600 KWH in nicht mal 3 Monaten

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von Lily, 14. Mai 2016.

  1. Lily

    Lily Starter

    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich wohne seit Anfang März in meiner Wohnung und der Verbrauch liegt schon bei über 600 KwH. Woran kann das liegen? Abgesehen vom Drucker, Kühlschrank und Ofen/Herd sind alle Geräte bei Nichtgebrauch abgestöpselt(also kein Standby). Heizung war noch nicht im Gebrauch und das Wasser wird über ein Durchlauferhitzer erwärmt.
    Ich weiß nicht woran dieser ernorme Stromverbrauch liegt. HAbt ihr Tipps?
    Danke schonmal :)
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo Lily,

    das dürfte dann auf einen Jahresverbrauch von ca. 3000 kWh hinauslaufen, was zwar relativ viel ist (Verivox und Check24 gehen als Durchschnittswert von 2000 kWh für einen 1-Personen-Haushalt aus), erklärt sich aber womöglich durch den Durchlauferhitzer für die Warmwasseraufbereitung.

    Ich würde prüfen, wie viel Strom bspw. während eines Duschgangs verbraucht wird. Vielleicht kann die Duschzeit bzw. die Zeit, in der das Warmwasser läuft, verkürzt werden? Wenn am Durchlauferhitzer eine Temperaturwahl möglich ist, dann so einstellen (maximal 35 - 40 Grad oder weniger), dass kein Kaltwasser zugemischt werden muss.

    Im Übrigen können Energiekosten durch einen Versorgerwechsel eingespart werden. Optimal ist m.E. ein jährlicher Wechsel und Bonusmitnahme, wobei man relativ neue Anbieter und insbesondere die immer wieder auffällig werdenden "Billig-Discounter" besser meiden sollte.

    Infos über die Anbieter findet man bspw. hier www.energieanbieterinformation.de und brauchbare Anregungen für ein Wechselkonzept und für die Versorgerwahl hier www.bezahlbare-energie.de !

    Wünsche gutes Gelingen.
     
  3. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    PS: Warum sprechen Sie die Heizung an? Was für eine Art Heizung hat die Wohnung denn, wird etwa (teilweise) mit Strom geheizt ?
     
  4. Lily

    Lily Starter

    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rewe47,

    danke für die rasche und ausführliche Antwort. Ich werde beim nächsten Duschvorgang den Verbrauch überprüfen. Dabei muss ich sagen, dass meine Duschgänge recht schnell von statten gehen und ich eher lauwarm als heiß dusche.
    Es wurde mir noch gesagt, dass es auch am Kühlschrank liegen könnte. Ich habe die Küche gebraucht übernommen und sie ist schon recht alt. Gibt es da eine Möglichkeit den Verbrauch des Kühlschranks zu überprüfen?

    Ich hatte übrigens die Heizung angesprochen gehabt, weil der Vormieter meinte sie würde teilweise mit Strom geheizt werden. Das stimmt jedoch nicht, dass ist ein Fehler meinerseits.
     
  5. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    Hallo Lily,

    wir können Rewe47 hier nur zustimmen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der hohe Stromverbrauch durch den Durchlauferhitzer zustande kommt.

    Um den Verbrauch des Kühlschranks zu ermittelt, können Sie ein Strommessgerät einsetzen. Solch ein Gerät verleiht etwa Greenpeace (https://www.greenpeace-energy.de/service/formulare/strommessgeraet-leihen.html) oder die Verbraucherzentrale (https://www.verbraucher.de/stromdiebe?returnto_=link1024261A&mode=1&leistung=a014) kostenfrei. Diese Webseite (http://www.no-e.de/html/ausleihen.php) verrät, welche Stellen außerdem noch Messgeräte verleihen.

    Viele Grüße
    Redaktion strom-magazin.de
     
  6. Lily

    Lily Starter

    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe mir inzwischen so ein Messgerät ausgeliehen. Ich habe jetzt mein Kühlschrank für genau 24 Stunden gemessen. Auf dem Gerät wird 0.495kwh für 24 Stunden angezeigt. Ist das viel?

    Zum Durchlauferhitzer muss ich erwähnen, dass ich nie heiß, selten warm dusche. Meisten dusche ich ganz kurz und das dann fast kalt.
    Mein Verbrauch liegt jetzt schon nach nicht mal 4 Monaten bei fast 1500kWh. Langsam bin ich am Verzweifeln.
     
  7. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    Hallo Lily,

    leider lässt sich nicht final beantworten, ob der Verbrauch des Kühlschranks hoch oder niedrig ist, wenn man das Gerät nicht kennt (mit/ ohne Gefrierfach, Größe etc). Aber besonders hoch ist der Verbrauch auf den ersten Blick nicht. Eine Übersicht über verschiedene Kühlschränke, deren Verbrauch und Kosten findet sich hier:

    http://www.stromverbrauchinfo.de/stromverbrauch-kuehlschraenke.php

    Bezüglich des Durchlauferhitzers: Den Verbrauch könnten Sie überprüfen, indem sie den Stromzähler vor und nach dem Duschen einmal ablesen (andere Geräte sollten währenddessen abgeschaltet bleiben).

    Ist das Gerät auf Maximalbetrieb gestellt? Eventuell könnten Sie den Verbrauch schon einmal senken, indem sie die Einstellung des Durchlauferhitzers herrunterregeln.

    Ich hoffe das hilft Ihnen weiter!

    Viele Grüße
    Redaktion strom-magazin.de
     
  8. aemvau

    aemvau Starter

    Registriert seit:
    2. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,
    darf man fragen was bei der Sache jetzt rauskam?

    Vg
    Jule
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!