Bundesweite Stromanbieter

Dieses Thema im Forum "Ehemalige & insolvente Stromanbieter" wurde erstellt von eidechse, 3. September 2002.

  1. eidechse

    eidechse Starter

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt
    Ort:
    ruhrgebiet
    Übrigens gewinnt die Riva derzeit Neukunden nur in Berlin und kann strenggenommen nur als Regionalanbieter gesehen werden........, der angebotene Tarif erlaubt lediglich eine Einsparung von maximal 30 Euro im Jahr, dennoch erstaunlich, daß hierbei Neukunden gewonnen werden können. Vielleicht erzählt mir mal jemand, wie er als"Rivakunde" gewonnen wurde...
     
  2. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer hat verlässliche Informationen zu Schwierigkeiten bei Riva ?
     
  3. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dieser Text ist original von der Riva Homepage:

    Riva muss aufgeben

    Liebe Kunden,

    die Riva Energie AG hat am 10.1.2003 beim Amtsgericht Essen einen Insolvenzantrag gestellt.
    Nach 3 Jahren günstigem Riva Strom, können wir die Stromlieferung nicht mehr aufrecht erhalten.
    Unsichere gesetzliche Regelungen, Abwicklungsprobleme mit den Netzbetreibern sowie teilweise
    überhöhte Netzentgelte machen es Riva unmöglich das Stromgeschäft weiter zu betreiben.

    Ihre Stromversorgung ist gesichert!
    Falls Sie zum Regionalversorger zurückfallen, die sogenannte gesetzliche Notstromversorgung,
    werden Sie automatisch und unterbrechungsfrei von Ihrem zuständigen Regionalversorger beliefert.
    Natürlich steht es Ihnen frei, sich anschließend auch für einen anderen, evtl. preisgünstigeren,
    Stromlieferanten zu entscheiden. Von uns bekommen Sie automatisch eine Schlussrechnung über die Zeit bei Riva.

    Vielen Dank, dass Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben!
     
  4. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wann stand das dort, habe nichts dergleichen gefunden?
     
  5. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, hatte JavaScript nicht includet. Würde mich aber trotzdem interessieren, ab wann dieser Text gefunden wurde.

    CU
     
  6. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
  7. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. Augenblick

    Augenblick Starter

    Registriert seit:
    20. Dezember 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo und guten Abend zusammen.

    Meine Tochter wohnt allein in einer 2 Raumwohnung, hat dort Kühlschrank, Herd, Waschmaschine und Tv, also ganz normal.
    Gekocht wird eher selten, gewaschen 1x die Woche, Tv läuft nur Abends, Licht je nach Gebrauch.
    Kein Durchlauferhitzer, Heizung geht auch nicht über den Strom.
    Jetzt kam eine Endabrechnung...
    Sie soll von dem Zeitraum 27.8.18 - 26.11.18 eine Nachzahlung von 300 € tätigen.
    Sie hat einen monatlichen Abschlag von 17 € gehabt, würde jetzt auf 21 € hoch gesetzt.
    Jetzt meine Frage.... kann man in dieser Situation angeblich 1126 kWh verbrauchen ?
    Das ist für mich in 3 Monaten ein absolutes Unding, daher auch die 300€ Nachzahlung.
    Da stimmt doch etwas nicht oder ?

    Hoffe, ich bin hier richtig und vielen Dank schonmal für die Antworten.

    Allen ein schönes Weihnachtsfest.
     
  9. REWE47

    REWE47 Power-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Kann schon, aber bei der geschilderten Situation nicht sehr wahrscheinlich (eine Endabrechnung gibt es
    nur bei einem Auszug oder Versorgerwechsel) ;)

    Um die denkbaren Ursachen eingrenzen zu können, müssten erst einmal einige Punkte geklärt werden:

    Nicht nachvollziehbar ist, warum für einen solch kurzen Zeitraum abgerechnet wird. Ist Ihre Tochter erst am 27.08.18 in die Wohnung eingezogen, oder hat sie am 26.11.18 den Versorger gewechselt ?
    Bei einem Neueinzug in ein Mehrfamilienhaus kommt es hin und wieder zu Zählerverwechselungen. Ist die abgerechnete Zählernummer tatsächlich der Zähler für die Wohnung Ihrer Tochter ?
    Wurden der abgerechnete Anfangs- und Endzählerstand abgelesen/ggf. durch wen, oder geschätzt (das müsste in der Abrechnung aus Fußnoten zu den Zählerständen hervorgehen) ? Haben Sie den abgerechneten Endzählerstand mit dem aktuellen Zählerstand abgeglichen/ist der aktuelle vielleicht sogar niedriger ?
    Wer ist der Versorger (manche sind leider Chaoten) ? Hat Ihre Tochter explizit eine Vertrag abgeschlossen, oder erfolgt die Belieferung in der Grundversorgung - siehe hier https://www.bundesnetzagentur.de/cl...raucher/Vertragsarten/vertragsarten-node.html ?
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!