Stromschwankungen?

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von Verbraucher, 20. November 2006.

  1. Verbraucher

    Verbraucher Starter

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wohne seit ca. einem Jahr in einer 3-köpfigen Wohngemeinschaft und hatte bis jetzt nie probleme mit unserem strom. Doch vor einigen tagen (6 oder 7) war mir aufgefallen, dass aus meinem Monitor (PC-Bildschirm) ein statisches summen kam, was vorher nicht da gewesen war (genauer gesagt: aus dessen netzteil). Hab mir nichts weiter gedacht, und hatte überlegt vielleicht ein neues kabel oder ne neue mehrfachsteckdose oder in letzter konsequenz mal nach nem neuen monitor zu schauen, denn der ist mittlerweile 8 od. 9 jahre alt. Auf jeden fall dachte ich, dass meine hardware irgendwie spinnt. Doch als am nächsten tag, (im gegensatz zum vorigen) nun auch meine Hifi-anlage dieselben geräusche machte, sogar wenn sie ausgeschaltet war (nicht standby), begann ich mich zu wundern. Jetzt sind noch weitere phänomene hinzugekommen, und jetzt summen der monitor, das netzteil meines PCs, meine Hifi, die anzeige des monitors flackert und das alles hört auf wenn man den stecker aus der dose zieht (wie gesagt: standby oder ausschalten bringt nix. Selbst wenn ich am PC-netzteil den 1/0 umschalte summt es weiter) Also meine konklusion: Problem mit dem Strom. Bis jetzt ist noch nichts endgültig kaputt aber gut kann das nicht sein.

    Damit kann ich auch gleich einen Schritt weiter gehen: Sollte das Problem die häusliche Stromanlage sein, könnte der vermieter haftbar gemacht werden für schäden (halt meine ganzen geräte)?

    Ps. Hab auch nen Hobby-Kran als nachbarn, aber schon seit einigen Monaten, daran wirds wohl nicht liegen :D
     
  2. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ich würde den Hobbykran nicht außer acht lassen, der hat vielleicht monatelang etwas bewirkt, was Deine Netzteile jetzt aussteigen läßt.

    Tip: am besten mit nem Elektriker deines Vertrauens mal ein entsprechendes Messgerät für ein paar Tage ransetzen und die Spannungsspitzen messen und aufzeichnen lassen.

    wäre nicht das erste mal. Es gibt schon mehrere beiträge zu diesem Thema im Forum, einfach mal nachlesen.

    Gruß aus Meck-Pomm
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!