
     
  3. harry

    harry Aufsteiger

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja wie, da fehlen tatsächlich einige Angaben.

    Habt Ihr eine Stromheizung, mehrer Gefriertruhen, intensive Nutzung des Wäschetrockners? etc. etc.

    Also wir haben einen Stromverbrauch von ca. 4500 kWh wobei bei uns weder Wärme noch Warmwasser mit Strom erzeugt wird.
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    7500 kWh für einen 4-Personen-Haushalt ist schon großzügig.

    Normal wäre etwa 4500 - 5000 kWh ohne die Warmwasserbereitung. Ich denke hier liegt der Hund begraben.

    Wann wurde die letzte Wartung/Entkalkung vorgenommen. Ist evtl. der Thermostat defekt und der Boiler heizt ständig auf? Hier würde ich mal ansetzten.

    So long
     
  5. abdullah

    abdullah Starter

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Türkei
    Ich würde Ihnen raten energiesparende Gerärte mit dem Label A++ zu kaufen.

    2. Tipp: Versuchen Sie mal selber die Angaben am Stromzähler aufzuschreiben z.B 1x morgens wenn Sie in die Arbeit fahren und wenn Sie abends von der Arbeit zurückkommen.

    3. Auch Geräte im Standby-Modus verursachen Kosten (auch wenn die Kosten gering sind). Drücken Sie einfach - wenn Sie nicht länger in der Wohnung anwesend sind - den Ausschaltknopf am Fernseher. Tun Sie das auch bei anderen Geräten die im Standby-Modus sind z.B. DVD-Player,oder VHS-Recorder usw.....

    4. Kaufen Sie sich Energiesparlampen

    5. Lassen Sie mal den Boiler von erfahrenen Technikern auf Defekte o.Ä checken.

    6. Auch das externe Modem kann sehr viel Strom verbrauchen. Ziehen Sie einfach den Stecker wenn Sie nicht am PC sitzen.

    7. Wechseln Sie einfach Ihren Stromanbieter. Hier eine Webseite: http://www.verivox.de/Power/Calculator.asp
    für Sie.

    Ich hoffe meine Tipps helfen Ihnen weiter. Falls sich bei Ihnen etwas geändert hat schreiben Sie uns einfach.
     
  6. marc1285

    marc1285 Starter

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo, nun ja ich habe ein grösseres problem:
    bin alleine im haushalt. habe ne 2 zi whg mit 40m². habe keinen kühlschrank oder sonst was da ich kaum zuhause bin. ich habe ledeglich nur 1 lampe (halogen 60watt) ca 2 std/tag laufen und nen pc dauerbetrieb (meisst standby) mit tft. und ne stereoanlage die am tag ca 1 std an ist. nun folgendes: ich soll für das im jahr 2007 4786kw verbraucht haben. im jahr 2006 waren es 3800 und nun seit 28 februar 2008- 11 mai sind es nun 3200kw.-..... ich vermute das der zähler defekt ist da er vom jahrgang 1970 ist. leider will n ergie den zähler nicht wechseln und nun hat sich die rechnung auf 2000 € hochgeschraubt (monatlich zahle ich derzeit 75€) was kann ich machen?
    mfg marc
     
  7. strömling

    strömling Stammgast

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Interessant wäre wann der Zähler das letzte Mal geeicht wurde.
    Erster Test, den man machen kann, alle Sicherungen aus und dann zum Zähler. Dreht er sich, so ist er entweder defekt oder jemand anderes hängt dran.
    Steht er, so würde ich eine Prüfung des Zählers beantragen. Ist er laut Prüfung in Ordnung so musst du die Prüfung aber zahlen. Wenn nicht wird es spannend.
     
  8. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    anzumerken bleibt nur noch, dass Zähler nur äußerst selten in einem wesentlichen Maße vorlaufen. Wahrscheinlicher ist, dass über diesen Stromkreis Verbraucher laufen, die nicht zum Haushalt gehören.

    Nebenbei - wie wird das Warmwasser bereitet? Bei diesen Steigerungsraten tippe ich auf einen Defekt an einem Gerät.

    Die 75 € werden bei dem zu erwartenden Verbrauch übrigens kaum reichen.

    So long
     
  9. wkaltenleitner

    wkaltenleitner Starter

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!