Stromzähler defekt?

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von poepper, 10. Oktober 2012.

  1. poepper

    poepper Starter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich mach es kurz: wir sind eine dreiköpfige Familie und haben seit 2004 einen konstanten Stromverbrauch von ca. 5000 Einheiten.

    Seit letztem Jahr allerdings lediglich nur noch 2000!!!

    Wie kann das sein, dass unser Stromzähler nur so wenige Umdrehungen anzeigt?
    Wir haben unser Verbraucherverhalten nicht verändert, geschweige denn am Zähler herummanipuliert!

    Könnte es passieren, dass der Stromzähler irgendwann wie verrückt aufdreht und alle bis heute nicht gezählten Einheiten nachholt oder dass in beispielsweise 10 Jahren bei einem routinemäßigen Austausch unseres Stromzählers man einen technischen Defekt feststellt und wir nachzahlen dürfen???
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    1) Basieren die Verbräuche des aktuellen Jahres und der Vorjahre auf Ablesungen oder auf Schätzungen? Das muss auf der Rechnung entsprechend gekennzeichnet sein, vermutlich durch eine Fußnote.

    2) Sollte das nicht der Grund sein, ist der Zähler möglicherweise defekt, Z.B. könnte die Tausender- oder Zehntausender-Stelle hängengeblieben sein. In diesem Fall würde ich das dem Netzbetreiber melden.

    3) Eine Nachberechnung kann Dir ins Haus flattern. Nach GVV allerdings nur drei JAhre rückwirkend und dann auf Basis einer Verbrauchsschätzung.

    Fazit:
    ICH würde den Zähler melden und dem Netzbetreiber überlassen, ob er den Zähler wechselt. Wird er nicht ausgetauscht, dann notiere Dir in kurzen Abständen (z.B. einmal wöchentlich) die Stände mit. Damit kann man auch Rückschlüsse auf den Verbrauch ziehen, wenn eine Stelle hängengeblieben ist.

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!