Stromverbrauch zu hoch - wer kennt die Ursache

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von kleinhenz, 25. November 2012.

  1. kleinhenz

    kleinhenz Starter

    Registriert seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,
    hier mal die Sachlage:

    Ich war für eine Woche verreist, hatte jedoch im Vorfeld schon den Verdacht mein Stromverbrauch könnte zu hoch sein deshalb folgende Maßnahmen:

    Bei Wasserbett, Gefrierschrank, Kühlschrank und Receiver wurde ein Messgerät installiert, da diese Geräte auch während der Abwesenheit betrieben wurden.
    Die Heizung wurde in Ferienmodus betrieben - also auf Frostschutzfunktion.

    folgendes Ergebnis: Gesamtverbrauch für 8 Tage: 77Kwh
    abzügl. Verbrauch Wasserbett 14,65 kwh
    abzüg. Verbrauch Kühl/Gefrier 13,94 kwh
    bleiben nicht erklärbarer Verbrauch 48,41 kwh

    Nicht erfaßt wurden Festnetztelefon, Fritzbox und Faxgerät, aber selbst bei dauerbetrieb dieser Geräte wäre der Stromverbrauch nicht erklärbar.

    Wer kann mir helfen, an wen sollte ich mich wenden?

    Vielen Dank
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    dafür könnte es viele Ursachen geben.

    Sind denn alle Geräte, die Du nicht erfasst hast auch in Ordnung? Funktionieren die Thermostate etc.

    Dann ist es evtl. angebracht, mal eine Geräteinventur zu machen und zu schauen, was habe ich eigentlich, was wird wie genutzt und läuft da irgendetwas ständig.

    Wenn Du da dann immer noch nichts findest, kannst Du die Hauptsicherung mal rausnehmen und prüfen, ob Dein Zähler weiterläuft. Falls ja, verbraucht vermutlich jemand aus dem Haus auf Deinen Zähler.

    Mein persönlicher Favorit ist aber eindeutig die Heizung, auch wenn die nur auf Frostschutz lief - sofern es sich um eine Elektrozeizung handelt. In dem Fall hast Du möglicherweise auch einen Boiler für Dein Warmwasser...

    So long
     
  3. kleinhenz

    kleinhenz Starter

    Registriert seit:
    25. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    hallo Mix,

    schön daß Du so schnell reagierst. aber die einzigen Geräte die nicht erfaßt waren sind Telefon, Fax und Fritzbox. Wie soll bei solchen Geräten ein so riesiger (48kwh) innerhalb von 8 Tagen auflaufen?

    Bedenke wir waren im Erfassungszeitraum verreist und es handelt sich um eine Einfamilienhaus, soll heisen: die bösen Nachbarn scheiden aus.

    Bei der Heizung handelt es sich um eine Ol-Zentralheizung
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Einfamilienhaus... ok, dann ist das mit den Nachbarn keine Lösung :D .

    Dann kommt das Warmwasser auch über die Heizung?

    Ich empfehle trotzdem nochmal die Geräteinventur. Nimm einen Block, laufe von Raum zu Raum und notiere Dir die Geräte, die Du dort hast, wie sie genutzt werden und - falls möglich - welchen Verbrauch sie verursachen.

    Und vergiß Verbraucher wie die Umwälzpumpen für Heizung und Warmwasser nicht. Laufen die permanent? Funktioniert die Steuerung? Was ist mit Antennenverstärker oder Kabelbox für TV?

    Was ich schon erlebt habe bei unklarem Verbrauch:
    - Vergessener Radiator/Heizlüfter in der Garage, Werkstatt, Dachboden etc.
    - Dachrinnenheizung nicht abgeschaltet
    - beheizte Garageneinfahrt nicht abgeschaltet
    - Meerwasseraquarium angeschafft
    - Humidor gekauft
    - Plasmafernseher gekauft
    - Eitles Getier läuft ständig durch den Bewegungsmelder der Außenbeleuchtung
    - automatische Hebeanlage oder Regenwasserpumpe nicht bedacht
    das lässt sich beliebig weiterführen ;) .

    So long
     
  5. Letizia

    Letizia Starter

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Pumpe der Ölzentralheizung vielleicht?
     
  6. Gleichstrom

    Gleichstrom Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    10. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo kleinhenz,

    hat sich die Ursache des hohen Verbrauchs mittlerweile geklärt? Viellecht ist der Tip von Mix und Letizia mit der Heizungsanlage gar nicht so schlecht. Wärmepumpen, besonders wenn sie schon älter sind, können ganz schön viel Strom verbrauchen, ob es allerdings so viel wie in Deinem Fall ausmachen kann, weiß ich nicht. Gibt es ansonsten vielleicht noch ein Gerät, das das Wasser direkt an der Hauptleitung entkalkt und auch mit Strom betrieben wird? Oder besteht u. U. sogar die Möglichkeit, dass die Messgeräte am Wasserbett und den (Tief-)Kühlschränken nicht genau gemessen haben und der hohe Verbrauch möglicherweise auf die Rechnung dieser Geräte ging?

    Viele Grüße.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!