Finger weg von ExtraEnergie. Bitte um Hilfe.

Dieses Thema im Forum "ExtraEnergie (HitEnergie und PrioEnergie)" wurde erstellt von stromschnelle, 10. Juni 2013.

  1. stromschnelle

    stromschnelle Starter

    Registriert seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe Leute, habe wieder mal eine Klasse Erfahrung mit einem Stromanbieter gemacht. ExtraEnergie. Merkt Euch gut diesen Namen und dazu ein NIE!

    Mein vorheriger Anbieter war Stromio. (*** aus rechtlichen Gründen gelöscht vom Admin) Also habe ich mir einen anderen Anbieter gesucht. ExtraEnergie hörte sich gut an, also habe ich einen Anbieterwechsel zum 01.07.2013 beantragt. Dieser wurde erst mal bestätigt, dann kam die nächste Mail. Ich kann zu Extra Energie erst zum 01.02.2013 wechseln, da bis dahin mein Vertrag mit Stromio läuft. Ich klärte ExtraEnergie mit einer Mail darüber auf, dass ich ein Sonderkündigungsrecht habe und somit zum 01.07.2013 ein Wechsel möglich ist.
    Die Antwort - Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Sie ab dem 01.02.2014 ein Kunde von ExtraEnergie sind.

    Ich habe die wieder angeschrieben und erklärt, dass ich ab dem 01.07.2013 einen Lieferanten brauche. Da ich keine Antwort bekam, habe ich selber bei Stromio zum 01.07.2013 gekündigt und dies von Stromio auch bestätigt bekommen. Ich habe es ExtraEnergie mitgeteilt, jedoch bekam ich keine Antwort. Jetzt bekam ich einen Brief von unserem örtlichen Anbieter - da ich keinen Stromlieferanten vom 01.07.2013 bis zum 01.02.2014 habe, "springen" diese gesetzgemäß ein. Vorsichtshalber wurde in diesem Schreiben auch kein Strompreis genannt. Ich weiß, dass dieser deutlich höher ist als bei etlichen anderen Anbietern.

    So kann ich jedem nur abraten von ExtraEnergie.

    Meine Frage und Bitte um Hilfe:
    1) Habe ich jetzt eigentlich einen Vertrag mit Stromio ab dem 01.02.2014, auch wenn diese meinen Wunsch zum 01.07.2013 zu wechseln nicht erfüllt haben?
    2) Was kann ich jetzt tun um nicht bei den Stadtwerken zu landen?

    P.S.
    Habe übrigens heute über 2 Stunden am Telefon verbracht um mit ExtraEnergie zu sprechen. Die Hotline ist völlig überlastet und es gibt sehr lange Wartezeiten, manchmal wird man aus der Leitung geworfen, dann wird man gebeten später anzurufen oder zu schreiben (wobei Mails keinen Sinn ergeben) und wenn man mal durchkommt, dann ist man garantiert beim falschen gelandet und man soll wieder anrufen und was anderes drücken. Ich habe heute alle kombinationen versucht, ich war immer falsch, wurde mehrmals gebeten dort anzurufen wo ich vorher schon war, ... da weiß die eine Hand nicht was die andere macht und am besten, die machen beide nichts - wird schon vorbeiziehen.
    Sehr schlechter Service (falls man es noch als Service sehen will und nicht als Hohn).



    Bin für jeden guten Rat dankbar, da ich absolut keine Erfahrungen mit so etwas habe.
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo @stromschnelle,

    das Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung muss vom Verbraucher selbst fristgemäß ausgeübt werden! Insofern hast Du, mit Verlaub, leider selbst dazu beigetragen, dass es bei dem gewünschten Versorgerwechsel hakt.

    Im Übrigen ist 'Ärger' bei den von Dir genannten Versorgern fast vorprogrammiert! Brauchbare Empfehlungen zur Versorgerauswahl und Tipps zur Vorgehensweise findert man bspw. hier: http://bezahlbare-energie.de/

    Meine Empfehlung: Widerruf den Auftrau bei ExtraEnergie und such Dir einen seriöseren/zuverlässigeren Anbieter. Wenn sich der Wechsel damit verzögert und Du eine kurze Zeit in die Ersatzversorgung des Grundversorgers fällst, dann ist das nicht so dramatisch.

    Und beim Wechsel dran denken: Immer auch dem zuständigen Netzbetreiber die selbst abgelesenen Zählerstände mitteilen !!!
     
  3. heinzer

    heinzer Kenner

    Registriert seit:
    8. Januar 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Das Wichtigste hat REWE47 bereits geschrieben.

    Leider steht in Deinem Beitrag nichts über Fristen und wann Du was gemacht hast.

    Hoffentlich hast Du bei Deiner Sonderkündigung und Deiner Anmeldung bei ExtraEnergie auch nicht so viel durcheinander gebracht wie in Deinem Beitrag.

    Gemeint ist wohl hier der 01.02.2014.

    Das mit dem Sonderkündigungsrecht interessiert den neuen Anbieter nur insoweit, dass er wissen will, ob dies ausgeübt wurde und für welchen Termin die Bestätigung erfolgte.

    Wieso mit Stromio, dort hast Du doch gekündigt?
    Inwieweit ein Vertrag mit ExtraEnergie zustande gekommen ist - es sieht wohl so aus.
    Antrag und die Mitteilung als neuer Kunde zum 01.02.2014.
    Wie REWE47 bereits schrieb: Widerruf!

    Es ist immer schwierig, als Außenstehender ohne genaue Kenntnis der Sachverhalte etwas beurteilen zu wollen, aber der Kundendienst bei ExtraEnergie schein nicht der beste zu sein.
     
  4. maddin1983

    maddin1983 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Aktueller Stand:

    bis 30.06.13 bei stromio
    ab 01.07.13 bis 31.01.14 Ersatzversorgung beim örtlichen (wenn du nichts unternimmst)
    ab 01.02.14 Extra Energie

    korrekt?

    Zu aller erst einmal, bitte nich immer gleich Angst bekommen wenn man die böse "Grundversorgung/Ersatzversorgung" hört. Ohne die wäre es erstmal dunkel im Kühlschrank.....
    Das schöne an der Ersatzversorgung ist, dass du, solange du nix bei deinem örtlichen unterschreibst 3 Monate da drin bleibst. Die Ersatzversorgung ist täglich kündbar beispielsweise für einen Wechsel (aber Vorsicht, der Prozess benötigt min. 10 Werktage Vorlauf).

    Weiterhin beginnt die Ersatzversorgung aber auch erst tatsächlich, wenn kein anderer Lieferant die Versorgung für dich, bis zum 10 Werktag (s.o.) vor Beginn der Ersatzversorgung, anmeldet. Heißt du hättest jetzt eine Woche Zeit dir einen Versorger zu suchen und einen Wechsel einzuleiten und wenn der Versorger auf zack ist gibts nichtmal eine Ersatzversorgung. Überstürz aber nix, die Paar Cent die sich vielleicht mehr aus ein paar Tagen Ersatzversorgung ergeben hat denke ich jeder übrig.

    Und noch eine gute Nachricht, sobald du einen Wechsel einleitest, dessen Lieferbeginn vor dem von Extra Energie liegt (01.02.2014) macht Extra Energie gar nix, weil der Netzbetreiber denen dann sagt Pech gehabt, jetzt ist einer vor dir dran.
     
  5. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Da wär ich mir nicht so sicher, was am 01.02.2014 passiert. Dem User @stromschnelle ist jedenfalls anzuraten, den Auftrag bei ExtraEnergie umgehend zu widerrufen!
     
  6. Bodo

    Bodo Starter

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ganz ehrlich, ich würde den Auftrag mit HIT Energie sofort stornieren!
    Da hast du den absoluten King für Stromversorgung geangelt!
    Ich habe seid Januar auch nur Stress mit diesen Stromern!
    Hoffe du kommst da sauber raus!
     
  7. maddin1983

    maddin1983 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Für den Widerruf dürfte es denke ich zeitlich zu spät sein. Natürlich ist aber an zu raten, lieber zusätzlich selber auch seine Verträge zu beenden und bei engen oder wichtigen Terminen nicht nur den neuen Lieferanten zu überlassen.

    Oder auch beim Sonderkündigungsrecht bei einer Preisanpassung, hier muss wie oben schon erwähnt wurde, man selbst davon gebrauch machen.

    Sicher ist immer sicher :), aber in dem von mir beschriebenen Fall sagt das Gesetz klar, dass eine Belieferung in der Zukunft über Versorger A aufgehoben wird, wenn ein Versorger B zu einem Zeitpunkt vor der geplanten Belieferung durch A die Versorgung anmeldet und zugestimmt bekommt.
     
  8. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Denkst Du das nur oder woher weißt Du das ?

    Welches Gesetz / welcher Paragraph sagt das ?
     
  9. maddin1983

    maddin1983 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Sorry für die späte Rückmeldung.

    Das mit dem zu spät für nen Widerruf war eine Vermutung von mir. Preisänderung zum 01.07.2013...d.h. es muss schon bis spätestens 21.05.13 (6 Wochen) angekündigt worden sein.

    Nachdem was er in seinem ersten Beitrag geschrieben hat (vom 10.06.13) gab es schon ein wenig hin und her mit den beteiligten Versorgern...und da das alles immer ein wenig zeit braucht war ich der Annahme, dass er den Wechsel ziemlich zeitig eingeleitet hat. Die Widerrufsfrist wird 2 Wochen betragen, daher hatte ich die Vermutung, dass es mittlerweile zu spät sein könnte.


    Die Vorgaben für die Abwicklung aller Vorfälle (Lieferantenwechsel, An- Abmeldungen usw) kommen von der Bundesnetzagentur und gelten für alle Lieferanten/Netzbetreiber.
    Findest du in der GPKE ->
    http://www.bundesnetzagentur.de/cln...id=C72BE185CCDA7414F1605F9B96C838F2?nn=269610

    aktuelle Anlage zum Beschluss 11.07.2006

    Auf Seite 20 findest du die Vorgabe wie mit diesem Fall umzugehen ist und worauf ich meine Aussage begründet habe.
     
  10. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Die Widerrufsfrist beginnt m.E. erst mit Vertragsbestätigung und Widerrufsbelehrung, möglicherweise sogar erst ab Lieferbeginn !?

    Aber was soll's, @stromschnelle wird ja vielleicht berichten, wie die Sache nunmehr ausgegangen ist.

    PS: Danke für den Link zur GPKE
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!