zahlungsrückstände

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von zzub, 29. November 2012.

  1. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe heute von meinen örtlichen stadtwerken mitgeteilt bekommen , dass mein vertragspartner flexx seit monaten in zahluungsrückstand ist. wie soll ich mich jetzt verhalten oder was ist zu tun , wenn mein vertag noch ca. 9 monante gilt und ich eine voranzahlung geleistet habe.
     
  2. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat der Netzbetreiber Flex die Netznutzung verweigert oder wie hast du das von deinem örtlichen Stadtwerk mitgeteilt bekommen? Solltest du jetzt in der Grund-Ersatzversorgung sein würde ich mir einen anderen Lieferanten suchen der günstiger ist bzw. den örtlichen Versorger mal kontaktieren wegen Preis. Und dein Geld was du im Voraus bezahlt hast Rechtsanwalt.
     
  3. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mein stromlieferant ist flexx...der netzbetreiber von flex sind die stadtwerke und bei denen ist flexx in zahlungsrückstand und das seit monaten. flexx wurde jetzt eine frist zur zahlung gesetzt.
     
  4. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zzub,

    schau mal hier:

    http://www.welt.de/finanzen/verbrau...-Stromanbieter-mit-Vorkasse-riskant-sind.html

    Ein älterer Artikel wegen des Teldafax Problems. [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] Deshalb hat Hugo recht, wegen der bezahlten Vorkasse zum Rechtsanwalt. Vielleicht zahlt Flexstrom auch die Rückstände, denn die haben ja 25% mehr Neukunden im November als im vorigen Jahr.(lt eigener Aussage). Da käme ja wieder Geld in die Kasse. Welches ist Dein örtliches Stadtwerk?

    Grüße

    FS nein danke
     
  5. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und was sagt der Netzbetreiber wenn die Frist verstichen ist?
     
  6. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Flexstrom verklagen, [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]
     
  7. Costinesti-98

    Costinesti-98 Aufsteiger

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So richtig schlau bin ich noch nicht aus den Andeutungen geworden. Da du von Übergang in die Ersatzversorgung nichts geschrieben hast, vermute ich: Die Stadtwerke wollten nur darauf hinweisen, dass sie bei weiterhin ausbleibender Zahlung Flexstrom die Durchleitung verweigern.

    Oder was steht genau in dem Schreiben? (Oder war es mündlich?) Wurde die Frist konkret genannt?

    Was tun? Flexstrom um Stellungnahme bitten? Kostet nix, hilft aber wahrscheinlich auch nicht weiter. Neuen Lieferanten suchen? Suchen kann man immer.
    Anwalt suchen? Vielleicht. Beauftragen? Solange die Ersatzversorgung noch nicht eingeleitet wurde, kann es sich auch morgen alles in Wohlgefallen auflösen...

    Über weitere Infos freuen sich sicher alle!
     
  8. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    würde mich ja jetzt brennend interesseren, welche Stadwerke das sind, und ob es noch mehr davon gibt...
     
  9. christa080

    christa080 Fachmann

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Zitat:
    Original von zzub
    mein stromlieferant ist flexx...der netzbetreiber von flex sind die stadtwerke und bei denen ist flexx in zahlungsrückstand und das seit monaten. flexx wurde jetzt eine frist zur zahlung gesetzt.
    -----------------------------------------------
    Ich glaube nicht das ein Grundversorger (Netzbetreiber) über Zahlungsproblemen
    von Fremdversorgern Kunden informiert.
    Das klingt so außergewöhnlich das es eines Beweises bedarf.
    Normalerweise kommt erst ein Schreiben wenn es zur Ersatzversorgung gekommen ist.
    Damit wäre dann die Durchleitung wegen Zahlungsausfall der Netznutzung verweigert.

    mfg
     
  10. Mythentor

    Mythentor Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @christa080

    .. so sehe ich es auch. Beweise her, ansonsten werte ich diesen Beitrag als Troll-Beitrag.

    Wenn das nämlich so wäre, dann würde ich als FS diese SW wegen Rufschädigung anzeigen.

    Zahlungsverweigerung kann u.U. auch berechtigte Gründe haben ;)

    Nochmal, ich bin kein FS-Sympathisant, ich hinterfrage manche Vorgänge nur.

    Gruß
    Mythentor
     
  11. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    genau so wie beschrieben ist es...im moment habe ich nur die schrifliche androhung meiner stadtwerke ( fristen wurden nicht genau gesagt) und mehr nicht...
    würde mich freuen wenn sich das in wohlgefallen auflöst , aber sehe da schon probleme auf mich zukommen...

    ich dachte , es gebe vielleicht hier im threat personen , welche das gleiche problem hatten/haben... und sich überlegt haben , wie man sich jetzt , zu diesem status quo , richtig verhält...
     
  12. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich würde nicht um rat fragen , wenn es nicht so wäre
     
  13. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich werde nächste woche meine stadtwerke fragen , ob ich sie hier benennen darf.
    das schreiben liegt mir schriftlich vor.
     
  14. desonic

    desonic Kenner

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für mich wäre jetzt die Frage auch erst einmal welche Stadtwerke es denn sind? Finde die Vorgehensweise, dass ein Netzbetreiber sich an Endkunden wendet auch etwas kurios.
    Ich würde auch erst einmal nichts unternehmen, solange keine Fakten auf dem Tisch sind.
     
  15. Mythentor

    Mythentor Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @zzub

    "ich werde nächste woche meine stadtwerke fragen , ob ich sie hier benennen darf.
    das schreiben liegt mir schriftlich vor."

    Dann stell doch bitte mal das Schreiben hier ein!

    Schwärze deinen Namen und die der SW, was soll da § passieren?

    Ansonsten bleibst bei mir unglaubwürdig.

    Gruß
    Mythentor
     
  16. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dann bin ich halt unglubwürdig , aber ich weiss gar nicht wie das geht...sorry
     
  17. desonic

    desonic Kenner

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ein Stadtwerk solche Briefe versendet, können Sie hier auch öffentlich gemacht werden bzw. benannt werden ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten.
     
  18. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    eventuell die hier:

    http://www.nr-kurier.de/artikel/19099-swn-befuerchtet-insolvenz-des-naechsten-billiganbieters

    Allerdings nur reine Spekulation. Könnte aber sein, dass diese Stadtwerke in die Offensive gegangen sind. Der Arikel ist vom 21.11.2012 und danach die Schreiben an die Kunden , würde zeitlich passen.
    Ungewöhnlich ist die Verfahrensweise schon, unabhängig ob es sich um diese Stadtwerke handelt.
    (In Emsdetten gab es schon so eine ähnliche Sache- wurde über die Netzagentur wohl geklärt)
     
  19. zzub

    zzub Starter

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie schon geschrieben , werde ich nächste woche meine stadtwerke darüber informieren , dass ich das hier vorhabe. da ich in meinem bisherigen leben wenig mit gerichten zu tun hatte , möchte ich mir jetzt keinen fehler erlauben.

    hätte nicht ein user vorher geschrieben , dass er sogar die stadtwerke gegebenfalls verklagen wollte wegen diesem brief , wäre ich jetzt nicht so vorsichtig...
     
  20. gotti

    gotti Routinier

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Hauptwachtmeister der Kripo Palermo
    Ort:
    Old Germany
    Hallo,

    nehmt doch das was zzub gschrieben hat, einfach als gegeben hin. Wenn ich der Meinung bin, daß es nicht stimmen kann, sage ich gar nichts dazu.

    Ich finde, es ist eine Frechheit, jemand als "Lügner" hinzustellen.

    gotti
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!