Zweitausend Stromvertrieb

Dieses Thema im Forum "Ehemalige & insolvente Stromanbieter" wurde erstellt von Redaktion, 18. Mai 2000.

  1. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    Aus rechtlichen Gründen können nur noch registrierte Benutzer an der Diskussion teilnehmen. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.

    [Dieser Beitrag wurde von Redaktion - Strom Magazin am 22.05.2000 editiert.]
     
  2. TOM

    TOM Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WER HAT ERFAHRUNG MIT DENEN ?
    NACHDEM ÄRGER MIT ZEUS will ich nicht unbedingt zu meinem ALTVERSOGER zurück.
    Aber nochmal so'n Ärger? Also taugt Zweitausend was?
     
  3. picard

    picard Starter

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    möbeltischler
    Ort:
    brd, 39175, biederitz
    also!
    ich hab mich bei denen ende januar angemeldet.
    bin jetzt aber immernoch bei meinem alten anbieter avacon.
    angeblich verzögert dieser absichtlich meine kündigung.
    in telefonaten und in briefen sind die vom 2000-stromvertrieb sehr freundlich und bedauern das lange warten.
    die anmeldegebühr wurde komischerweise unverzüglich abgebucht von meinem konto.
    aber man hat mir versichert, daß diese mit den monatlichen grundgebühren verrechnet wird.
    ich bin zuversichtlich tom!
    ciao
     
  4. Wenn ich mir vorstelle das soetwas bei Zeuss passiert wäre dann wäre das Geschrei schon wieder gross. Man erinnere sich an Vossnet auch erst Geld einziehen und dann.....
    Man könnte meinen die Leute sind etwas Realitätsfremd hier auf dem Markt. Wie kann man denn bei einem Dienstleister einen Stromverrtag abschliessen wenn dieser noch nicht einmal Auskunft über den Versorger geben kann, also über denjenigen der den Strom dann letztendlich eigendlich liefern soll, denn S.V.2000 liefert selber ja nicht sondern vermittelt nur.
    Mit den besten Empfehlungen
    Ein anonymer Kenner der Szene.

     
  5. Toky

    Toky Starter

    Registriert seit:
    25. Mai 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    : Picard

    Ich habe das gleiche Problem.
    Nur bin ich bei der HEW, die aber auch laut Zweitausend Stromvertrieb
    angeblich den Wechsel absichtlich verzögert.
    Meine Anmeldung ist auch schon im Januar raus, worauf mir zweimal der Grundbetrag von DM 97,80 abgebucht wurde.
    Nachdem ich das bemängelt habe und die Abbuchung storniert habe,
    habe ich heute erfahren, daß mich Zweitausend Stromvertrieb
    in der Storno-Liste führt, was sofort behoben werden sollte.
    Bis heute keine Nachricht. :(

    Bewertung : Mangelhaft !!!
     
  6. Wolfgang

    Wolfgang Starter

    Registriert seit:
    22. Mai 2000
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    81735 München
    Die Auskunft von Zweitausend, daß es in Hamburg Probleme mit HEW gibt, ist absolut lachhaft. HEW war der erste Stromversorger in Deutschland, der Durchleitung auch für Privatkunden ermöglichte und seit mehreren Monaten praktiziert.
    Zweitausend ist wohl auf dem Weg, ein zweiter oder dritter Vossnet-Fall zu werden (Bearbeitungsgebühr einkassiert, nichts dafür liefern). Absolut enttäuschend ist für mich das Plus-Urteil des Strom-Magazins im Tarifrechner. Ich habe den Eindruck, daß bei Ihnen jeder ein Plus kommt, der noch nicht Konkurs angemeldet hat oder die Staatsanwaltschaft zu Besuch hatte. Ist das verbraucherfreundlich?
     
  7. chris

    chris Starter

    Registriert seit:
    26. Mai 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja komisch, Zweitausend hat mir genau der Gegenteil gesagt. Ich fragte telefonisch an, ob ich von HEW zu 2000 wechseln könnte und ob dann mit Verzögerungen durch die HEW zu rechnen sei. "Nein das ist kein Problem, wir haben eine Vereinbarung mit HEW und wir haben auch mehr als einen Kunden dort"

    Wird vielleicht immer genau das erzählt was gerade passt?

     
  8. picard

    picard Starter

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    möbeltischler
    Ort:
    brd, 39175, biederitz
    hi!

    bin jetzt von avacon frei.
    2000sv übernimmt sogar für einen monat die differenz von deren zu ihrem preis.
    das plus kann stehn bleiben, weil 2000sv nix für konnte.
    die anmeldegebühr gibts auf jeden fall zurück durch verrechnung mit der grundgebühr.
    vossnetvergleiche kann man nicht anstellen.
    ist natürlich immer blöd, etwas vorher zu kassieren.
    ciao
     
  9. carsten-ffm

    carsten-ffm Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2000
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In Frankfurt/M auch nichts Neues.
    Im Januar angemeldet, wurde auch gleich die "Bearbeitungsgebühr" abgezockt. Seitdem warte ich. Wenns schon in den Großstädten nicht klappt, wirds wohl in kleineren Städten noch schlechter aussehen.
     
  10. laserjack

    laserjack Starter

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbstst.Kfm.
    Ort:
    D-54317 Morscheid
     
  11. laserjack

    laserjack Starter

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbstst.Kfm.
    Ort:
    D-54317 Morscheid
    Hi Tom,
    ich bin Vermittler bei 2000! Warte nun schon über 6 Monate auf meinen Strom von 2000.Heute habe ich dort angerufen und mal mit meinem Anwalt gedroht, man machte mir gegenüber ebensolche Anmerkungen, das RWE (mein jetziger Lieferant würde blockieren usw.)
    Nach einem Anruf beim RWE erfuhr ich,daß nicht einmal eine Kündigung vorliegt.
    Ich persönlich habe die Vertragsvermittlung nach 5 Anträgen eingestellt.Man sagte mir zwar,das es angeblich am 01.08.00 soweit sein könnte,jedoch könnte es auch später, nämlich Ende August werden.Ich bin da echt mal gespannt! Von mir einen dicken roten Punkt!!!
     
  12. carsten-ffm

    carsten-ffm Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2000
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Emails werden nicht beantwortet, telefonisch erreicht man niemanden, es kommt immer das Besetztzeichen. Ich überlege auch schon, einen Rechtsanwalt einzuschalten.
     
  13. carsten-ffm

    carsten-ffm Starter

    Registriert seit:
    7. Juni 2000
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein anderer seriöser Anbieter hat mir auf Anfrage folgendes gemailt:
    Die Durchleitungsverhandlung mit der Mainova sind erfolgreich verlaufen,
    so das wir Ihnen die Stromlieferung zusagen können.

    Also muß man doch am zweitausend-Stromvertrieb ernsthaft zweifeln.
     
  14. Zweitausend Stromvertrieb

    Registriert seit:
    21. Juni 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AG
    Ort:
    BRD, 37688 Beverungen
    Stellungnahme der Zweitausend- Stromvertrieb AG

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit großem Interesse verfolgen auch wir die Diskussions- Foren bezüglich
    des Energie- Marktes im Internet. Hierzu möchten wir, die Zweitausend-
    Stromvertrieb AG, für alle noch nicht angeschlossenen Kunden wie folgt
    Stellung nehmen.

    Alle Kundeverträge, die bis zum 25.05.2000 bei uns eingegangen sind und
    angenommen wurden, können definitiv zum 01.08.2000 mit unserem Strom
    (auch zertifizierter Braunkohlestrom) beliefert werden; es sei denn,
    dass die Endnetzbetreiber Ihre Blockadehaltung weiter verfolgen werden,
    obwohl dies durch die Rechtssprechung des Bundesgerichtshof und der
    Verbändevereinbarung II nach dem 01.07.2000 nicht mehr möglich sein
    sollte.

    Sollten darüber hinaus noch Fragen Ihrerseits bestehen rufen Sie bitte
    unsere Hotline unter folgender Rufnummer an: 0180 5003812 (24Pf/Min) 8-20Uhr
     
  15. Christian

    Christian Starter

    Registriert seit:
    25. Juni 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist irreführend, wenn als Preis 18 Pf/kWh genannt wird. Laut ZS beträgt die Konzessionsabgabe min. 3,02 Pf. Also beträgt der Preis min. 21,02 Pf/kWh.
    Strom-Magazin muss das berücksichtigen!!!
    Das würde nämlich dazu führen, dass ZS nicht mehr als der billigste Anbieter beim Tarifrechner genannt würde.
    Im übrigen war im März (als ich meinen Antrag gestellt habe) noch keine Rede von einer zusätzlichen Konzessionsabgabe. Schon garnicht wurde die Höhe genannt!
     
  16. Zeitsprung1

    Zeitsprung1 Starter

    Registriert seit:
    3. Juli 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ich mich im Februar bei 2000SV angemeldet habe (18Pfennige/kwh) war ich sehr überrascht dass jetzt noch Konzessionsabgabe dazukommen soll. Ein Telefonat mit nicht sehr kooperativen Damen der Hotline brachte nichts Neues....Im Gegenteil:: Mein Verdacht erhärtet sich, dass es wie bei Zeuss daraufhinausläuft nur abgezockt zu werden. Ich habe bereits meine Stornierung verfasst und abgeschickt. Aber wie komme ich zu dem vorher eingezahlten Betrag von DM 79.-?? wäre nett wenn mir jemand hierbei helfen könnte.
     
  17. Zeitsprung1

    Zeitsprung1 Starter

    Registriert seit:
    3. Juli 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da schicke ich das Fax der Stornierung geegn 16:00 Uhr ab und um 18:40 ruft ein Herr Formwald vom 2000sv bei mir an und sagt, dass ich wie in den AGB s angegeben 18Pfennige/kwh für ein Jahr fest habe einschließlich dieser Konzessionsabgabe. Er schick mir eine neue Berechnung ohne die automatisch von 2000SVB eingerechnete 15%ige Verbrauchserhöhung. Das hört sich nun wieder nicht schlecht an. Außerdem seine Aussage, haben auch dei bisherigen Versorger diese Konzessionsabgabe in ihren Preisen und man würde viel Überraschungen erleben wenn man die höhe bei denen abfragen würde. nun gut bin erst mal beruhigt aber weiterhin sehr skeptisch, eine Weitere Abbuchungsermächtigung wirds bei mir vorerst nicht geben.
     
  18. mgrichter

    mgrichter Starter

    Registriert seit:
    3. Juli 2000
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe heute die Zusage für den 1.8.00 bekommen. Wegen der Konz.-abgabe wollte ich eigentlich auch meinen Auftrag zurückziehen. Ein Anruf bei der Hotline ergab folgendes:
    Mein Vertrag (vom Februar 2000) bleibt bei den damals zugesagten Kosten 18/9, also ohne die Erhöhung durch die Konz.-abgabe.
    Die Abschlagsberechnung entspricht auch dieser Aussage.
    Allerdings ist eine Fußnote vorhanden: *politische Preisänderungen vorbehalten

    Aber bei einer Kündigungsfrist von 1 Monat kann man das Risiko eingehen. Ausserdem steht in den AGB, dass einer Preiserhöhung widersprochen werden kann (also Kündigung).
    Trotzdem alles etwas abenteuerlich.
    Gruss M.R.
     
  19. laserjack

    laserjack Starter

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbstst.Kfm.
    Ort:
    D-54317 Morscheid
     
  20. laserjack

    laserjack Starter

    Registriert seit:
    8. Juni 2000
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbstst.Kfm.
    Ort:
    D-54317 Morscheid
    Vorsicht Falle?
    Die Strom 2000 hat mir nun nach langer Wartezeit endlich zum 01.08.2000 die Lieferung zugesagt,gleichzeitig wird aber Trick 17 angewendet:
    und zwar wurde der 2000 auf dem Vertragsformular eine Einzugsermächtigung erteilt,
    im Schreiben der ZS ist nun die Rede davon, daß diees Vertragsformular leider, zwecks Kündigung an den ursprünglichen Lieferanten geschickt werden mußte, anbei liegt aber nun keine neue Einzugsermächtigung sondern ein Abbuchungsauftrag,den man zurückgeschickt haben möchte. Der Unterschied besteht darin: Bei einer Einzugsermächtigung haben sie 6 Wochen Zeit (falls etwas mit der Lastschrift nicht stimmt) ihr Geld zurückbuchen zu lassen, beim Abbuchungsauftrag nur 3 oder 4 Tage!
    Nun in meinen Augen ist dies ein Täuschungsversuch ohne gleichen ich verliere immer mehr das Vertrauen! Ist dies ein seriöses Unternehmen?
    Von mir einen dicken Daumen nach unten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Laserjack
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!