Falsche Stromtarife

Dieses Thema im Forum "Stromtarife" wurde erstellt von flip67, 8. Oktober 2000.

  1. flip67

    flip67 Starter

    Registriert seit:
    8. Oktober 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern, 87700 Memmingen
    In letzter Zeit hört man öfter, daß Stromkonzerne bzw. Energieversorger Ihren Kunden nicht immer den günstigsten ihrer Tarife berechnen, sondern auch mal einen höheren. Dies würde einem Gerichtsurteil des
    BGH von 1989 widersprechen.
    Um nun festzustellen ob man tatsächlich zuviel bezahlt hat, bieten mehrere Institutionen (Vereine, "energieberater")
    eine Prüfung an, meist jedoch gegen Gebühr!
    Teilweise sprechen diese Einrichtungen davon daß 80-90% aller Kundenabrechnungen falsch seien.

    Was ist davon zu halten? Hat jemand im Forum damit schon tatsächliche Erfahrung?
     
  2. energiereusch

    energiereusch Starter

    Registriert seit:
    19. November 2001
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    D-64409 Messel
    Wieso falsche Tarife? Jexder Privatkunde schließt mit seinem Stromlieferanten einen Vertrag in dem der Tarif festgelegt und so berechnet wird.
    Anders ist das bei Gewerbe- und Industriekunden, die einen Stromlieferugnsvertrag geschlossen haben, ohne die hin zugrunde gelegten Parameter zu kennen. HIer kommt es zu (falschen) nicht optimalen Berechnungen auf Grund falscher Ausgangsvoraussetzungen. Diese sind weder dem Kunden noch dem Versorger (er hat kein Interesse daran) bekannt. Die zahlreichen Berater stützen sich dabei auf die Erfahrung, welche durch Feststellungen im Rahmen einer Energie-Revision zu Tage treten. Die sogenannten Berater können nur darüber berichten, aber selbst nichts machen. Wer macht Energie-Revision in Deutschland? Siehe z. B. www.kwh-preise.de
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!