neue wohnung - beim lokalen versorger auch anmeldung nötig?

Dieses Thema im Forum "eprimo" wurde erstellt von passivhaus, 11. November 2008.

  1. passivhaus

    passivhaus Starter

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    meine tochter hat zum 1.09.08 eine wohnung gemietet.
    als günstigsten anbieter haben wir uns für eprimo entschieden und online den auftrag erteilt.
    seitdem von niemandem etwas gehört - kein schreiben, keine abbuchung, strom war da.
    gestern ruft meine tochter an und teilt mit dass kein strom da ist.
    warum und wieso konnte sie nicht feststellen.
    nach 2 std. tel.nr. suchen und rumtelefonieren meinerseits stellte sich heraus dass der lokale ver-(sorger?) den strom abgestellt hat.
    toll!! als sie dann nach vorlesungsende im dunkel nach hause kam, und als nichtraucher noch nicht mal streichhölzer hatte.

    soll ich bei meinem alten versorger kündigen? nein sagt eprimo.
    wir hatten ja noch nicht mal einen alten versorger!
    der strom darf nicht abgestellt werden sagt eprimo.
    das haben wir ja gemerkt.
    riesensauerei ist das! muss man auf günstigere anbieter verzichten um nicht verar..t zu werden?

    danke schon mal!
     
  2. passivhaus

    passivhaus Starter

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    interessiert wohl niemand.
    auch gut
     
  3. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    ich vermute, Deine Tochter hat sich beim Netzbetreiber nicht angemeldet und der Vormieter nicht gekündigt. Oder die Anmeldung zum Einzug durch Eprimo ist schief gegangen.

    Ruf mal beim Netzbetreiber an und kläre, ob die Verbrauchsstelle auch Deine Tochter läuft. Wenn ja, frage mach der Anmeldung durch Eprimo. Und lass Dir von Eprimo eine Kopie der Anmeldung der Lieferung beim Netzbetreiber geben.

    So denke ich, kommst Du dem Problem auf den Grund. Dann kann man entscheiden, wie man weiter vorgeht.

    Also: Wer hat mit wem seit wann einen Vertrag und wer hat wem was gemeldet?

    So long.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!