10.000 KWH im 3 Personen Haushalt

Dieses Thema im Forum "Stromverbrauch" wurde erstellt von Gordon1975, 27. Juni 2008.

  1. Gordon1975

    Gordon1975 Starter

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    hallo, ich hab da ein riesen problem. wir leben zu dritt in einem einfamilienhaus und verbrauchen pro jahr ca. 10.000 kwh strom. dies ist seid 2007 so. vorher lag unser verbrauch immer bei ca. 3500 - 4000 kwh.

    der stromzähler ist in ordnung, vom eichamt überprüft. 2 elektromeiser sind ratlos und wir einigermassen verzweifelt.

    sämtliche vorhandenen elektrogeräte sind neu und liegen unter den angegebenen durchschn. verbräuchen des energieversorgers.

    warmwasser wird über die heizung bereitet. eine pumpenhebeanlage existiert nicht.

    wir wissen nicht mehr weiter, aber irgendwo muss die ursache für diese exorbitant hohen verbrauchswerte ja liegen.

    kennt ihr jemanden, dr in solchen fällen erfolgreich weiterhilft?

    lg gordon
     
  2. gerd12

    gerd12 Starter

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Habt ihr denn keinen Stromzähler zu Hause? Damit lässt es sich doch beobachten welches Gerät in der Wohnung so viel Stom verbraucht. Ich würde einfach alle Geräte mal durchtesten, um den Übeltäter zu finden. Denn wenn man so viel Strom verbraucht, dann stimmt eindeutig etwas nicht.
     
  3. sparfuchs_1

    sparfuchs_1 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Irgendetwas ist da faul bei einem solch hohen Stromverbrauch. Womöglich lauft der Recher den ganzen Tag oder der 50-Zoll Plasma Fernseher blinkt 20h vor sich her.
     
  4. Energy 2000

    Energy 2000 Starter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    - welche Geräte im Haushalt und welche wurden seit der Verbrauchsänderung neu angeschafft?

    - wie oft läuft die Waschmaschine
    - existieren E-Heizungen (Radiatoren), z.B. in der Garage etc.?
    - Gefrierschrank?
    - Aquarium mit Heizung, Pumpen, üppiger Beleuchtung?
    - Hofbeleuchtung, evtl. in Verb. mit Bewegungsmeldern?
    - Teich- und Poolpumpe?
    - E-Rasenmäher, öfter mal der Hochdruckreiniger etc.?

    Es gibt unzählige Verbraucher die den Stromverbrauch in die Höhe treiben und der Kunde meint es wäre alles normal und unerklärlich.
    Ganz berühmt sind Sätze der Art: "Aber mein Nachbar hat alles genau wie ich und verbraucht viel weniger"

    Ich arbeite seit ca. 17 Jahren im Aussendienst, habe hunderte dieser Sätze gehört und am Ende fanden sich immer viele Kleinigkeiten die in der Summe den Stromverbrauch explodieren lassen können.
    Die Macht der Gewohnheit macht auch mal blind.

    Lösungen:

    1. Ein ordentlicher Stromversorger mit guten Service, bietet seinen Kunden kostenlose Prüfgeräte, um den Stromverbrauch pro Gerät zu erfassen.
    Damit lassen sich unerklärchliche Stromfresser durchaus finden.
    Man staunt wie so mancher Einbaukühlschrank, oder auch ein PC und selbst das neueste LED TV-Gerät in der Summe den Kohl fett machen.

    2. Bevor es am Abend ins Bett geht, alle Sicherungen am E-Verteiler abschalten, auch den FI-Schutz und Zählerstand mit Kommastelle notieren.
    Am nächsten Morgen prüfen ob der Stand immer noch stimmt.
    Ggf. Ausgangschalter über dem Zähler im Zählerschrank betätigen und schauen ob der Zähler (Markierung auf der Läuferscheibe) nachläuft.

    3. Zählerdefekte sind so extrem selten, dass es keinen Sinn macht es dem Zähler in die Schuhe zu schieben. Zu 99,9% ist der Kunde der Verursacher. Auch wenn alles prima erscheint, aufrecht bleiben und den Aufand nicht scheuen die Ursache zu finden.
     
  5. Ziziii

    Ziziii Starter

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab erst mit Hilfe eines Strommessgerätes herausgefunden, wo bei mir die Stromfresser sitzen. Hauptverdächtiger und überführter Täter war der bestimmt 10 Jahre alte Kühlschrank :-(
    Weeeg! Neuen her!:)
     
  6. Der Fischer

    Der Fischer Aufsteiger

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Texter, Maler
    Ort:
    Berlin
    jam, das mit dem kühlschrank kenne ich auch nur allzu gut :D
     
  7. orthopaediemag

    orthopaediemag Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist doch immer so :D

    Kühlschränke, Nachtspeicherheizungen, Wasserboiler und Plasmafernseher sind meistens die Hauptursache von extrem hohem Stromverbrauch :D
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!