Als Single (40 qm) angeblich 3000 KWH ????

Dieses Thema im Forum "Rechnung und Verbrauch" wurde erstellt von echnaton2009, 17. Januar 2009.

  1. echnaton2009

    echnaton2009 Starter

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo. Ich wohne hier seit Mai 08 und habe von Mai 08 bis Dez. 08 angeblich 1800 KWH Strom genutzt. Bisher gezahlt habe ich monatlich knapp 7 x 30 Euro. Nun habe ich eine Nachzahlung von angeblich 180 Euro to machen. Dazu einen neu berechneten Abschlag von 08 in 09 von nicht mehr knapp 30 Euro sondern nun 60 EURO (100% mehr als zuvor ????)

    Ich hätte, wenn es richtig ist, mit dem Abschlag ab 09 in ganz 09 eine Jahresrechnung von ca. 720 Euro, bei einer kleinen 40 qm Wohnung.

    Lustig dazu ist folgendes: An 5 Werktagen bin ich 2 bis 3 Tage nach der Arbeit (täglich knapp 10 Stunden) bei meiner Freundin nach der arbeit und am WE maximal an einem 1 Tag zuhause. Da ich durch die viele Arbeit kaum Zeit hatte was an der Wohnung zu machen, hatte ich bis November 08 nicht mal Lampen angebaut sondern nur eine kleine Tischlampe u8nd Teelichter an. Ansonsten nutez ich den Ofen selten, mal eine Suppe oder Nudeln machen. Toaster, Kaffeemaschine etc. habe ich alles nicht. Nutze an sich nur 1 bis 2 Lampen, mal den ofen bzw. die Kochfelder (selten) 1 PC und einen kleinen TV. Heizung hab ich nur 3 in der Wohnung, selten an.

    Kann das korrekt sein? Hab so in 2009 dann angeblich einen KWH von knapp 3000 KWH, also Single in einer Miniwohnung und kaum dort.

    Wer Tipps?
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    Verbrauch ist grundsätzlich mal immer eine individuelle Geschichte. Der eine fährt einen Mini mit 6 l, der andere mit 10 l. Insofern kann man hier keine verbindlichen Aussagen treffen.

    Aus Deinen Angaben schließe ich, dass Du drei Nachtspeicheröfen oder andere Stromheizungen hast. Dann wundert mich der geschätzte Jahresverbrauch von 2700 - 3000 kWh nicht. Vermutlich machst Du auch das Warmwasser mit Strom. Dann ist das sogar sehr wenig und passt mit Deinen anderen Angaben zusammen.

    Der Abschlag passt dann zu Deinem Verbrauch. Daran gibt es nichts auszusetzen.

    Du kannst allerdings mal testen, ob fremde Verbraucher auf Deinen Zaähler laufen. Nimm mal alle Sicherungen raus. Dann muss auch der Zähler stehen bleiben. Andernfalls ist noch etwas angeschlossen, das nicht zu Deiner Wohnung gehört. Bleibt er stehen, kannst Du ja mal bei den Nachbarn fragen, ob bei Ihnen denn noch überall Strom auf den Dosen ist.

    So long
     
  3. echnaton2009

    echnaton2009 Starter

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe Fernwärme und einen Durchlauferhitzer sowie Untertischspeicher. Der Durchlauferhitzer ist 1 x am tag an für 5 Minuten duschen. Der Untertischspeicher ist immer deaktiviert da ich in der Küche eigentlcihe nie warmes Wasser benötige.

    Mein Chef zum Beispiel. 150 qm Loftwohnung mit allem technischem Quatsch da reicher Mann. Hat einen Jahreverbrauch von 2900 KW/H. Da komme ich mit meinem circa 3000 KW/H mit einer popeligen 40 qm Volontärsbude schon recht merkwürdig daher, findest du nicht auch?
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!