Flexstrom BONUS von 125€

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von juko42, 11. Januar 2009.

  1. juko42

    juko42 Starter

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mal die AGB’s der Seite dargestellt!


    2.3. Der Vertrag hat je nach Vereinbarung eine Mindestlaufzeit von 12 bzw. 24 Monaten und kann von beiden Vertragsparteien zum Ablauf dieser Mindestlaufzeit mit einer Frist von 8 Wochen schriftlich gekündigt werden. Die Mindestlaufzeit beginnt mit der Belieferung durch FlexStrom. Das Recht zur ordentlichen Kündigung während dieser Mindestlaufzeit ist ausgeschlossen. Der tatsächliche Beginn der Belieferung wird Ihnen durch FlexStrom mitgeteilt. Sollte eine Kündigung nicht vertragsgerecht eingehen oder gar nicht erfolgen, so verlängert sich der Vertrag jeweils um weitere 12 Monate.

    7.3 Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, bietet Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Dafür darf Ihr Vertragsverhältnis nicht vor Ablauf der ersten zwölf Versorgungsmonate von Ihnen selbst oder FlexStrom gekündigt worden sein. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss nicht von FlexStrom beliefert wurde.

    Hallo Berieft den Bonus in Höhe von 125€! Wenn ich den Vertrag zum Ablauf der ersten 12Monate Kündige also mit der Frist von 8Wochen! Bekomme ich dann den Bonus nach Ablauf meiner 12Monate oder nicht? Die Tante von der Service Hotline meinte dass es nicht so ist! Sondern das man erst nach Ablauf von weiteren 12Monaten den Bonus ausgezahlt bekommt! Oder habe ich da was falsch verstanden!? Danke Info über juko42@googlemail.com währe sehr nett!
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    Klare Sache. Kündigst Du vor Ablauf der 12 Monate, gibt es nix. Verwechle das nicht mit der Mindestlaufzeit.

    So long
     
  3. juko42

    juko42 Starter

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist mir ja auch Klar nur will ich auch die Ersten 12Monate dort Bleiben also steht mir doch der Bonus nach Ablauf der 12Monate zu! Ich verstehe das so wenn ich 12Monate im vor raus Bezahle und dann nach Ablauf der 12Monate sagen wir mal im 14Monat Kündige steht mir doch der Bonus zu?
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    wenn Du möchtest, dass der Vertrag nach zwölf Monaten endet, muss Du ihn wohl vor Ablauf der zwölf Monate kündigen.

    Damit hast Du aber dann gegen 7.3 verstoßen. Der ist trickreich formuliert ;).

    Willst Du den Bonus haben, musst Du Dich 12 Monate versorgen lassen und darfst erst dann die Kündigung einreichen. Damit wirst Du aber faktisch zwei Jahre versorgt.

    So long
     
  5. juko42

    juko42 Starter

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Nun ja so weit so gut! Die Preise sind meiner Meinung nach sehr gut!
    Was meinst du kann man den Laden Vertrauen oder nicht! Sie sind ja eigentlich schon etwas länger auf dem Markt und ist bis heute nichts Passiert in Richtung Pleite!
     
  6. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    meine persönliche Meinung:

    ICH würde bei keinem der Vorkasse-Anbieter abschließen. Wäre mir einfach zu unsicher. Außerdem siehst Du ja schon an der genannten Formulierung, mit welchen Tricks da gearbeitet wird ;)

    Dass sich in solchen Foren überwiegend die tummeln, die verärgert sind ist normal. Aber TDF und Flex sind hier schon unglaublich stark mit schlechten Erfahrungen vertreten.

    Es gibt sehr günstige Anbieter mit konventioneller Zahlungsweise, evtl. mit Bonus. Wieviel holst Du da mit Flex noch raus?

    So long
     
  7. Flexxi

    Flexxi Starter

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei Flex gibt's eben nicht nur den fetten Bonus sonern auch noch einen Reisegutschein und bis 31.01.2009 100kWh Strom dazu. Das könnte einen doch überzeugen :p Ist nur die Frage, wie das alles finanziert wird, von Irgendwas muß Flexstrom ja uch leben... ?( Ht hier jemand eine Antwort darauf?
     
  8. hector

    hector Starter

    Registriert seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    wie süß, das sich um dem Ertrag und das Ergebnis von FlexStrom gedanken gemacht wird. Ist aber wohl nicht angebracht - niemand dort muss hungern.
    Null Kulanz gegen über den Kunden, sehr lange Telefonwarteschleifen und eine Werbung, die an der Grenze des Erlaubten ist, machen dies möglich. Ob die AGBs vor Gericht so stand halten würde, wage ich zu bezweifeln. Am Ende der Vertragslaufzeit (egal ob 12 oder 24 Monate) ist es dann doch nicht so günstig wie es scheint.
    Stimme MIX, was Vorrauskasse angeht, bei.

    Grüße,
    ein noch FlexStrom Kunde
     
  9. Smartie

    Smartie Starter

    Registriert seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann nenne doch mal einen dieser günstigen Alternativen.
     
  10. Flexxi

    Flexxi Starter

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Arm wird Flexstrom bestimmt nicht, aber es ist einfach mal interessant wie man sowas finanziert. 137,40 kosten 1200 kWh bei Flexstrom. Dazu gibt's einen Riesegutschein im Wert von 100 Euro bei online Bestellung und dann noch 100 kWh kostenloser Strom obendrauf. Sind bei 15,2 Cent/kWh auch 15,2 Euro --> 137,40-100-15,2= 22,20 Euro für 1200 kWh. Wie gesagt, wenn es sich nicht rechnen würde täten sie es nicht machen aber wie rechnet sich sowas?
     
  11. Karibikfan1955

    Karibikfan1955 Starter

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bin auch auf diesen Laden reingefallen. In den hier dargestellten Schriftverkehr gebe ich die AGB § 7.3.von Flexstrom komplett an. Lesen Sie unbedingt den ganzen Absatz durch. Meine persönlichen Daten habe ich aus diesem Schriftverkehr entfernt. Werde die Angelegnheit auf jedenfall meinem Anwalt übergeben:

    Sehr geehrte Frau Petzold,
    sehr geehrte Damen und Herren,

    mit großen Erstaunen nehme ich Ihre Aussage zu Ihren AGB § 7.3 entgegen. Sie müssen aber auch den Absatz komplett lesen und zitieren.

    Dieser lautet:

    7.3 Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, gewährt Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Dieser wird nach zwölf Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der ersten Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

    Ihre Werbung lautet wie folgt:

    Wann wird der Aktionsbonus gezahlt?
    Zunächst bezahlen Sie den vereinbarten Gesamtpreis für Ihren FlexStrom-Tarif. Ihr Aktionsbonus wird nach 12 Belieferungsmonaten fällig und spätestens auf Ihrer ersten Jahresrechnung berücksichtigt. Dies geschieht ganz automatisch. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

    Meine Kündigung ist also genau nach 12 Belieferungsmonaten (dem ersten Belieferungsjahr) wirksam geworden und somit steht mir der Bonus zu.

    Bitte rechnen Sie unverzüglich mein Konto ab und überweisen Sie mir den Bonus auf mein Konto

    Ich weise Sie schon jetzt darauf hin, wenn Sie den Bonus nicht unverzüglich auszahlen und weiterhin in diese Richtung formulieren, mir würde der Bonus nicht zustehen, die Angelegenheit sofort einem meinem Rechtsanwalt übergeben werde.

    Mit freundlichen Grüßen

    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: FlexStrom Deutschland [mailto:Info@FlexStrom.de]
    Gesendet: Donnerstag, 18. Februar 2010 09:13
    Betreff: Ihre Vertragsnummer

    Sehr geehrter Herr ,

    Vielen Dank für Ihre Email vom 15.02.2010, in der Sie Fragen zum Vertrag haben.

    Wir haben Ihr Anliegen bezüglich der Schlussrechnung an die Abrechnungsabteilung

    zur Bearbeitung weitergeleitet.

    „Nach § 7.3 unserer AGB entsteht ein Bonusanspruch, wenn Sie Ihren Vertrag in den

    ersten 12 Monaten nicht kündigen. Leider haben Sie sich für eine Kündigung innerhalb

    dieses Zeitraums entschieden. Dies bedauern wir sehr, da FlexStrom sich stets bemüht,

    seine Kunden zu einem günstigem Preis und mit gutem Service zu beliefern. Aufgrund

    Ihrer Kündigung entfällt die Grundlage zur Auszahlung eines Bonus.“

    Haben Sie noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen 7 Tage in der Woche rund um die Uhr zur
    Verfügung. Benutzen Sie dazu unseren exklusiven und kostengünstigen Kundenbereich im
    Internet: www.FlexStrom.de. Unsere telefonische Kundenbetreuung erreichen Sie
    montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr, Feiertage ausgenommen.

    Freundliche Grüße


    Ariane Petzold
    FlexStrom-Serviceteam
     
  12. Karibikfan1955

    Karibikfan1955 Starter

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht doch......., der Bonus kommt jetzt......


    Heute kam von Flexstrom folgendes Email und somit können alle, bei denen man versucht hat, die AGB § 7.3 so darzustellen wie Flexstrom es braucht, Hoffnung haben, bereits nach 12 Bezugsmonaten, den Bonus zu bekommen. Einfach mal mit Eurem Anwalt drohen und schon gehts:

    Sehr geehrter Herr ........,

    vielen Dank für Ihre E-Mail vom 18.02.2010, in welcher Sie um Korrektur der Schlussrechnung bitten.

    Rückmeldungen wie Ihre sind sehr wichtig für uns, damit wir unsere Serviceleistungen stetig im Sinne unserer Kunden optimieren können.

    Wir teilen Ihnen mit, dass wir Ihnen eine Korrekturrechnung erstellen, in welcher der Neukundenbonus berücksichtigt wird. Diese wird Ihnen in den nächsten Tagen per Post zugehen.

    Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

    Haben Sie noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen 7 Tage in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung. Benutzen Sie dazu unseren exklusiven und kostengünstigen Kundenbereich im
    Internet: www.FlexStrom.de. Unsere telefonische Kundenbetreuung erreichen Sie montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr, Feiertage ausgenommen.

    Freundliche Grüße


    XXX
    FlexStrom-Serviceteam

    FlexStrom AG
    Einemstraße 22-24
    10785 Berlin


    Viele Grüße
    Karibikfan1955

    Editiert, bitte keine Namen Dritter im Forum - danke! Viele Grüße, Redaktion
     
  13. stromer55

    stromer55 Kenner

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Karibikfan 1955,

    erst wenn das Geld auf Ihrem Konto ist würde ich mich freuen.

    Sie zitieren Punkt 7.3 AGB. Den Punkt in der Fassung gibt es wahrscheinlich erst seit 18.07.2009
    Interessant ist der letzte Satz:
    Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn die Kündigung
    wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

    Also,das erste Belieferungsjahr endet am 365. Tag um23:59 und 60 sec Uhr.Damit ist das erste Jahr voll.
    Um 0:00 Uhr wird die Kündigung wirksam. Und das ist nach Ablauf
    des ersten Belieferungsjahres. Der Bonus ist also fällig.

    Meine laienhafte Rechtskenntnis meint zusätzlich:
    Es gelten die AGBs zum Zeitpunkt des Vertragsabschluß, es sein denn
    Firma sendet mir neue oder Änderungen und ich widerspreche nicht.

    AGB 10.09.2007 Boni kommt nicht vor
    AGB 01.08.2008 Boni kommt nicht vor
    AGB 09.10.2008 7.3 Gewährt FlexStrom einen Bonus, so gilt dieser nur für Neukunden, die mehr als 12 Monate bei FlexStrom angemeldet sind, und wird einmalig in der jährlichen Verbrauchsabrechnung bzw. in der Folgeabrechnung gutgeschrieben. Sie können nach Ablauf der für die Bonuserlangung notwendigen Vertragslaufzeit keinen weiteren Bonus erlangen. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten nicht von FlexStrom beliefert wurde.

    AGB 18.03.2009 7.3 Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom
    schließen, bietet Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Damit dieser fällig wird, darf Ihr Vertragsverhältnis nicht vor Ablauf der ersten 12 Versorgungsmonate von Ihnen selbst oder Flexstrom gekündigt werden. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluß in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde.

    AGB 10.07.2009 7.3 Text wie von Karribikfan wiedergegeben
    AGB 02.11.2009 wie vor nur Änderung Umzug
    AGB 02.02.2010 keine Änderung

    Gerne lese ich andere Meinungen.
    mfg
    stromer 55
     
  14. KCH

    KCH Fachmann

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Stromer55,
    genau das ist es ja, wo ich versuchte, Karibikfan 1995 von seiner falschen Interpretation der AGB`s zu überzeugen. Das hat FS schon sehr trickreich gemacht.
    Aber da ich seiner Meinung nach ja nicht lesen kann...
    Zum Bonus stand in meiner Vertragsbestätigung vom Herbst 2006 noch lapidar:"Der Bonus wird bei Vertragsende ausgezahlt bzw. ... verrechnet."
    MfG
     
  15. isewing

    isewing Starter

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    ich habe auch Probleme mit flexstrom, erst kam überhaupt keine
    Abrechnung. Dann habe ich nach 6 Monaten nachgefragt, ok dann habe
    ich eine bekommen, alles gut soweit aber der Bonus in Höhe von 125€
    wurde nicht berücksichtigt. Ok habe denen dann wieder eine email
    geschickt und die 125€ eingefordert. Dann kam nichts. So, heute stellte
    ich fest das diese Firma mir einfach Geld vom Konto abgebucht hat, ohne
    jemals von mir eine Einzugsermächtigung bekommen zu haben, hammerhart.
    Habe das sofort zurückgebucht und so lange ich keine neue Abrechnung
    von denen erhalte, auf der der Bonus berücksichtigt ist werde ich auch weiterhin so verfahren.

    Nach den AGB´s müssen die den Bonus auszahlen, alles was die Versuchen ist eine Einschüchterung- und Hinhaltetaktik.

    Also ich werde wohl eine Klage anstrengen müssen, falls jemand lust hat eine Sammelklage mit zu machen, einfach bei mir melden.

    Dieses Verhalten nimmt ja schon kriminelle Züge an....egal dafür gibts Rechtanwälte, im übrigen hat ja Flexstrom den erhalt aller meiner mails bestätigt. Also keine Angst...die kriegen wir schon klein.

    MfG

    I.S.
     
  16. stromer55

    stromer55 Kenner

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    das mit der Einzugsermächtigung sehen sie ewtl. falsch.
    Bei Ihrer Anmeldung haben sie die Kontoverbindung angegeben,
    sonst wäre es nicht zum Vertrag gekommen. Mit dem Absenden per Online
    stimmen sie gleichzeitig einer Einzugsermächtigung zu.
    Wenn mir jemand zu viel abbucht, buche ich zurück.
    Dazu muss ich mir aber sicher sein das ich selber keinen Fehler gemacht habe. Sammelklage taucht immer wieder auf, dazu müssen sie zB. in die USA auswandern.
    mfg
     
  17. isewing

    isewing Starter

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das sehe ich absolut richtig, ich habe denen meine Kontoverbindung gegeben erst vor ca 1-2 Monaten um mir den Bonus auszahlen zu lassen.
    ..das per email, die mir ja Flexstrom intelligenterweise noch bestätigt hat, hihi. Also damals habe ich denen keine Einzugsermächtigung gegeben,
    sondern alles überwiesen, Übrigens heute habe ich von denen wieder ne
    mail bekommen, ich sollte doch bitte denen meine Unterlagen zukommen
    lassen damit Sie meinen Anspruch prüfen können. Also die werden von mir
    nichts mehr bekommen, wie gesagt ich bin seriös und zuverlässig und ich
    lasse mich nicht gerne verarschen oder abzocken. Flexstrom versucht
    wirklich mit kriminellen Mitteln an Geld zu kommen und das kann ich
    Beweisen!!!! Und das werde ich auch, also wer hat Lust mit mir zu klagen? Wo leben wir denn wenn sowas durchkommt in Deutschland?

    lg

    Ingo
     
  18. isewing

    isewing Starter

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein lieber stromer55,

    vielleicht, habe ich das falsch formuliert, es gibt keine Sammelklage in
    Deutschland. Was ich meinte ist das ich gerade auf der Suche bin nach anderen "Geschädigten" die bereit sind Ihre Unterlagen zur Verfügung zu stellen und ich bin auch schon fündig geworden, ich habe das schon
    gegen die Tele... durchgezogen und ein Amt hat auch schon alle 4 von sich gestreckt und so eindeutig wie in diesem Fall war es noch nie.
    Wie gesagt ich werde alles überprüfen lassen, Gutachten erstellen lassen
    und dann mit aller Härte zuschlagen. Sowas habe ich noch nie erlebt.
    Sorry, da Sie wahrscheinlich Jurist sind wissen Sie ja wie sowas abläuft. Und mit einem erfolgreichen Urteil gehe ich dann an die Öffentlichkeit... ja so ist das eben, wenn mans übertreibt...
    Ganz blöd bin ich ja auch nicht, wenn mans im Guten versucht und
    man 10 Monate hingehalten wird, dann ist eben der Bogen überspannt,
    da müsste ich ja schon schmerzensgeld von denen bekommen oder 10 Jahre Gratisstrom!!!!!

    lg

    Ingo
     
  19. coco

    coco Starter

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin auch ein Flexstrom-Bonus 'Geschädigter'. Es ist die gleiche Story wie bei vielen Anderen. Ich habe gekündigt mit Ablauf der 12 Monate Belieferung und Flexstrom verweigert den Bonus. Sie fragen zur weiteren Prüfung nach Unterlagen (die ihnen alle vorliegen) und und und..

    Den Ansatz von Isewing halte ich für den einzig sinnvollen. Hier geht es jetzt nicht mehr um den Bonus, sondern darum, einmal grundsätzlich gegen dieses Geschäftsgebaren etwas zu unternehmen.

    Es kann doch nicht sein, dass es so viele Betroffene gibt (auch in den anderen Foren) und Flexstrom macht munter weiter.

    Gruß
    coco
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!