Flexstrom Mahnung trotz Kündigung innerhalb der 2 Wochen Frist

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von Neki, 19. Oktober 2011.

  1. Neki

    Neki Starter

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich gehöre auch zu denen, die einen Vertrag mit Flexstrom geschlossen haben.

    Diesen habe ich am 21.12.2010 geschlossen. Die Belieferung sollte ab dem 21.12 auch erfolgen. Ich bin aufgrund diverser Foren innerhalb der 14 Tage vom Vertrag zurückgetreten und habe eine Bestätigung erhalten.

    Nun schreibt mir Flexstrom, dass ich trotzdem einen größeren Betrag zahlen muss, dass die Belieferug schon zum 21.12 erfolgte und das Lieferende der 9.2.2011 gewesen ist.

    Muss ich das bezahlen oder ist eine Einschüchterungstaktik von Flexstrom?

    Für eure Hilfe wäre ich euch extrem dankbar.

    LG
    Neki
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!