Frage zum Verbrauch

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von Grundig, 19. Dezember 2010.

  1. Grundig

    Grundig Starter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Berlin
    schönen guten Abend,

    ich habe auch mal ein kleines Anliegen!

    Meine Freundin und ich sind am 15.06.2009 in eine ca. 50qm große Wohnung gezogen und haben uns nirgends (stromanbieter) angemeldet.
    Nach einem Jahr haben wir dann von Vattenfall eine Jahresabrechnung von insgesamt 3818kWh bekommen.

    Als wir damals eingezogen sind stand der Zähler bei 39715,0kWh

    15.06.2009 - 31.12.2009 = 2152Kwh (schätzung)
    31.12.2009 - 21.05.2010 = 1667Kwh (ablesung)

    Habe heute den Zähler abgelesen und der steht bei 46280,9kWh.

    Wenn ich jetzt die Differenz berechne stehe ich ja bei 2747,9kWh für den Zeitraum vom 21.05.2010 bis 19.12.2010.

    Das geht doch niemals, das wir für solch eine kleine Wohnung soviel an Strom zahlen müssen. (ein Jahr = 818€)

    Wir haben keinerlei Schnick-Schnack wie Trockner oder Spüle.
    Haben aber einen Durchlauferhitzer (18kW).
    Gehen auch teilweise beide jeden Tag mal baden. Kann es sein das der so massig Strom frisst?

    Ich bin verzweifelt und weiss nicht weiter.
    Ach wir haben auch ne kleine Tochter, sie hat aber keinerlei E-Geräte, weil sie erst 3Jahre jung ist.

    Kann ja nicht sein, das ich für ein halbes Jahr fast 3000kWh verbraucht habe, oder ich hab mich verrechnet! :(

    Hoffe mir kann jemand helfen oder hat ein paar Tipps für mich!

    Grüße aus Berlin :p
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    mit nirgends angemeldet meinst Du vermutlich, dass Ihr keinen besonderen Stromlieferungsvertrag abgeschlossen habt sondern ab Einzug nur Strom bezogen habt. Da Ihr offensichtlich eine Rechnung erhalten habt, gehen ich davon aus, dass Euch der Vermieter beim Netzbetreiber gemeldet hat und Ihr seither in der Grundversorgung seid. Ich würde Euch dringend empfehlen, einen günstigeren Liefervertrag abzuschließen. 15% bis 20% sind da allemal drin - evtl. sogar im Vertrags-Portfolio des Grundversorgers.

    Was Euren Verbrauch betrifft, würde ich so rechnen:
    rd. 6600 kWh in 18 Monaten entspricht etwa 4400 kWh im Jahr. Ohne Warmwasserbereitung geht man bei normaler Nutzung über den Daumen von 1200 kWh - 1500 kWh jährlich für die erste Person im Haushalt aus. Jede weitere Person schlägt mit weiteren etwa 1000 - 1200 kWh zu Buche.

    Jetzt seid ihr ein Drei-Personen-Haushalt (auch für Eure Tochter benötigt Ihr Strom ;) ) Dann sind wir also bei 3200 kWh bis 3900 kWh jährlich. Jetzt sind wir also ohne Warmwasserbereitung schon nahe an Eurem Verbrauch. Wenn Ihr viel badet und vermutlich auch in der Küche noch einen kleinen Boiler habt, habt Ihr einen völlig normalen Verbrauch.

    Also - günstigeren Vertrag abschließen (aber mit Verstand aussuchen und nicht mit Gier ;) ) und Einsparpotential prüfen (mal alle el. Verbraucher auf einen Block schreiben und überlegen, wie oft die laufen, Durchlauferhitzer evtl. warten und entkalken lassen etc.)

    So long
     
  3. Grundig

    Grundig Starter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Berlin
    Das hört sich sehr plausibel an.

    Was uns aber einwenig stutzig machte, das unsere Nachbarin seid Jahren einen konstanten Verbrauch von ca. 1700kWh hat.
    Jedoch hat Sie auch noch ziemlich alte E-Geräte in ihrer Whg zu stehen.
    Wir dagegen sind fast auf dem neusten Stand.

    Aber danke Dir trotzdem vielmals für die schnelle Antwort.

    Hast du denn irgendeinen Tipp, welcher Anbieter momentan günstig und gut ist.
    Ja ich weiss, ich habe schon mehrmals einen Vergleich gestartet, bin mir aber nicht sicher welchen Tarif, bei welchem Anbieter ich uns buchen sollte.

    PS: der Durchlauferhitzer ist nagelneu, den haben wir erst vor 5Monaten neu von unserem Vermieter bekommen!
    Und der Boiler in der Küche ist ausgestellt. ;)

    Vielen Dank! :)
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    es ist extrem schwierig, Verbäuche direkt zu vergleichen. Beginnt mit der Personenzahl, außerdem hat jeder so seine Gewohnheiten..... Jeder muß für sich mal ein Gespür entwickeln, wo er die Energie benötigt.

    Was bessere Angebote betrifft: Suche Dir einen Internet-Vergleichsrechner. Oder besser zwei zum Vergleich. Da gibt es ein großes Angebot. Dort kannst Du Dir die günstigsten listen lassen. Aber Vorsicht mit Vorkasseangeboten, Kautionsangeboten und allzu großzügigen Bonuszahlungen. Sorgfältig die Angebote prüfen ;).

    So long
     
  5. NicoleMehr

    NicoleMehr Starter

    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Homepage:
    http://blog.123energie.de/
  6. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Überblick ist immer gut. Macht euch doch mal den Spaß, den Stromverbrauch für ein Bad zu ermitteln.
    Einfach alle anderen Verbraucher abschalten, Zählerstand ablesen, Bad vollaufen lassen und wieder Zählerstand lesen. Würde mich auch mal interessieren, was so ein Gerät braucht.

    Grüße
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!