stromnachzahlung nach 3 jahren rechtens ?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von sabine_L, 5. Januar 2007.

  1. sabine_L

    sabine_L Starter

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    pr-berater
    Ort:
    solingen
    hallo zusammen,

    bin auf der suche nach rat... man hat mir im nachhinein 50.000 kw strom nachberechnet, da die in 2002 wohl versäumt wurden zu berechnen. wer die uhr falsch abgelesen hat , ist hier strittig. ich bin überzeugt, dass die stadtwerke vorort waren u abgelsen haben, aber fakt ist, dass in diesem jahr 50.000 kw nicht berchnet wurden. jetzt hat man das entdeckt und bittet mich zur kasse mit 500 euro monatlich , die echt " schmerzen " ...ich hörte man darf das nicht im nachhinein... weiß da jemand mehr?

    herzliche verzweifelte grüße!!!
     
  2. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    hallo sabine,

    nach der neuen grundversorgungsverordung sind 3 Jahre rückwirkend möglich, wenn fehler vorliegen.

    bei dir kommt es jetzt drauf an.

    hast du die rechnung in 2007 erhalten, sind ansprüche aus 2002 verjährt und du kannst die nachberechnung zurück weisen. ist die rechnung aber noch in 2006 bei dir angekommen hast du wohl oder übel schlechte karten.

    wenn möglich wende dich an die verbraucherberatung oder wenn du ne rechtsschutzversicherung hast, an deinen anwalt.

    aber aufpassen, es zählt das datum des rechnungsempfanges, dass heisst wann war die rechnung bei dir im briefkasten.

    schreib mal, was draus geworden ist.

    gruß aus meck-pomm
     
  3. harry

    harry Aufsteiger

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    50.000 kWh Strom in drei Jahren? Das hat aber mit Haushaltsstrom nichts mehr zu tun! Wieso fällt der Fehler erst jetzt auf? Konnten die Stromableser nicht zum Zähler oder habt Ihr bei der Stromablesung falsche Angaben gemacht?
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Sabine,

    ist es eine Nachberechnung nur für das Jahr 2002 oder für den Verbrauch seit 2002? Wurden vielleicht die Jahre 2002 bis einschl. 2005 mit geschätzten Ständen abgerechnet?

    Wo kommt den auf einmal der Zählerstand aus dem Jahr 2002 her, der für die Nachberechnung herhalten muß?

    Hast Du da einen Gewerbebetrieb oder heizt Du mit Strom?

    Gib uns ein wenig mehr Info.

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!