Zählerstand falsch geschätzt...

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von huskie112, 31. Juli 2002.

  1. huskie112

    huskie112 Starter

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Deutschland, 63450 Hanau
    Hallo !
    Ich habe ein kleines Problem.
    Zum 01.07.02 habe ich von den Stadtwerken Hanau zu einem Privatanbieter gewechselt.
    Mein damaliger Zählerstand war 24052 kWh.
    Dies wurde meinem neuen Anbieter auch so mitgeteilt.
    Heute, 31.07.02, bekomme ich von den Stadtwerken Hanau meine Schlussabrechnung mit einem Zählerstand von 24349 kWh zum 30.06.02 (obwohl mein heutiger Zählerstand nur 24263 kWh beträgt).
    Laut Stadtwerke wurde dieser Zählerstand geschätzt. Dies wäre auch bei einem Anbieterwechsel so üblich, und mein neuer Anbieter hätte das auch gewollt, da er ja einen Zählerstand von mir benötigt (obwohl ich diesen schon 4 Wochen vorher telefonisch übermittelt habe).
    Meine neuer Anbieter allerdings kennt den höheren Zählerstand nicht und sagt für Ihn zähle der Stand den ich ihm durchgegeben hätte.

    In § 20 der AGB der Stadtwerke Hanau steht, daß ein Zählerstand nur geschätzt werden darf, wenn ein ablesen nicht möglich ist.
    Die Zähler sind aber frei zugänglich im Hausflur und können jederzeit abgelesen werden.
    Weiterhin wurde ich von den Stadtwerken auch nicht nach dem Zählerstand gefragt.

    Laut Stadtwerke Hanau gilt dieser Paragraph allerdings nicht, wenn man den Anbieter wechselt.
    Aber wo steht das???

    Wenn ich die geschätzen 297 kWh nicht Zahle (die ich ja noch nicht verbraucht habe) würden Mahnungen kommen und das Ganze bis vors Gericht gehen.

    ICH ZAHLE KEINEN STROM DEN ICH NICHT VERBRAUCHT HABE !

    War schon jemand in so einer Situation?
    Kann mir da einer einen Tip geben?


    Mit feundlichen Grüßen,

    Torsten Roth
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!