Sonderkündigung bei Nutzerwechsel?

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von Ailton, 2. Dezember 2012.

  1. Ailton

    Ailton Routinier

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    L.E.
    Wie das Leben manchmal so spielt:
    Unser kleines Familienunternehmen möchte ein Lager/eine Werkstatt anmieten oder später kaufen, welche über einen eigenen Stromanschluss (mit eigenem Stromzähler, ist klar) verfügt. Der aktuelle Eigentümer (zukünftig der Vermieter) wohnt nebenan und zahlt für das momentan leer stehende Gebäude seine Abschläge an seinen Stromversorger, die FS AG. :rolleyes: Der Vertrag des Vermieters läuft noch vier oder fünf Monate. Nun würde ich mich aus den bekannten Gründen natürlich, wenn es zum Mietvertrag oder Kauf kommen sollte, gern für einen anderen Stromanbieter entscheiden. Der aktuelle Eigentümer will nun aber nur an mich vermieten, wenn ich seinen Vertrag übernehme oder er - kostenneutral - aus seinem Vertrag rauskommt.
    Wie ist hier die Rechtslage? Besteht ein Sonderkündigungsrecht bei Nutzerwechsel?
     
  2. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einfach per Ein Auszug das ganze den neuen und den alten Lieferanten melden!
     
  3. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    kann es sein, dass der Vermieter seinen Bonus retten möchte?

    Ich würde mich auf solche Spielchen nicht einlassen. Du wirst ja für Dein Unternehmen auch Stromrechnungen auf Deinen Namen brauchen. Und was passiert, wenn der Vermieter seine Rechnungen nicht bezahlt (hat). Dein Strombezug - Dein Liefervertrag!

    Wenn Dir viel an der Immobilie liegt kannst Du ihm ja vorschlagen, dass Du ihm den Bonusbetrag zahlst.

    So long
     
  4. Ailton

    Ailton Routinier

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    L.E.
    Hallo Mix,
    ich denke nicht, dass das das Hauptanliegen ist. Er hat wohl einen Kleinstverbrauchvertrag (da das Gebäude schon länger leer steht) über ein Jahr abgeschlossen, wo er monatlich nur ein paar Euro bezahlt. Er hat wohl Angst, dass ihm sein aktueller Stromanbieter eine kräftige Nachzahlung auf`s Auge drücken wird, wenn er vorzeitig ummeldet.
    Ich werde mich nochmal bei meinem Netzbetreiber erkundigen, was da geht. Im Ernstfall lasse ich es eben sein bzw. übernehme erst nach Vertragsende des Vermieters.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!