probleme mit flexstrom, wer hat einen tip !!

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von janronny, 17. Januar 2009.

  1. janronny

    janronny Starter

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    bei meiner letzten jahresabrechnung hat flexstrom mir 8€ zuviel abgebucht weil sie meinen bonus von 25kwh nicht berücksichtigt haben
    (bonus wegen zahlung in 2wochen). ich habe mehrere briefe, faxe und emails geschrieben keine reaktion von flexstrom. daraufhin habe ich die 8€ zurückbuchen lassen.es folgte mahnung 1., mit der vorderung von 8€ und zzgl. 13€ rückbuchungsgebühr. ich habe schriftlich und telef widerspruch eingelegt,die danme am telef. meinte es wäre weder eine email, fax oder brief eingegangen. nun habe ich die 2.mahnung
    bekommen. was soll ich noch machen es geht jetzt über 6 wochen und komme nicht weiter.ich überlege mir einfach zu bezahlen, somit habe ich ruhe.
    gruss
    ronny
     
  2. Flexxi

    Flexxi Starter

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    zurückbuchen ist zwar eine feine Sache, aber in solchen Fälle wohl nicht das richtige Mittel. Günstiger ist es da eine Einschreiben zu schicken und den ganzen Vertrag zu kündigen mit entsprechender Rückforderung. Anonsten bleibt einem meist nur der Weg zum Anwalt, so man denn Rechtschutzversichert ist. Wenn nicht rechnet sich das ganze nicht in dem Fall - Ärgern, zahlen und zukünftig die Finger von sowas lassen. Oder wenn es einem den Aufwand wert ist entsprechende Mails und Anrufe tätigen. Jedenfalls nix zurückbuchen, da werden di Firmen alle knurrig.

    Gruß
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!