Welchen Anbieter?

Dieses Thema im Forum "Stromtarife" wurde erstellt von lo-ka-bo, 9. August 2009.

  1. lo-ka-bo

    lo-ka-bo Starter

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Extertal
    Hallo zusammen,

    ich wohne momentan noch mit meiner Frau und meinem Kind zusammen in einer 4 Zimmer 80m² Wohnung.

    Wir sind bei TelDaFax und haben einen mtl. Abschlag von 40 Euro und kommen damit auch gut hin.

    Nun haben wir den Hauptnutzer auf meine Frau umgeschrieben, da ich ab den 01. September 09 meine eigene 1 Zimmer Wohnung mit ca. 33 m² beziehe.

    Ich bin in dem Sinne Neukunde und habe jetzt die Frei "qual" der Wahl welchen anbieter ich nehme.

    Zu meinem Einkommen ist zu sagen das ich leider Sozialhilfe Empfänger bin und sparen muss wo ich kann.

    Da ich aber eh die meiste Zeit des Tages bei meinem Kind sein werde ist der Strom verbrauch in meiner wohnung sehr gering. (Kühlschrank Gefrierschrank etc.)

    Ich habe in anderen Foren gelesen, dass Leute um die 20 Euro im Monat bezahlen. Finde solche Anbieter aber leider nicht.

    Ich gehe von 1200 kwh im Jahr aus, da ich auch moderne Geräte habe die nicht viel Strom fressen. .. ich bin einer der den Schalter umlegt wenn ich weg bin, weil standby doch ziemlich viel Strom zieht.

    Im großen und ganzen bin ich sehr sparsam.

    Ich möchte keine Kaution zahlen.
    Aber einen mtl. Abschlag von ca. 15-20 Euro.
    Bei einem Jahresverbrauch von ca. 1200 kwh.

    Mein PLZ Bereich ist 32699

    ich dachte vllt auch an e-wie-einfach da ich nur das bezahle was ich Verbrauche... halt ohne Grundgebühr. ob sich das rentiert weiß ich nicht.

    Könntet ihr mir ein bisschen Informationen geben was ihr machen oder wen ihr nehmen würdet.

    Gruß

    Carsten
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    wenn Du so sparsam bist wie Du das angibst, dürfte Dein Verbrauch sogar unter 1200 kWh liegen. Immer vorausgesetzt, dass Du Dein Warmwasser nicht mit Strom machst.

    Was die Abschläge betrifft - die richten sich nach den erwarteten Kosten. Angabe wie 20 EUR Abschlag sind immer gefährlich, wenn man nicht die Nachzahlung aus der Jahresabrechnung kennt ;)

    Wenn Du von angenommenen 240 EUR jährlicher Abschlagssumme ausgehst und davon mal einen realistischen Grundpreis von 80 EUR abziehst, bleiben Dir für den Verbrauch noch 160 EUR. Bei 1200 kWh Verbrauch ergäbe das einen Brutto-Preis von rd. 13 Ct/kWh, bei 1000 kWh rd. 16 Ct/kWh. Sowas wirst Du nicht finden. Ein realistischer Arbeitspreis wird bei etwa 19,50 bis 20,00 Ct/kWh liegen.

    Ein reeller Abschlag dürfte für Dich wohl bei 25-30 EUR liegen.

    Um einen passenden Anbieter zu finden kannst Du die gängigen Tarifrechner nutzen.

    So long
     
  3. Miepchen

    Miepchen Starter

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin :)

    Der Thread ist zwar noch vom Jahr 2009, allerdings passt hier meine Frage ganz gut hin und wollte deswegen nicht extra einen neuen Thread erstellen.

    Es ist so: Ich bin Studentin in Köln (PLZ 50674). Momentan verbrauche ich im Jahr 2100 kWh. Monatlich zahle ich 40-45€ bei Rhein Energie und wollte ganz gerne wechseln, da mir das doch schon einwenig ZU teuer erscheint, oder sind die Strompreise bei einem Single Haushalt wirklich so hoch?

    Wollte eventuell zu lekker-energie, bin mir da aber noch sehr unsicher und wollte ganz gerne wissen, was ihr mir raten würdet?
    (Oder sollte man in so einem Falle gleich zur Verbraucher Zentrale gehen und sich beraten lassen? Kenne mich da leider 0 aus)

    Für jede Antwort bin ich dankbar :)

    MFG
    Miepchen
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    die Preise findest Du in zahlreichen Tarifrechnern. Ich würde einen günstigen Versorger nehmen, der Preisgarantie bietet. Vorzugsweise ein Stadtwerk, damit die Großen Vier da nicht so viel davon haben.

    Vorkasse oder Kaution käme für mich keinesfalls in Frage. Und auch bei Boni würde ich genau prüfen, wann und unter welchen Voraussetzungen die ausgezahlt werden. Sonst bekommst Du z.B. nach 3 Monaten eine Preiserhöhung, willst wechseln und der Bonus ist futsch, weil Du zu früh kündigst....

    Appropos sparen. 2100 kWh/a ist für einen Single-Haushalt recht üppig. Selbst mit Warmwasserbereitung. Hier kannst Du bestimmt auch was tun. Nicht verbrauchte kWh haben das größte Sparpotential ;) .

    So long
     
  5. sparfuchs_1

    sparfuchs_1 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Nutze einen Tarifrecher im Internet und vergleiche die Angebote gut nach versteckten Kosten, Vorauszahlungen oder Vertragsbindungen.
     
  6. davidmerk

    davidmerk Starter

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Deutschland
    hey, also bezüglich des stromanbieters kann ich dir nur folgenden link empfehlen :

    wechseln.de/stromvergleich

    schau mal rein ! es lohnt sich wirklich !

    gruß
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!