Probleme der Flexstrom AG

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von gotti, 13. November 2012.

  1. gotti

    gotti Routinier

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Hauptwachtmeister der Kripo Palermo
    Ort:
    Old Germany
    Hallo,

    auf onvista erschien heute ein Artikel: "Netzbetreiber verlangen Vorkasse von Stromanbieter Flexstrom"

    Das Handelsblatt berichtet, daß FS sehr häufig in Zahlungsverzug bei den 4 grossen Stromkonzernen ist. EON und REWE leiten den Strom nur mehr gegen Vorauszahlung durch.
    Es wird von "Auffälligkeiten im Zahlungsverkehr" gesprochen.

    FS selbst räumt ein, daß das Wachstum sich verlangsamt. Letztes Jahr waren es noch
    160 000 Neukunden, während es 2012 bisher nur mehr ca 10 000 Neukunden waren. Die Kosten für Strom (Abgaben, Gebühren und Steuern) liegen bei ca. 20 Ct je Kw/h. FS bietet Neukunden den Strom für ca. 11 Ct an.

    Nachzulesen ist das www.onvista.de oder über das Handelsblatt.

    In eigener Sache: Noch vor ca. 2 Wochen hat ein User bitter böse und beleidigende Kommentare hier abgegeben. Er hat sich inzwischen entschuldigt. Gerade als man auf die Probleme von FS hinwies, erklärte er: "Er könne Bilanzen lesen und es bestünde bei FS überhaupt keine Gefahr" Aufgrund des Artikels bei onvista und dem HB denke ich, daß man die Lage nun etwas anders sehen muß

    gotti
     
  2. SL-1981

    SL-1981 Stammgast

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Medical Data Manager
    Hallo Gotti,

    wenn es wirklich so sein sollte, ist es allen künftigen Wechsel-Laien zu wünschen, dass sich schon mal FS vom Markt verabschiedet.

    Soviel Ärger auf einem Haufen - rechtlich geduldet, unglaublich.

    Leider sieht man ja, was als Reaktion seitens FS kam: Löwenzahn - da rollt der Rubel bestimmt noch einen Moment länger.

    Schöne Grüße,

    Stephan
     
  3. Mythentor

    Mythentor Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  4. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    auch noch mal ein Bericht zur Unternehmensanleihe:
    http://www.finanzen.net/nachricht/a...tiert-Unternehmensanleihe-Kupon-8-250-2142112

    Hier ist das Rating von Creditreform interessant BBB- heißt zwar geringes bis mittleres Insolvenzrisiko, aber eine Stufe tiefer ist dann schon mittleres Insolvenzrisiko. Das und auch der Bericht m Handelsblatt passt nicht so richtig zur bisherigen "Schönfärberei" von Flexstrom.

    Jahresvorauszahlungen sollten spätestens jetzt tabu sein und wenn FS gegen die Verbraucherzenrale Berlin die Sammelklage verlieren sollte (bis dahin ist aber noch ein langer Weg), dann rutscht das Rating in tiefere Regionen.

    Immerhin ist wieder ein Urteil gegen FS veröffentlicht. Der hier schon bekannte RA Zeilinger war erfolgreich: AG Berlin- Mitte (Ich finde eine sehr gute Begründung der Richterin)

    http://www.vzhh.de/energie/281426/Urteil AG Berlin-Mitte v 17 10 12.pdf

    Man darf gespannt sein und hoffen,dass viele Wechselwillige hier vorher lesen.
    Dann gibt es garantiert noch viel weniger Neukunden.

    ... und vielen Dank für die ständig neuen und sachlichen Info`s

    Schönen Abend noch

    FS nein danke
     
  5. nunaber2

    nunaber2 Aufsteiger

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Snaggle

    Snaggle Experte

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da es hier vom Kontext natürlich jetzt gut passt.

    Vor vier Wochen hatte bereits ein Stadtwerk Flexstrom mal gekündigt wegen Zahlungsschwierigkeiten. Zwei Tage später hatte man sich wohl, auch mit Hilfe der Bundesnetzagentur, wieder zusammengerauft. Die Stadtwerke sagen, Rechnungen wurden nciht oder nicht püntklhc gezahlt, Flexstrom behauptet, dass die Rechnungen falsch und zu hoch waren und daher nicht oder nur gekürzt gezahlt wurden. die Prüfung läuft da wohl noch.

    http://www.google.de/search?hl=de&q=flexstrom+emsdettener+stadtwerke

    Interessant finde ich natürlich, dass passsend zur Lancierung der Anleihe vor 10 Tagen ein Umsatzplus von 86% für das erste Halbjahr genannt wurde.

    http://www.flexstrom-presse.de/pres...mit-guten-zahlen-fur-das-erste-halbjahr-2012/

    Wenn man natürlich die Sachen so liest, muss ja vermuten, dass irgendeine Seite wohl Unsinn erzählt. Man würde ja davon ausgehen, dass ein solches wirklich etremes Umsatzplus ja nur durch massive Akquise möglich ist bzw. auch eine Menge freie Mittel zur Verfügung stellen sollte. Daher die Frage, warum man eine Anleihe platziert. Die andere Seite spricht aber nur davon, dass man extrem wenig Neukunden für 2012 gewonnen hat, was wiederum die Frage aufwirft, wie dann das Umsatzplus erwirtschaftet werden konnte. In meinen Augen passen die Bereicht nciht zusammen.

    Es bleibt also spannend....:)

    Gruß Snaggle
     
  7. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt weiss ich, warum die mein Guthaben seit Monaten nicht zurückerstatten.....

    Hasta la Vista :D
     
  9. Mythentor

    Mythentor Routinier

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. mitt.h

    mitt.h Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An alle die noch Geld bekommen:

    [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

    PS: FS hat Klage gegen mich eingereicht. Sie wurde abgewiesen!! (yeeehaaa)
     
  11. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer noch Zweifel hatte, oder aus welchen Gründen auch immer eher dazu tendiert, dem Sprecher Dirk Hempel Glauben zu schenken, welcher gestern sagte, "es würde jede Rechnung genau geprüft und man zahle schliesslich nicht einfach so, dies wäre ja auch das sauer verdiente Geld der Flexstrom-Kunden":

    Quelle dpa:

    [aus urheberrechtlichen Gründen gelöscht, die Redaktion]
     
  12. vopo

    vopo Stammgast

    Registriert seit:
    20. September 2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    http://www.bild.de/regional/berlin/...st-flexstromdarstellung-zu-27201842.bild.html
    http://www.stern.de/wirtschaft/news...tionen-um-finanzprobleme-zurueck-1925670.html
    http://wirtschaft.t-online.de/flexstrom-streit-um-vattenfall-rechnung/id_60923392/index?news

    Da fällt mir nichts mehr zu ein! 8o
     
  13. gotti

    gotti Routinier

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Hauptwachtmeister der Kripo Palermo
    Ort:
    Old Germany
    Hallo,

    also ich finde die Aussage vom Pressesprecher Hempel von FS sehr bezeichnend.

    " Es ist doch klar, daß wir mit dem Geld unserer Kunden sorgsam umgehen" Sehr viele Kunden haben in den letzten Jahren gemerkt, wie sorgsam FS mit dem Geld (Bonus) der Kunden umgeht. So sorgsam, daß sie es garnicht mehr rausrücken wollen.

    Wenn ich mir jetzt so anschaue, was alles an Pressemeldungen über FS kommt, dann sehe ich da sehr starke Paralellen zu [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

    Daß FS 570 000 Kunden hat, das bezweifle ich sehr stark.

    gotti
     
  14. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    aha , die negative Presse ist schuld. Ich meine aber, kaum jemand wird solche Anleihen kaufen wollen.

    http://www.focus.de/finanzen/boerse...exstrom-zieht-anleihe-zurueck_aid_861799.html

    Endlich rückt die Firma in den Fokus der Berichterstattung. Das wird vermutlich ein heißer Winter, denn selbst der blauäugigste, wechselwillige Verbraucher wird aufhorchen.

    Gut so !!!!!

    Schönen Abend noch

    FS nein danke.
     
  15. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch die Pressesprecher haben eine gewisse Ähnlichkeit bei ihren Aussagen......
     
  16. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    Ich vermute so langsam steht das Wasser :"Oberkante Unterlippe"
    Flexstrom kommt nicht so richtig aus den Schlagzeilen:

    http://www.tagesspiegel.de/wirtscha...ler-flexstrom-steht-unter-druck-/7406428.html

    Jetzt stehen zwar jede Menge neue Urteile auf der Homepage, die für Flexstrom gesprochen wurden, aber auch da sind jetzt einige dabei, wo die Berufung zugelassen wurde (trotz des niedrigen Streitwertes) und da ist das letzte Wort nicht gesprochen.

    Einen schönen Tag noch

    FS nein danke
     
  17. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    hier ein Interview im Focus mit Herrn Mundt:

    http://www.focus.de/immobilien/ener...e-hat-mich-selbst-ueberrascht_aid_866105.html

    Jetzt weiß ich wenigstens woher die Probleme bei den Abrechnungen kommen (von denen ja im Interview kein Wort fällt). Es ist die hauseigene Software. [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]
    Achso der Bonus wurde nicht richtig kommuniziert und von Kunden falsch interpretiert, aber die Gerichte folgen ja der Meinung von FS. Na dann ist ja gut.
    ... und das keine Kunden wegen der Berichterstattung kündigen, kann schon sein. Die Kunden kündigen ja wegen der exorbitanten Preiserhöhung im Jahr oder nach dem einen Jahr. (Das ist ja eigentlich der Zeitpunkt, wo Flexstrom am Kunden verdienen will)
    Also bei der Firma braucht man nicht auf Besserung hoffen, dass verhindert schon die Sofware (60000 Tarife- ich fasse es nicht)
    Ich meine aber:
    Der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht. [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe], denn eine negative Erfahrung erreicht ca.10 andere Leute, eine positive vielleicht 2-3 Leute.
    Ich hoffe Flexstrom Mitarbeiter lesen mit.

    Einen schönen Tag
    FS nein danke
     
  18. AlBundy

    AlBundy Routinier

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das auch gelesen und kann es kaum glauben, was er da von sich gegeben hat. Entweder leiden wir hier an Realitätsverlust oder.... :rolleyes:
     
  19. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    also mir klingt das schon sehr nach "Durchhalteparolen". Irgendwie sind immer die anderen Schuld, die Kunden die alles falsch interpretieren, das Handelsblatt, welches Falschmeldungen in die Welt setzt. Nicht zu vergessen, dass nur 10000 Kunden dazu gekommen sind, ist natürlich gewollt. ([vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe], und die Anleihe spült nun auch kein Geld in die Kassen.)
    Natürlich auch die Stadtwerke Emsdetten, die Kunden abwerben wollen (ich glaube es geht um 80 Kunden in diesem Bereich, die von FS versorgt werden).
    Im Flexstrom Blog werden den Verbraucherzentralen und dem Fernsehen, unlautere Methoden unterstellt (z.B. "wenig Ahnung- und trotzdem berichtet")

    [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe,], z.B. was das Veröffentlichen der Urteile betrifft, die gegen FS gesprochen wurden (waren ja alles gesonderte Einzelfälle). Also meins finde ich nicht, auf den Flexstrom Seiten und es ging genau um den Bonus, mit der Formulierung "nach einem Jahr" . Soviel zur Aussage zur Transparenz des Unternehmens.
    Als Kind hab ich das auch ab und zu gemacht: Obwohl ich wußte, dass ich durchschaut war, noch weiter gelogen und die Schuld versucht auf andere zu schieben, in der Hoffnung, dass mir doch noch jemand glaubt. Hat in meiner Kinderzeit schon nicht funktioniert!!!

    Mal sehen , ob es bei einem Unternehmen klappt.

    FS nein danke
     
  20. FS nein danke

    FS nein danke Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ich noch einmal
    Ich hab das Gefühl, man schießt sich auf Flexstrom ein. Immer wieder neue Berichte und keiner so richtig gut für die Firma.Ich finde in dem Beitrag wird das wiedergegeben, was hier im Forum festgestellt wurde.
    Hier werden sicherlich wieder einige potenzielle Kunden abgeschreckt.

    http://www.swr.de/marktcheck/haus-garten/-/id=2249246/did=10622952/pv=video/nid=2249246/1uc25u5/

    Bezeichnend, auf die schriftlichen Anfragen der Journalisten wurde von Flexstrom nicht geantwortet. Naja das ist so ungewöhnlich nicht und das kennen wir ja mittlerweile.

    Hier sollte der Pressesprecher wieder mal wirksam werden, denn der ist seltsam still geworden.

    FS nein danke
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!