Fragen zum Ausfüllen: online Mahnverfahren

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von Kompott, 2. April 2013.

  1. Kompott

    Kompott Starter

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, Kurze Schilderung der Sachlage. War 2 Jahre Flexstrom Kunde – hatte verpasst rechtzeitig zu kündigen. - Gekündigt nun zum 31.01.2013
    Bis heute 02.04.2013 keine Schlussrechnung erhalten. Über das Kundenportal und über Email keine Reaktion. So, warte also seit 2 Monaten auf mein Guthaben/Schlussrechnung!

    Habe 2078kw/h weniger verbraucht als vorausbezahlt - Preis pro kWh: 0.26265 € Taschenrechner sagt: 548.15€ – Die hätte ich nun schon gern wieder? Diesen Betrag würde ich jetzt abmahnen, Problem habe je keine Schlussrechnung von FS!?

    Schätze ich darf direkt ne Mahnung über diesen Betrag schreiben ? Fragen zum Ausfüllen: online Mahnverfahren https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=6430893-1364896035223&Command=start
    Frage1:
    Mahnung sende ich an die Adresse, die ich im Impressum auf der FS Homepage finde?:
    FlexStrom Aktiengesellschaft Reichpietschufer 86-90 10785 Berlin
    Frage 2:
    Flexstrom AG wird vertreten durch ?: Ich würde da Vorstand aus dem Pop Menü auswählen? Unter dem Pop Up ist ein offenes Feld namens: „Funktion“: Was tippel ich da ein ? - Darunter dann: Adresse. - Wäre dann ja dieselbe wie oben oder?
    Frage3:
    ...später klicke ich bei : Auswahl der Verfahren: „Reguläres Mahnverfahren“ an?
    Frage 4:
    Wenn man seinen Anspruch näher definieren soll, wählt man aus nem Pop Up aus. Beispiel wäre „Nr 38 für Handwerkerrechnung“ – Was wähle ich da am Besten ? Finde nichts passendes für eine Forderung an Flexstrom?

    Soviel erstmal..

    Kompott
     
  2. ligrau

    ligrau Kenner

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Zwickau
    Hast du FL schon in Verzug gesetzt?
    Mahnung und Mahnbescheid sind zwei Paar Schuhe.
    Erst muß gemahnt werden: Schlußrechnung anmahnen mit Fristsetzung oder selbst eine Abrechnung erstellen (wenn man sicher ist, diese stimmt)und die Auszahlung mit Fistsetzung verlangen. Sollte diese Frist ohne Reaktion von FL verstreichen, kann man den Mahnbescheid beantragen. Hierzu gibt es im Forum Hinweise zum Ausfüllen des Antrages.

    Gruß
     
  3. Kompott

    Kompott Starter

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die erste Mail hab ich um Schlussrechnung gebeten (ohne Frist). 10 Tage keine "Reaktion", dan habe ich eine weitere Mail geschrieben, Guthaben wie oben beschrieben errechnet, und mit Frist um Zahlung gebeten. In beiden Fällen keine "Reaktion", außer einer Standardmail dass die Mail eingegangen ist.
    Bin Student hab zu wenig Geld für nen Anwalt und noch null Erfahrung mit Mahnbescheiden. Brauch einfach Unterstützung beim Ausfüllen.
    Freue mich wenn sich jemand 3 Minuten nimmt und durch das online Formular klickt - Gegen Flex, hätte nicht gedacht dass sowas möglich ist..

    Gruß
     
  4. nunaber2

    nunaber2 Aufsteiger

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. Snaggle

    Snaggle Experte

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da um Auszahlung gebeten, würde ich sagen, dass im Verzug ab dem Tag......also Voraussetzujgn für Mahnverfahren erfüllt.

    Frage 1: ja
    Frage 2: ja, weiß nicht, ob überhuapt zwingend notwendig....würde ich einfach mit eintragen in der Form..."Vorstandvorsitzende" ....R. Munxx ...Rest leer lassen, da lt. Impressum auch nicht abweichend gennannt....
    Frage 3: ja, denke schon...(sag noch mal, was es da sonst gibt...Urkundenverfahren etc.? Das wäre falsch...)
    Frage 4: keine Zeit jetzt, mich durchzuklicken....gibt es was....-vertrag....dann Dienstleistungs, Versorgungs- oder Energie-vertrag? Ev. könnte man auch einfach ungerechtfertigte Bereicherung nehmen...Mal schauen, was andere dazu sagen...

    Gruß Snaggle
     
  6. Friefrie

    Friefrie Gast

    ich würde sagen: der vorige Beitrag ist "snaggeln in Vollendung".....
     
  7. Costinesti-98

    Costinesti-98 Aufsteiger

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wegen der Fragen zum Ausfüllen des Antrags auf Mahnbescheid schau mal in den Thread "Wie ihr den Aktionsbonus doch bekommt" auf Seite 1 (!).
    Auf dem PDF, das am Schluss des Verfahrens generiert wird, steht die Versandadresse (das für dich zuständige Mahngericht, nicht die Flexstrom-Adresse) direkt drauf.
    Irgendwann wird gefragt, worauf sich der Anspruch gründet, Auswahlmöglichkeiten sind Rechnung, Gerichtsurteil etc. Hier habe ich "Schreiben vom ..." ausgewählt, als ich meinen Bonus eingefordert habe. Dies sollte auch bei dir passen: Datum von der E-Mail, mit der du den konkreten Betrag erstmals beziffert hast.
     
  8. Kompott

    Kompott Starter

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SO, hatte etwas gedauert mit dem Mahnverfahren. Heute hab ich Antwort auf den Mahnbescheid bekommen.
    Flexstrom hat widersprochen. auf dem Schreiben steht schlichtweg " Widerspruch : ohne Begründung"

    Es ist einfach null Kommunikation mit Flexstrom möglich? Ich bekomme nicht mal eine Schlussrechnung und kann mir nicht wirklich sicher sein ob ich meine Forderung richtig berechnet habe. Jetzt bin ich verunsichert, das ist wohl auch mit dem Widerspruch bezweckt worden - aus demselben Grund verweigert man mir wohl auch die Schlussrechnung?

    Soll ich die rund 80 Euro auf Vollstreckung noch investieren ? oder gibts da nichts mehr zu holen ?

    Angenommen ich hab meine Fordeung nicht auf den EUro genau berechnet, (mangels Schlussrechnung) schieße ich dann die Chance auf Vollstreckung (und die 80 Euro) automatisch in den Wind?

    Kompott
     
  9. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Wenn Flexstrom widersprochen hat, dann ist nix mit Vollstreckung - es bleibt Ihnen nur noch der gerichtliche Klageweg! Das dürfte aber auch nichts bringen, da bei Flex kaum noch was zu holen sein dürfte. Melden Sie Ihre Forderung an, sobald der Insolvenzverwalter dazu auffordert, vielleicht gibt es eine kleine Quote.

    Ob es eine Schlussrechnung geben wird, ist fraglich. Das entscheidet ebenfalls der Insolvenzverwalter. Eine Abrechnung wird er nur veranlassen, wenn er sich unter Berücksichtigung der Abrechnungskosten zusätzliche Einnahmen verspricht.

    Ansonsten abhaken, unter Lehrgeld verbuchen und künftig bei der Versorgerauswahl die Finger lassen von den "Billigheimern" !
     
  10. Snaggle

    Snaggle Experte

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bist du dir sicher mit dne Schlussrechnungen? Ich würde ja vermuten, dass er eine genaue Forderungsaufstellung machen muss...die kann er aber ja nur vermuten, wenn er mit allen abrechnet...ergo muss er auch Schlussrechnunge machen. Auch wäre er gehalten alles Geld reinzuholen, was geht...das geht auch nur mit Schlussrechnungen, wenn klar ist, von wem er noch Geld holen kann....eben von denen, die mehr verbruacht haben....
    Kann ich mir nicht vorstellen, dass es keine Abrechnungen geben soll...

    Ansonsten......gutes Geld schlechtem hinterherwerfen ist grob unsinnig....man sieht nur noch ein paar Prozent von dem Geld wieder....

    Wie das rechtlcihe aussieht..keine Ahnung....Widerspruch...sprich du müsstest klagen...weil FS aber pleite, sind von Amts wegen alle Klagen unterbrochen....

    Wei9ß nciht, wie es ist...ob man die Forderung och mal bweim Insoverwalter einfach mit anmedlen kann? Wenn er nciht widerpsricht, ist es rechtsgültig????

    Gruß Snaggle
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!