Stromzähler & Sicherungskasten wo darf er sein?

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von proxic, 17. September 2007.

  1. proxic

    proxic Starter

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    ich habe eine frage, und zwar: Wo darf der Stromkasten mit Zähler und sicherungen hängen??

    Dazu folgendes: Ich wohne im Erdgeschoss und die Sicherungen und der Zähler sind im Dachgeschoss, das heisst es sind 4 Etagen dazwischen!

    Darf das sein?

    Vielen Dank schonmal
     
  2. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    evtl. kommt der Strom per Hochleitung in euer Haus, dann ist der Hausanschluss unter dem Dach und direkt dahinter der Siherungkasten. Sollte euer Nuetzbetreiber dies mal ändern, dann wird wahrscheinlich der Hausanschluss in den Keller wandern und dort der Sicherungskasten hängen.
    Dies sind Fragen für Eigentümer und Netzbetreiber, da müsstest du wahrscheinlich als Denkanreizgeber aktiv werden. Bedenke, dass Umbauten mit Kosten verbunden sind und Vermieter diese gern vermeiden, somit wenig Interesse haben, die gesamte Hauselektrik ohne "eigenen" Nutzen kostenintensiv umbauen zu lassen.

    Gruß

    AY4
     
  3. proxic

    proxic Starter

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die anderen mieter haben ihren jeweiligen Stromkasten in ihrer Etage! ALso würd ich mal Hochleitung ausschliessen aber danke schonmal für die Antwort
     
  4. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo proxic,

    deine hochleitung nennt man auch freileitung (einzelne leiterseile) oder luftkabel (meist schwarzes kabel, was am hausgiebel befestigt ist). also mal um das haus rumgehen und nach oben sehen, ob da so was rumhängt (auch telefon oder antennenkabel kann so verlegt werden). wenn nicht, gibt es einen kabelanschluss, der im erdreich verlegt ist und es müsste im keller oder erdgeschoss ein "stromkasten" sein. gibt es scheinbar aber nicht, also kann auch getrickst worden sein, dass man das kabel von unten nach oben verlegt hat und die verteilung von oben aufgebaut hat. dein eigentümer hat das so gelassen, andere wahrscheinlich geändert. oder das ganze ist schon immer so komisch verbaut.
    alte anlagen haben bestandsschutz. mit einer änderung unterliegen sie den technischen anschlussbedingungen des netzbetreibers und müssen in den keller. also wird es so sein, dass der eigentümer da lieber nichts dran machen lässt. ich persönlich muss nie eine sicherung wechseln oder einschalten. wenn das bei dir oft der fall ist, musst du den vermieter nerven.
    grüßle
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!