Wie gründet man ein Stromunternehmen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Bedranali, 20. Dezember 2007.

  1. Bedranali

    Bedranali Starter

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Vertrieb
    Hallo,

    Ich suche jemanden, der mir das Wissen vermitteln kann, wie man ein Stromversorgungsunternehmen mit eigenen Tarifen gründen kann.

    Wo kann man sich genauer informieren? an wem kann man sich wenden?

    Mein Produkt: Nur Öko Strom zu ganz niedrigen Preisen.
    Vertriebsart: Direktvertrieb

    Ich würde mich über Eure Infos freuen.

    Danke

    Gruß Bedranali
     
  2. Bavaria69

    Bavaria69 Fachmann

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Schau mal auf der Seite www.eex.de rein, die haben alle Informationen.

    Grundlegend:

    50000 Euro Zertifizierte Computeranlage
    25000 Euro Handelslizenslehrgang
    zuzüglich Prügungsgebühr.

    Dann Sicherheitshinterlegung des Stromes den du zu handeln gedenkst, Sicherheitshinterlegung bei Netzbetreiber...

    Ich habe mal hochgerechnet das mindestens 250000 Euro Spielgeld gebraucht wird...
     
  3. Bedranali

    Bedranali Starter

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Vertrieb
    Hi

    Danke für deinen schnellen Info.

    Ich habe da mal reingeschaut, ob so wie ich das sehe und verstanden habe, wollen die Ihr eigenes Unternehmen hochziehen.

    Bei mir stellt sich die frage, wenn ich mich von denen Schulen lasse, kann ich dann mein Geschäft nach meinen Vorstellungen in Rahmen der Gesetzgebung machen?

    Bzgl. Der Einstiegskosten gibt es ja Fördermittel die man beantragen kann.Vor allem dann, wenn man zu zweit oder zu dritt ist.

    Die nächste Frage wäre, muss ich unbedingt beim Start ein rießengroßes Gebäude haben oder wie ist das festgelegt?

    Gruß Bedranali.
     
  4. Bavaria69

    Bavaria69 Fachmann

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Lach...

    nett die blauen Augen...

    EEX ist die!!! Handelsbörse, ohne die geht so ziemlich nichts.

    Wenn du da mitspielen willst gibt es nur eine Richtung und Spielregel. Und zwar deren.

    Wenn du dich innerhalb eines Netzbetreibers bewegst, kannst du mit Ihm und den Stromproduzenten Innerhalb der Netzes ohne EEX einigen, aber viel Spass.

    Ach so, die Zeit, Rechne mal großzügig mit einem Jahr bis du deine Prüfungen hast und den ersten kW Strom verkaufen kannst.

    Wegen den Gründungskosten, Sprich da mal mit der örtlichen IHK oder neutral mit www.gruendungszuschuss.de die haben Kontakte/Empfehlungen für eine Gründung, zumindest im bayrischen Raum.

    Aber der Strommarkt ist hart umkämpft und die großen bestimmen das Spiel. Anfangs waren die träge, nun reagieren die sehr schnell auf "Neulinge".

    Gruß
    Carsten
     
  5. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hinzu kommt noch, dass du ja "reinen Ökostrom" vertreiben möchtest - zu ganz niedrigen Preisen.

    Den wirst du - soweit ich das beurteilen kann - an der EEX nicht finden. Da brauchst du OTC-Ökostromlieferanten.

    An die musst du erstmal kommen. Oder mal mit Beistellung versuchen - dann brauchste aber gar nicht erst die Gründung angehen.

    Ich würde das Vorhaben mal schnell überwerfen - mein Ratschlag!;-)

    Wie wäre es denn zum gaaaanz langsamen Anfang erstmal mit ner GmbH, die sich auf Bündelkäufe spezialisiert (Broker) und mit den Versorgern für einen Kundenstamm Verträge abschließt??
    Und das wird schon verdammt schwierig, das kannste mir glauben.
     
  6. Bavaria69

    Bavaria69 Fachmann

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn du wegen reinem Ökostrom unterwegs sein möchtest gibt es 4 Firmen die das schon tun

    -Naturstrom AG
    -Greenpeace Energy
    -Lichtblick
    -Elektrizitätswerk Schönau (EWS)

    Sehr aktiv ist in der Sache eine Ulla Gahn mit Ihrer Seite und Initiative : www.oekostrom-wechselparty.de

    Bevor du selbst das Rad neu erfinden möchtest, nimm Kontakt mit denen auf und evtl. kannst du denen Verträge vermitteln. Nur Billig ist von denen keiner, zu den "normalen" Kosten kommen noch die TÜV Zertifikate... auch investieren die in neue Kraftwerke.

    Gruß
    Carsten
     
  7. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    vielleicht sollte man erst mal 3 - 5 Jahre in einem EVU gearbeitet haben, um zu sehen, auf was man sich da einlässt. Wenn ich daran denke, was für ein Aufwand allein die Jahresabrechnung für Tarifkunden ist.

    Übrigens - zu den Kosten: Das notwendige GPKE-konforme Abrechnungssystem und EDM kommen wohl auch noch dazu. Würde da mal zusätzlich 180.000 Öre einplanen.

    Wo kommt den der Ökostrom zu den ganz niedrigen Preisen her - oder ist das ein Geheimnis?

    So long.
     
  8. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    @Mix:

    War da nicht letzens ein Wasserkraftwerk im YPS-Heft???:-DD
     
  9. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    Holla, Yps gibts noch???!!! Muss ich mir besorgen.

    Vielleicht auch eine Hamsterzucht mit Dynamo am Laufrad. Halt, nein, die speisen dann ja nur zur Schwachlastzeit ein und da will keiner den Strom.

    Ne, mal im Ernst. Dieses Geschäft ist hochkomplex und man sollte erst mal reingeschmeckt haben, um das abschätzen zu können. Und wenn es eine günstige Ökostrom-Quelle gäbe, wäre deren Erzeugung schon längst aufgekauft.

    Einfacher ist es wahrscheinlich, Ökostrom zu produzieren.

    So long
     
  10. Bedranali

    Bedranali Starter

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Vertrieb
    Hi Leute,

    also mir geht es nicht darum ein Rad neu zu erfinden.

    Mir geht es nur darum, das ich es nicht einsehe, dass die Preise für Öko Strom noch zu teuer sind.
    Auch finde ich dass man auf Erdgas umsteigen kann, und diese auch etwas günstiger machen kann.

    Meine Vision

    Nur ÖkoStrom zu Zehnsation Tarif inkl. MwSt.
    Zum Gas will ich eine Einsparung bis zu 20% je nach Zahlung von Strom und Gas.

    Außerdem, warum soll ich immer für andere Arbeiten, wenn man auch mit guten Leuten selber was aufziehen kann.

    Gruß Bedranali
     
  11. Bavaria69

    Bavaria69 Fachmann

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Yps mit Gimmik? Ich dachte der Verlag hat das eingestellt?

    @Bedranali,

    klar ist eigen besser als für fremde arbeiten, nur die Umsetzung... Da muss gewaltig etwas dahinter stehen. Angefangen von der Einrichtung um in den Pool mitzuschwimmen, über die Berechtigungen verteilen zu dürfen, dann noch der Vertrieb mit Administration und letztendlich kommt man auch nicht um eigene Kraftwerke herum...
    Da braucht man einen sehr flexiblen Verfügungsramen...

    Wenn dem so ist, gerne via PN.

    Gruß
    Carsten
     
  12. orthopaediemag

    orthopaediemag Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann ich nur bestätigen, dass ich auch mein aktueller Stand. Es ist wie immer im Leben: Ein gutes Startkapital ist ein muss...
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!