Stromverbrauch um 1200 kWh höher als im Vorjahr

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von Mareike, 7. Februar 2009.

  1. Mareike

    Mareike Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Ich hab ein Problem und wollte mal hören was ihr da so zuzusagen habt. Also wir haben unsere Stromrechnung bekommen und hatte dieses Jahr ca 1200 kWh Mehrverbrauch als letztes Jahr. 2007 : 2700 kWh
    2008 : 3900 kWh
    Wir führen einen 2-Personen-Haushalt und da erscheint mir der Verbrauch für 2008 extrem hoch. Vorallem weil wir uns den erhöhten Verbrauch nicht erklären können. Wir haben uns zwar ca Anfang Juli einen Trockner zugelegt, aber den benutzen wir nur einmal in der Woche und ich habe den Verbrauch bei einmal trocknen schon mit so einen Energiekostenmessgerät überprüft und der liegt bei ca 1,8 kWh pro Trockenvorgang. Das wären über die 6 Monate ca 50-60 kWh mehr. Aber wo kann der rest herkommen. Ansonsten haben wir nichts anderes gemacht als das Jahr davor. Ich messe im moment alle größeren Verbraucher mit diesem Gerät durch, konnte aber bis jetzt nichts auffälliges finden.
    Wäre schön wenn ihr mir mal ein paar Tipps geben könntet wo ich noch suchen kann.

    MfG Mareike
     
  2. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Mareike,

    ich vemute mal, dass der Zählerstand vom letzten Jahr geschätzt wurde.
    Das sollte auf einer Rechnung vermerkt sein. Wenn Du den verbrauch über zwei Jahre nimmst, dann kommst Du pro Jahr auf ca. 3300 kWh. Das ist für einen 2-Personenhaushalt nichts außergewöhnliches.
    Wenn das Schätzen ausgeschlossen ist,ist der Weg mit dem Messen schon der Richtige.

    Gruß aus Meck-Pomm
     
  3. Mareike

    Mareike Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Also die Zählerstände wurden bei uns immer abgelesen und nicht geschätzt. Wir haben auch nochmal geguckt ob sie vielleicht den Zähler mit einem vom Nachbarn (3-Parteien-Haus) verwechslet haben aber leider auch nicht.

    MfG Mareike
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    also wenn Ihr die abgerechneten Stände alle geprüft habt und zur Jahresabrechnung 2007 ein geschätzter Schlussstand nicht in Betracht kommt, kann es nur an den Verbrauchern liegen.

    Ich gehe auch davon aus, das im Haus nichts umgebaut oder geändert wurde.

    Also kannst Du nur die Verbraucher alle durchgehen oder über geänderte Lebensumstände nachdenken. Alle Geräte sind technisch in Ordnung? Werden sie häufiger gebraucht als früher? Welche Geräte sind neu dazugekommen?

    Was z.B. immer wieder unerwartete Mehrverbräuche verursacht:
    Defekte Warmwasserzubereitung
    Defekte Gefriertruhe
    Aquarium/Terrarium
    Wasserbett
    Heizlüfter, Radiatoren etc.

    Um es gleich zu sagen - ein Zählerdefekt, der den Zähler so stark vorlaufen lässt, ist fast unmöglich.

    So long
     
  5. Stephan Ewering

    Stephan Ewering Starter

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl. Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Wettringen
    Homepage:
    http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=198646
    Hallo,

    mit den alten Rechnungen und den Zählerstand jetzt kannst du deine Tendenz abschätzen. Außerdem kannst du jeden Tag deinen Zählerstand aufschreiben und so den momentanen Verbrauch checken.

    1,8 kWh erscheint mir für den Trockner sehr wenig.

    Umwälzpumpe der Heizung vielleicht im Dauerbetrieb?


    Gruß
    Stephan
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!