Die letzten Tage der "alten" AGBs. Flexstrom bestätigt den Bonus nicht -> keine eMail Antworten mehr

Dieses Thema im Forum "FlexStrom" wurde erstellt von Unter-Strom, 19. Juli 2011.

  1. Unter-Strom

    Unter-Strom Starter

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Liebe Mitleser,

    ein kleines aktuelles Beispiel:

    ich bin auf dem Papier noch nicht einmal Kunde bei Flexstrom (Start 1.8.11), aber ich bereue diesen Anbieterwechsel schon!

    Meinem Vertrag liegen noch die "alten" AGBs zugrunde, jene, bei denen diverse Gerichte zu dem Ergebnis kamen, dass die Bonus-Regelung nicht haltbar ist.

    Für mich - und viele andere hier - stellte sich, wie schon oft diskutiert, die alte Bonus-Regelung so dar, dass man einen Bonus ausgezahlt bekommt, auch wenn man bereits innerhalb der ersten 12 Monate kündigt und die Kündigung zum Ende der 12 Monate wirksam wird. Flexstrom sah das anders.

    Mittlerweile ist ja dieser Passus der AGBs verändert worden, so dass es jetzt deutlicher ist.

    Da mein Vertrag noch auf den alten AGBs basiert, bat ich Flexstrom - um späteren Ärger zu vermeiden - mir zu bestätigen, dass ich den Bonus ausgezahlt bekomme, wenn ich, wie oben beschrieben, kündigen würde.

    Als Antwort bekam ich nur die Zeilen aus meinen AGBs zugeschickt - ohne jede Art der gewünschten Bestätigung dieses konkreten Falles. Auch auf die zweite und dritte Mail erhielt ich denselben Standard-Textblock. Das einzige, was sich in den Mails änderte, war der Tonfall. Zuletzt schrieb man mir, "Letztmalig teilen wir Ihnen mit..." - danach folgte abermals der mir inzwischen vierfach vorliegende Teil der AGBs.

    Weitere Mails mit Nachfragen, auch an andere Stellen des Hauses blieben seit Tagen ergebnislos.

    Zwischenzeitlich versicherte ich mich bei meiner Rechtschutzversicherung, die meine Meinung vertritt, dass der Bonus auszuzahlen sei. Um nicht falsch verstanden zu werden; das hat Flexstrom bisher auch nicht abgelehnt, aber umgekehrt auch die gewünschte Bestätigung nicht erteilt.

    Da ich auch beim Strom gerne einen verlässlichen Partner haben möchte, ist an diesem Punkt meine Geduld am Ende. Aus meiner Sicht war der Wechsel zu Flexstrom ein Fehler!

    Noch bevor ich auch nur eine Kilowattstunde vom Strom dieser Firma verbraucht habe, werde ich meine Kündigung zum Ende der 12 Monate aussprechen. Sollte dann der Bonus nicht gewährt werden, greife ich auf meine Rechtschutzversicherung zurück.

    Würde mich ein Freund fragen, ob ich ihm Flexstrom empfehlen kann, würde ich deutlich "nein, auf gar keinen Fall" antworten.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!