Anfangszählerstand "0" Aktualler Jahresverbrauch "25.841,5" Stand August 2011

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von Jakobid, 13. August 2011.

  1. Jakobid

    Jakobid Starter

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    Ich bin gerade ein wenig am verzweifeln. Ich bin im Januar diesen Jahres in meine neue Wohnung gezogen und habe einen Stromvertrag bei "Hitstrom" abgeschlossen. Hat alles super geklappt... Bis ich auf der Servicehomepage meine Vertragsdaten angesehen habe. Dort steht, dass die Kündigung des Vorversorgers am 01.01.1970 gewesen sei und mein Anfangszählerstand des Vertrages somit "0" 8o . Ich habe mir aber bei meinem Einzug extra den Zählerstand von meinem Vermieter geben lassen und der war bei 24.148,3... Hab sofort bei meinem Anbieter angerufen und die versicherten mir, dass dieser Fehler sofort aus der Welt geschaffen würde, aber bis heute ist nichts passiert (telefonat mir denen war ca. vor 2 Monaten)...
    Ich hab nun die Sorgen, dass meine Jahresabrechnung auch die von mir nicht verbrauchten 24.000 kWh beinhalten könnte.

    Hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen und sagen was ich nun tun kann.
    Mit freundlichen Grüßen

    Daniel
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    dass das ein Fehler sein muss ist offensichtlich. Du hast dem widersprochen und es muss jetzt vom Lieferanten geklärt werden.

    Du solltest Deinen Widerspruch allerdings dokumentiert haben. Das ist bei einem Telefonat etwas schwierig. Ich würde also an Deiner Stelle noch einen Widerspruch per Mail oder Brief wegschicken. Du bist damit zwar etwas spät dran, aber es ist immer noch besser als sich nur auf das Telefonat zu verlassen.

    Die abrechnungsrelevanten Zählerstände werden vom Meßdienstleister (i.d.R. der Netzbetreiber) bereit gestellt. Du könntest also dort anrufen und nach dem Zählerstand zum Wechsel zu Hitstrom fragen und diesen gegebenenfalls auch korrigieren lassen. Vermutlich kommst Du damit sogar schneller voran. Wenn man den Posts hier im Forum Glauben schenken darf ist prompter Kundenservice nicht immer die Stärke von Hitstrom.

    Was eine evtl. falsche Abrechnung betrifft hast Du im Streitfall im Übrigen gute Karten. Das Übergabeprotokoll mit dem Zählerstand ist ein ausgezeichneter Beweis. Aber ich glaube nicht, dass es so weit kommen wird. Allerdings musst Du Dich der Sache auf alle Fälle annehmen und kannst es nicht einfach laufen lassen.

    So long.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!