eprimo Preisanpassung nach oben

Dieses Thema im Forum "eprimo" wurde erstellt von lemitech, 15. August 2015.

  1. lemitech

    lemitech Starter

    Registriert seit:
    15. August 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Moin,

    habe heute einen Brief von eprimo benommen:

    Ab 01.10.2015 neuer Preis mit Garantie für eprimo Familie

    Arbeitspreis: 32,97 Cent/kWh
    Grundpreis / Jahr: 116,04
    Preisgarantie: 30.09.2016
    XXL Preisgarantie: 31.07.2017

    Bin ich der einzige Kunde mit diesem Brief, oder hat eprimo
    an alle Kunden diese Anpassung versandt?

    Gruß aus dem Norden
    Volker
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Ein solch unakzeptabler Preis ist mir von der eprimo GmbH bisher nicht bekannt geworden. Ist der von Ihnen genannte Arbeitspreis evtl. ein Zahlendreher und müsste (was zum aktuellen Angebot von eprimo passen würde) richtig 23,97 Cent/kWh lauten ?

    Falls der neue AP doch 32,97 Cent/kWh sein soll - wie war der denn bisher? Ich frage, weil Preiserhöhungen gemäß ständiger Rechtsprechung des BGH nur im Rahmen tatsächlicher Kostenentwicklungen zulässig sind und es absolut nicht vollziehbar ist, was für eine drastische Kostensteigerung ursächlich sein soll.

    Rechtlich ist es so, dass der Kunde bei Preisänderungen ein selbst auszuübendes Sonderkündigungsrecht hat (vgl. § 41 Abs. 3 EnWG); in Ihrem Fall wäre das zum Ablauf des 30.09.2015. Anregungen für die Auswahl eines SERIÖSEN günstigen Anbieters und für Wechselkonzepte (optimal: Tarif mit Bonus bei jährlichem Wechsel; alternativ: Tarif ohne Bonus für längeren Verbleib) findet man bspw. hier www.bezahlbare-energie.de !
     
  3. lemitech

    lemitech Starter

    Registriert seit:
    15. August 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Moin,

    es ist kein Lese- und Schreibfehler, das Angebot würde ich auch gerne
    als jpg-Datei oder pdf-Datei ins Forum stellen.

    Ich habe fast das Gefühl, eprimo möchte das ich kündige. Es gibt auch einen
    Grund dafür. Durch Ablese- und Rechenfehler hat eprimo eine erhebliche Summe
    an Geld bei mir versenkt, was jetzt auch rechtlich geklärt wurde und nun
    braucht eprimo einen Grund, dass er/sie/es doch noch versenktes Geld wieder
    ans Licht befördern kann.

    Wenn ich also der Einzige bin, der dieses Angebot von eprimo erhalten hat,
    wäre es ein Fall für "extra3" oder ähnlichen Magazinen.

    Gruß
    Volker
     
  4. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Die eprimo GmbH wird nicht gezielt einem einzelnen Kunden eine (rechtlich vermutlich nicht mal wirksame) Preiserhöhung geschickt haben, allein um diesen zu einer Sonderkündigung zu animieren.

    Falls man speziell Sie "loswerden" möchte, hätte man das auch mit einer ordentlichen Kündigung erreichen können, denn auch der Versorger kann einen sogen. Sondervertrag form- und fristgerecht kündigen, ohne dass es einer Begründung bedarf. Wenn es in Ihrem Vertrag keine individuelle Regelung gibt, lt. AGB also in Textform mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Kalendermonats.

    Von zwei Haushaltskunden aus meinem Umfeld weiß ich, dass sie z.Zt. Stromkunde von eprimo sind; von einer Preiserhöhungsmitteilung habe ich von denen nichts gehört; allerdings gibt es in beiden Fällen eine bis ins Jahr 2016 wirksame Preisgarantie (danach wird ohnehin rechtzeitig gewechselt ;)).
     
  5. Pommes

    Pommes Starter

    Registriert seit:
    9. April 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch eine Preiserhöhung erhalten, getarnt als Werbebrief.

    Preis erhöht sich von 26,31 auf 28,97 mit einjähriger Preisgarantie. Grundpreis 3,97 EUR im Monat

    Hab daraufhin eine Mail geschrieben das ich damit nicht einverstanden bin und vorsichtshalber kündigen werde falls sie mir kein besseres Angebot machen können. Heute kam dann der Vorschlag:

    27,75 Cent bei gleichem Grundpreis, Preisgarantie bis 30.09.2017 und 150 kWh geschenkt.

    Überlege gerade ob das fair ist?
     
  6. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Da gibt es sicherlich günstigere Möglichkeiten, auch bei seriösen Versorgern und nicht nur bei den höchst fragwürdigen "Billiganbietern" - siehe hier www.bezahlbare-energie.de !
     
  7. LaddyG

    LaddyG Starter

    Registriert seit:
    15. September 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Hallo,

    es braucht doch bitte jetzt keiner mit dem gesetzlichen Rahmen eines Strompreises kommen. Der Preis auf den Markt ist so niedrig, wie noch nie zuvor. Nur die Industrie bekommt die Vorteil zu spüren. Aber der normale Endverbraucher zahlt tatsächlich mehr, weil die Energiewende bezahlt werden muss. Die Energieriesen haben es verpasst Rücklagen zu bauen.
     
  8. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    LaddyG,
    was haben Vorteile aus der Marktpreisentwicklung nur für die Industrie, Bezahlung der Energiewende durch normale Endverbraucher und evtl. unzureichende Rücklagen der Energieriesen mit dem Thema dieses Threads zu tun ?

    Und selbstverständlich gibt es einen rechtlichen Rahmen für Strom- oder Gaspreiserhöhungen, nämlich die BGH-Rechtsprechung: Preiserhöhungen nur zulässig im Rahmen der (ggf. darzulegenden) Gesamtkostenentwicklung !
     
  9. Karin2

    Karin2 Starter

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Post von eprimo dieser Tage auch so an uns.
    Mittlerweile noch höherer Grundbetrag. Ganz schön frech (zumal sie selbst aktuell bei Preisvergleichen gänzlich andere Grundbeträge angeben!)
    Hab mal durchgespielt und nicht nur einen alternativen Versorger gefunden, der bis zu 150 Euro günstiger ist. Selbst der regionale Grundversorger ist preisgünstiger. Wenn man ... liest und vergleicht statt blind unterschreibt und nicht die Freude über angebliche XXL-Geschenke blind macht.

    Nutzen Sie unser exklusives Angebot mit der XXL-Preisgarantie1 -
    aber seien Sie schnell: das Angebot ist nur gültig bis zum 31. Mai 2016.

    Unser ausgezeichneter Öko-Stromtarif mit XXL-Preisgarantie:

    Preisgarantie und Vertragslaufzeit bis zum 31.03.2018
    eprimoStrom PrimaKlima für nur 0,2492 Cent pro Kilowattstunde
    bei einem günstigem Grundpreis von 154,90 €/Jahr
     
  10. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo Karin,
    dass die meisten Anbieter für Neukunden günstigere (Lock)Grund- und Arbeitspreise als für Bestandskunden anbieten, sollte schon allgemein bekannt sein. ;)

    Daher auch das Wechselkonzept bspw. von www.bezahlbare-energie.de : Jährlich wechseln (aber tunlichst ausschließlich zu seriöse und solvente Anbieter !) und den (Lock)Bonus mitnehmen. :)


    Wie schon gesagt: Neukunden-Lockpreise für das erste Vertragsjahr und wenn man die mit dem Preis für Bestandskunden vergleicht (im zweiten Vertragsjahr entfällt insbesondere ein Bonus !), findet man immer zig vermeintlich günstigere Anbieter.

    Daher ist ja der jährliche Wechsel optimal, wobei man allerdings nicht "blind" den erstbesten "billigsten" Anbieter beauftragen sollte: Meiden sollte man tunlichst die durch wenig seriöse Praktiken immer wieder auffällig werdenden "Discountanbieter" (siehe bspw. hier www.energieanbieterinformation.de/de/energieanbieter__3/?catSearchName= ) und besser auch relativ neue Anbieter, denn die können frühestens nach 1-2jähriger Geschäftstätigkeit beurteilt werden.

    Und man sollte wissen, dass die Versorgerbewertungen auf deren Webseiten und leider auch bei den Vergleichsportalen wenig brauchbar sind, weil vielfach bspw. "der Wechsel hat geklappt" positiv bewertet ist, was nicht wirklich ein maßgebliches Kriterium ist.

    PS:
    Welche "alternativen Versorger" haben Sie sich denn gefunden, die als Wechsel-Kandidaten für Sie in Betracht kommen ?
     
  11. Karin2

    Karin2 Starter

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So isses. Leider. Kündigungsschreiben schon fertig, muss nur noch aufs Fax (kostensparend und dennoch mit Beleg). Lachnummer - heute Morgen kam auf meine Email-Beschwerde hin neues Angebot zur Vertragsverlängerung. Sie haben den Grundpreis um satte 5 Euro reduziert. Und ich (eindeutig FRAU) werde in der Begrüßung "ohne" angesprochen und im letzten Satz mit "Herr". Gefeilsche schlimmer wie auf nem Basar.

    Wenn die Stromkosten fallen und der Kunde neachweislich spart - geht halt der Grundpreis heftig in die Höhe. Was aber nicht heißt, dass ich Geld zu verschenken hab. Also - wird mal wieder gewechselt. Langsam ists eh Routine ...
    Bisher aber war noch nie je zuvor die Situation, dass gar mein örtlicher Netzbetreiber deutlich günstiger war als der angeblich so tolle "Discounter" ...

    PS: stimme aus eigenem Erleben zu - die Preisvergleiche sind nicht zuverlässig und enthalten mitunter gut versteckte Fallstricke. Da hilft auch keine TV-Werbung ... aber parallel diese nutzen und deren Angeboten gegeneinander vergleichen (und sich zeit dafür nehmen!) kann durchaus helfen ...

    PS: das ging schneller als erwartet. Soeben habe ich online 2 der Vergleichsportale verglichen und bei dem zweiten - unterschrieben. Beim dort gelisteten Versorger, bei dem ich auch schon einmal (sehr zufriedener) Kunde war für 12 Monate. In Geld ausgedrückt: ich muss exakt 50% vom angeblich so tollen XXL-Sparpreis bei eprimo zahlen. Perfekt. Und wieder ein ganzes Jahr gerettet ...
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!