Anmeldung 6 Wochen rückwirkend?

Dieses Thema im Forum "Netznutzung" wurde erstellt von columbus1111, 5. Juli 2011.

  1. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    als TDF-Gezeichneter muß ich einen neuen (Gas-)Lieferanten suchen.
    Habe ich gefunden, scheint auch zu funktionieren. Aber ich komme erst nach der Kündigungsfrist von einem Monat aus der Zwangs-Grundversorgung raus, weil die Enso das nicht anders will. Jetzt steht im Forum eine Möglichkeit, den Vertrag 6 Wochen rückwirkend abzuschließen. Ich habe aber weder im GasGVV oder EnWG dazu was gefunden. Gilt die Regel wirklich oder ist das tatsächlich Kulanz?
    Grüße
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    brandneue Meldung zur Beurteilung der Frage durch die BNetzA:

    a) nach GeliGas (Gaskunden) ist die Beendigung der Grund- und Ersatzversorgung und Anmeldung Netznutzung mittels Prozess Lieferantenwechsel bis zu 6 Wochen rückwirkend möglich

    b) nach GPKE ist die Beendigung der Grund- und Ersatzversorgung und Anmeldung Netznutzung mittels Prozess Lieferantenwechsel zum Anmelde- bzw. Beendigungsdatum (Eingang der Mitteilung beim Ersatzversorger)möglich.

    So long
     
  3. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    in dem kleinen Wörtchen "möglich" liegt der Hund begraben.
    Durch die beiden wichtigen Gesetze für die Versorgung habe ich mich durchgequält, aber kein "muss" gefunden. Nur beim betreffenden Versorger ENSO steht irgendwo auf der Seite, dass die rückwirkende Anmeldung zur Zeit nicht möglich ist. Nun zahle ich zwei Monate teure Grund- und Ersatzversorgung und kann dann wechseln. Besser wäre gewesen, gleich beim Netzbetreiber einen halbwegs ordentlichen Vertrag zu machen und diesen dann fristgemäß (1 Monat) kündigen. Aber hinterher ist man immer schlauer.
    Grüße
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!