Aus zwei mach' einen Stromzähler!?

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von elektrode, 26. Dezember 2007.

  1. elektrode

    elektrode Starter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Hallo ,

    als Hauseigentümer leben wir in einem Einfamilienhaus mit Keller, Parterre und 1.Stock.
    Da das Haus früher auf zwei Wohneinheiten ausgelegt war, befinden sich zwei Stromzähler im Treppenaufgang.
    Der erste Stromzähler zeigt den Stromverbrauch des Kellers und der Parterre an, der zweite den 1.Stock inkl. Dachboden.

    So besitzen wir auch zwei Stromverträge bei unserem Lokalversorger, bei dem wir demnach auch zweimal die Grundgebühr bezahlen.
    Unser Jahresverbrauch beläuft sich auf ca. 3700 kWh (beide Zähler zusammengerechnet).

    Gerne möchten wir unsere beiden Stromzähler zu einem zusammen legen und auch den Stromanbieter wechseln, aber mit zwei verschiedenen Stromzähler sträuben wir uns noch.

    Zu was ratet Ihr am besten?
    Ist es sinnvoll, die beiden Stromzähler zu einem zusammen zu legen und dann zu wechseln?

    Oder die Stromzähler so belassen und wechseln?

    Welche Kosten entstehen uns bei einer Zusammenlegung beider Stromzähler?
    ?( ?( ?(

    Danke für Eure Hilfe und Antworten...
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    das Zusammenfassen der Zähler ist normalerweise kein Problem. Das kann jeder Elektriker. Schätze mal, dass der Aufwand bei einer Stunde liegt. Die Kosten habt Ihr also spätestens nach einem Jahr wieder reingeholt.

    Dann muss der Netzbetreiber aufgefordert werden, den überflüssigen Zähler auszubauen. Evtl. kann das auch Dein Elektriker und Du bringst das Ding dann zurück. Am besten sprichst Du das mit Deinem Netzbetreiber ab. Hier sollten keine Kosten entstehen.

    Du solltest allerdings sicher sein, dass Du den Zähler nicht mittelfristig wieder brauchst. Gelegentlich machen die Netzbetreiber Probleme, wenn der Zählerplatz beim Wiedereinbau nicht den aktuellen technischen Richtlinien entspricht. Dann ist ein neuer Zählerkasten fällig und das ist teuer.

    Also - ruf´ einfach mal einen Elektroinstallateur an und laß´ die Kosten schätzen und Dich bezüglich des Kastens beraten. Die kennen nämlich die Macken ihrer Netzbetreiber.

    So long
     
  3. elektrode

    elektrode Starter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Hallo,

    hab mir mal einen Elektriker die Sache anschauen lassen, der mir wiederum davon abgeraten hat, da diese Zusammenlegung bzw. ein Zähler weniger so zw. 1.000 und 1.500 Euro kosten werde!!!

    Kann das wirklich sein????
    Soll ich mir weitere Meinungen zu den Zählern einholen?
    ?(
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    was sind da für Arbeiten drin? Ich kann aus der Ferne die Installation nicht beurteilen. Aber das klingt nach einer gößeren Arbeit. Normalerweise ist das nur ein Umklemmen im Anschlußkasten. Ich hätte gesagt, dass das mit 100,-- Öre erschlagen ist ...

    Hol Dir nochmal einen anderen Elektriker ins Haus - eine zweite Meinung schadet nie.

    So long
     
  5. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn die anlage nicht mehr dem stand der technik entspricht freut sich der elektriker :D
    grüßle
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!