von RWE zu EWE wechseln ....

Dieses Thema im Forum "RWE" wurde erstellt von meins69, 21. Juni 2007.

  1. meins69

    meins69 Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Mitte Mai haben wir einen Antrag auf Versorgerwechsel gestelt, heisst: von RWE zu EWE.......

    bisheriger stand der dinge ist , EWE hat den vermärk in ihren unterlagen zur versorgung zum 1.7.07 vorgesehen....
    Nach dem ich heute mit EWE gesprochen haben , bekamm ich gesagt das angeblich die RWE dem Wechsel zu EWE zustimmen müsse..........??
    wiederum schreib uns RWE am 25.05.07 , die Bestätigung der Kündigung ohen Datun , diess hat EWE für uns übernommen.......

    anleigen diesbezüglich ist folgendes.....

    vor einigen wochen mag es auch monaten sein , gabs in Berlin einen änlichen Fall... wo sich ein anbitter weigerte den wechsel zu einem anderen Anbitter zu zustimmen bzw die Entsperung des Zählers vor zu nehmen .

    ich suche nun dazu Pressemitteilungen , Gerichtsurteile oder ähnliches , damit ich mich sachkundig machen kann.....
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    Du kannst Deinen Versorger nur wechseln, wenn Dein bisheriger Liefervertrag kündbar ist. Erledigt die Kündigung Dein neuer Lieferant, benötigt er die Bestätigung der Kündigung, um sicher zu sein, dass er liefern darf.

    Der Wechsel wird also i.d.R. nur dann verweigert, wenn Du vertraglich noch an Deinen bisherigen Lieferanten gebunden bist.

    Das ist ein ganz normaler Vorgang.

    So long
     
  3. meins69

    meins69 Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    da stellt sich mir die Frage:
    Warum hat mich mein bisheriger Lieferant gekündigt ohne angeben von einem genauen Datum..?

    Ist den der EX-Lieferant nicht dazu Verpflichtet mir das kündigungs Datum mit zu teilen ??


    ------------

    wir haben nun fast den 1.7.2007 und es hat sich immer noch nichts ergeben bei uns , wegen den Anbiterwechsel........

    Kann mir bitte wer helfen wie ich mich jetzt weiterverhalten mus , oder soll ich doch den Anwalt einschalten ..??????
     
  4. meins69

    meins69 Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Diesses schreiben erhilt ich heute von unserem Neuen Anbiter....


    Sehr geehrte Frau xxx, sehr geehrter Herr xxx,

    soeben teilte uns die RWE mit, dass Sie bereits am 10.05.2007 aus der Abnahmestelle

    xxxxxx

    ausgezogen sind.

    Dies wundert mich, da Sie bei der EWE einen aktiven Gasvertrag unter dieser Abnahmestelle haben.

    Bitte klären Sie den Sachverhalt mit Ihrem Netzbetreiber und dann Info an mich, ob hier ein Missverständnis vorliegt.

    Falls ja würde ich Sie dann zum nächstmöglichen Termin erneut anmelden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martina Humpe

    -------

    wie sollen wir uns jetzt in diessem fall verhalten , kann uns bitte wer einen sachdienlichen hinweiss geben ....
     
  5. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    wieso immer gleich zum Anwalt??!!

    Versuche bitte doch erst mal mit Deinem bisherigen Versorger und Deinem neuen Lieferanten zu reden. Mir scheint, da liegt wohl ein Verständigungsproblem zwischen Euch dreien vor.

    Aus Deinen Schilderungen werden ich nämlich nicht so recht schlau.

    So long
     
  6. meins69

    meins69 Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    reden mit den Lieferanden kanst du vergessen . Die stellen sich stur bis zum geht nicht mehr . sind noch nicht mal in der lage , auf der letzten Rechnung , den tazächlichen Eingezahlden Betrag zu korigieren, so damit es das AA "" Anerkennt die Rechnung """ und das trolligste an der geschichte ist jetzt , das angeblich Nachbarschftshilfe STraffbar sei...

    dazu mus ich erklären, da wir mit unseren nachbran geredet haben , und ihnen monatlich Entgeld dafuer geben ..... haben sie uns bis zur klärung notdürftig stom zur verfügung gestelt.....


    tja , nun wissen wir nicht weiter , da wir unseren neuen stromanbiter erst zum 1.9.2007 bekommen.....da bei der erstenh kündigung im Mai der falsche zählernummer auf den Antrag stand .......
     
  7. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    ?( ??????????????

    zu viel wirres Zeug - kein weiterer Kommentar

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!