Hitstrom Pleite!

Dieses Thema im Forum "ExtraEnergie (HitEnergie und PrioEnergie)" wurde erstellt von Brausekopf, 23. Dezember 2011.

  1. Brausekopf

    Brausekopf Starter

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube, dass ExtraEnergie und damit auch Hitstrom ala Marke der ExtraEnergie GmbH pleite ist!
    Habe mir eben die Bilanz von denen unter www.ebundesanzeiger.de angeschaut und gesehen, dass [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf evtl. Rechtsgründe, die Redaktion] und das wird die Staatsanwaltschaft demnächst prüfen, denke ich mal.

    Ich kann nur davor warnen, einen Vertrag mit denen abzuschließen! [gelöscht, s.o.] Trauig sowas.

    Also: Vorsicht!
     
  2. Princass

    Princass Starter

    Registriert seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo, danke für die Warnung!

    Ich kann keine Jahresabschlüsse lesen, hilf mir bitte mal, woran sehe ich genau dass die pleite sind? Auf der Passiva-Seite bei Verlustvortrag, Jahresfehlbetrag und nicht gedeckter Fehlbetrag? Oder wo schaue ich da genau? Danke!
     
  3. akkira1

    akkira1 Starter

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Homburg
    Ohh nein ich habe das Problem!
    Ich hab im November den Zählerstand gesendet und es meldet sich seit dem keiner bei mir!
    die Internetseite ist tot und das Telefon auch!
    Wer hat noch das Problem und tips!
    Danke
     
  4. Sauberman

    Sauberman Starter

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hey,

    genau das ist das Problem mit diesen vermeintlich günstigen Konditionen und deren Anbietern. Immer in die TopTen der Ratings und Listen kommen, um viele Neukunden zu werben, ist das einzige Ziel. -Und das auf Kosten der Kunden!-

    Dabei MUSS man aber unter Marktpreis verkaufen, aktzeptiert also Verluste bei Neukunden, um sich diese dann doppelt und dreifach im Nachhinein bei den Kunden "wiederzuholen".

    Das kann's echt nicht sein und ist böse Kundenabzocke!
    Ich war selber in so einem Unternehmen tätig und kenne die Tricks, habe dann aber für mich entschlossen, dass ich bei sowas nicht mit mache.

    Und hier sehen wir dann die Geldgierigsten, die so risikoreich kalkulieren, dass es auch mal in die Hose gehen kann. Und wir gucken am Ende in die Röhre, während sich die Geschäftsleitung die Taschen vor der Insolvenz voll macht und wohlmöglich schon wieder das gleiche Unternehmen unter anderem Namen gründet!
    Ich falle auf diesen super-billig-Mist nichtmehr herein und suche mir einen seriösen Anbieter!

    eure Susi
     
  5. Brausekopf

    Brausekopf Starter

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Princass,

    habe deine Frage eben erst gelesen - sorry für die verspätete Antwort!

    Das Eigenkapital einer Kapitalgesellschaft ist die Differenz zwischen Vermögen = Aktivseite und den Schulden = Passivseite (ohne Eigenkapital), denn das sollte eben auch auf der Passivseite stehen. Das Vermögen muss in jedem Fall größer als die Schulden sein, sonst steht das Eigenkapital auf der "falschen" Seite, nämlich auf der Aktivseite.

    Es ist aber genau der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag -zumal in der Höhe! - , der die Pleite ausmacht.

    Guck dir auch mal an, was die Forderungen + Bankguthaben haben. Das reicht bei weiten nicht, um die Verbindlichkeiten zu decken! Im Gegenteil: Die Verbindlichkeiten übersteigen die Aktiva deutlich.

    Also alles wirklich dunkelrote Zahlen.

    Außerdem ist es höchst verdächtig, dass der Jahresabschluss 2010 noch nicht veröffentlicht ist. Dazu sind Kapitalgesellschaften nämlich gesetzlich verpflichtet und riskieren ein Zwangsgeld, wenn sie´s nicht tun. Der einzige Grund es nicht zu tun ist, dass der Jahresabschluss 2010 noch schlimmer aussieht......

    Ich hab meine Erstattung übrigens immer noch nicht und hab sie - um in der Kaufmannssprache zu bleiben - inzwischen abgeschrieben. Trotzdem möchte ich andere Kunden gerne vor diesen Geschäftspraktiken warnen.

    Unglaublich finde ich aber, dass die Firma weiter versucht Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Homepage sieht ganz "normal" aus.

    Bitte nicht drauf reinfallen!
     
  6. Fazza

    Fazza Starter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich auch nicht, aber diesmal muss ich halt durch. Mein Anwalt prüft gerade, ob eine Klage Erfolgsaussichten hat und dann gehts los. Bei mir gehts auch (dank Mahnverfahren ) um ca. 1500 € die von den Verbrechern noch zu kriegen habe. Außerdem will ich die nicht einfach so davonkommen lassen. Dass der Staat und die Rechtssprechung eher auf der Seite der Betrüger steht, konnte man ja schon bei der Teldafax-Pleite beobachten. Aber man sollte das halt öffentlich machen, habe schon mindestens 3 Leute vor demselben Fehler bewahren können . Das gute ist, dass solche Betrüger am Ende immer über ihren schlechten Leumund stolpern werden...
     
  7. maddin1983

    maddin1983 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo akkira1,

    hast du eine Vertragsbindung? Wenn ja wie lange?
     
  8. bonnybuddy

    bonnybuddy Starter

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch extreme Probleme mit Hitstrom ich beziehe seit dem 01.11.2010 Strom der Firma Hitenergie. Ende Januar 2012 versuchte die Firma Hitenergie von meinem Konto ca. 600€ abzubuchen ohne das ich irgendeine Abrechnung etc. erhalten habe. Daher ließ ich den Betrag zurückgehen. Online habe ich dann nachgeschaut aber auch dort nichts gefunden.

    Hinzu kam das im Nov. 11 mein Zähler durch die EWV ausgetauscht wurde, dieser neue Zähler inkl. Zählerstand war ebenfalls nicht hinterlegt. Der Zählerstand am Tag meines Einzugs stimmte auch nicht.

    Ich schrieb Hitenergie mehrfach sowohl per Mail als auch per Einschreiben an und bat um Klärung bzw. um eine Ratenzahlung.

    Bis heute habe ich aber keine vernünftige Abrechnung mit stimmigen Zählerständen und Zählernummern erhalten. Zu der Ratenzahlung wurde mir nur mitgeteilt das diese in diesem Haus nicht angeboten wird.

    Die Kündigung der Belieferung habe ich ebenfalls per Einschreiben und Mail mitgeteilt und zwar rechtzeitig zum 30.10.12 diese wurde mir bis heute auch nicht bestätigt.

    Was kann ich nun unternehmen? Zumal ich im Internet gelesen habe das es hier ja mit diesem Unternehmen nicht die einzige bin die Probleme hat.
    Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Die Netzagentur bzw. die Schlichtungsstelle habe ich heute auch informiert.

    LG
    bonnybuddy
     
  9. garribaldi

    garribaldi Stammgast

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich stehen bei Hitstrom die Abrechnungen online bereit - sogar für die monatlichen Abschläge. Oder zahlst Du jährlich, dann kommen die 600 EUR vielleicht daher?

    Solange Du keine Rechnung bekommen hast, musst Du auch nichts bezahlen. Wenn Du 6 Wochen nach Ende des Abrechnungszeitraums noch keine Abrechnung bekommen hast, wird hoffentlich Deine Beschwerde bei der Schlichtungsstelle zum Erfolg führen.

    Der Kündigungstermin sollte Dir schriftlich bestätigt werden, Du schreibst allerdings nicht, wann Du die Kündigung geschickt hast. Wichtig ist zunächst einmal, dass Du das Einschreiben und den Inhalt (Kündigung zum 30.10.) beweisen kannst.

    Zudem hast ja auch noch ein wenig Zeit. Hast Du nach einigen Wochen keine Antwort erhalten, kannst Du ja noch einmal eine Email oder einen Brief hinterher schicken.

    Eine Ratenzahlung hätte ich nicht angefragt - wofür denn ohne vorliegende Rechnung?!
     
  10. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    @bonnybuddy

    Womöglich stehen Ihre Probleme auch im Zusammenhang mit dem Zähleraustausch im Nov. 2011 durch EWV (das müsste demnach der Netzbetreiber sein)?

    Fragen Sie doch mal beim Netzbetreiber nach, ob und wann welche Daten an Hitstrom weitergeleitet wurden.

    Den Stand des alten Zählers haben Sie sich hoffentlich notiert ?

    Gruß
     
  11. wolfcascha

    wolfcascha Starter

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe auch Probleme mit Hitenergie. Erst wartete ich weit mehr als 6 Wochen auf die Endabrechnung (zum 30.11.11), dann war sie falsch wg. erdachtem Anfangszählerstand. Reklas, ob schriftlich, telefonisch oder per E-Mail brachten nichts. Der Riesenbetrag wurde trotzdem abgebucht. Wochen, nachdem ich die Lastschrift zurückgegeben hatte, kam eine Mahnung. Dies war der Zeitpunkt für den Entzug der Einzugsermächtigung, Selbsterstellung von End-Rechnung, Abschlägen usw.

    Nun bleibt noch das Problem der Nicht-Information über neue Preise. Erst 2 Monate nach Bekanntgabe würden diese gültig, oder?

    Gruß caro
     
  12. schmitz

    schmitz Starter

    Registriert seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    ich kann noch meinen Vorschreibern zustimmen. Das Unternehmen wird wohl pleite gehen. Der Kundensupport ist sehr schlecht und wenn man Mails schickt dauert es Monate bis Hitenergie reagiert. Sie haben [von der Redaktion vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] falsche Abrechnungen erstelle, ich konnte es anhand meiner Mails nachweisen, was schon [gelöscht, s.o.] ist. Ich habe Ihnen jetzt eine Frist gestellt und bin auf die Antwort gespannt. Ich habe meine Zahlungen sofort eingestellt. Hoffe das nicht noch mehr Kunden abgezockt werden.
    Wer neue Informationen hat, kann mir gerne schreiben an schmitz3@gmx.de .
    Hoffentlich erhalte ich mein Geld zurück,was im Konkursfall sehr schwierig wird.
     
  13. Ritti

    Ritti Starter

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Düsseldorf
    Bei GOOGLE habe ich folgenden interessanten Bericht über ExtraEnergie "entdeckt":

    Neuss, 30.08.2012

    "News und Pressemitteilungen: ExtraEnergie.com"

    Neuer Geschäftsführer Samuel Schmidt hat klare Vorstellungen für die Zukunft

    Seit 02. Mai 2012 ist Samuel Schmidt alleiniger Geschäftsführer bei der ExtraEnergie GmbH.

    Die Gesellschaft gehört zu den am schnellsten wachsenden Energieversorgern Europas.

    Mit einem in 2011 erwirtschafteten Jahresumsatz von über 300 Mio. Euro, einem GEWINN vor Steuern von 3,4 Mio. Euro und bis dato über 1 Mio. gewonnener Kunden gehört ExtraEnergie zu den 10 größten Energieversorgern von Privatkunden deutschlandweit.

    Das Unternehmen hat nicht nur für 2012 klare Vorstellungen. In 2012 möchten wir unseren Umsatz mehr als verdoppeln. Das Ziel des kommenden Jahres ist ein Umsatz von über 1 Mrd. Euro, erläutert Samuel Schmidt.

    Steigerungen der Umsatzzahlen sind allerdings nicht die einzigen Bestrebungen von ExtraEnergie. Der Ausbau des Privatkundensegments über die Energiewirtschaft hinaus und der Einstieg in den Geschäftskundenbereich sind ebenfalls Bestandteile der Zukunftspläne.

    Darüber hinaus soll zeitnah eine Diversifizierung in andere Segmente erfolgen, so Schmidt. Zusätzlich zählt das gesellschaftliche Engagement zur Geschäftsphilosophie von ExtraEnergie.

    Mehr als 15 Prozent des Umsatzgewinns wurden 2011 an wohltätige Zwecke gespendet. :tongue:
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!