deutliche Preisunterschiede

Dieses Thema im Forum "eprimo" wurde erstellt von JOBOSTRO, 13. Oktober 2011.

  1. JOBOSTRO

    JOBOSTRO Starter

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,
    auf der Suche nach einem neuen Stromanbieter bin ich auch bei eprimo gelandet.
    Nun stellte ich fest, dass Angebote über ein Vergleichsportale eine Preisgarantie bis zum 30.4.2012 gab und bis vor wenigen Tagen (10.10.2011) gab es über eprimo direkt eine Preisgarantie bis 31.12.2012 jedoch zu einem erheblich höheren Preis.
    Hat da jemand Erfahrungen damit, wie eprimo über die Jahre seine Preise gestalltet.
    Jobo
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    es gibt eine neue Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney die besagt, dass das Geschäftsmodell der Discountanbieter nicht kostendeckend ist. Die Studie besagt, dass z.B. bei einem Endkundenpreis von 780 EUR für 3500 kWh eine negative Marge von bis zu 40 EUR entsteht.

    Wenn ich das aktuelle Angebot won Eprimo anschaue liegt der Jahrespreis für diese Menge bei rd. 730 EUR. Preisgarantie bis 30.04.2012.

    Du darfst also getrost davon ausgehen, dass der Preis zum nächstmöglichen Zeitpunkt satt steigen wird.

    So long

    PS: Zu Eprimo findest Du hier im Forum auch noch ein paar Einträge ;)
     
  3. gloegg

    gloegg Aufsteiger

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ja, ich habe gerade eine Preiserhöhung auf 27,45 ct/kwh (zzgl. Grundpreis) bekommen. Werde daher fristgerecht kündigen...
     
  4. janoppeln

    janoppeln Starter

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Polen
    Ja ein guter Vergleich würde helfen doch welche Vergleichsportale sind denn unabhängig und haben die Interessen des Verbrauchers im Blick? Kennt jemand so ein Vergleichsportal?

    Würde man einen objektiven blick über alle Stromangebote erhalten wäre es sehr viel einfacher Geld zu sparen.
     
  5. Mabre

    Mabre Starter

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das stimmt, aber kein Stromvergleich hat wirklich alle Angebote im Blick. Eigentlich müsste man einen Vergleicher der Stromvergleicher haben :)

    Nach meiner Erfahrung hängt sehr viel davon ab, dass man weiß wie man die Strompreisvergleicher einstellen muss.

    Wer clever ist verlangt 12 Monate Preisgarantie, nimmt den Neukundenbonus mit (den man oft erst nach einem Jahr erhält), und wechselt dann wieder. Ich habe mal eine Beispielsuche (eigene PLZ + Verbrauch eingeben) auf Check24 Basis erstellt:
    - Kaution, Vorkasse & Co. ausstellen
    - Preisgarantie min. 12 Monate
    - Vertragslaufzeit max. 12 Monate
    - Kündigungsfrist max. 2 Monate
    - Neukundenbonus berücksichtigen

    So hat man für ein Jahr eine feste Zusage für die Stromkosten. Oft erhält man nur die Zusage für eine Preisfixierung, das bedeutet das wenn sich die Steuern erhöhen das auf den Verbraucher umgeschlagen wird, der normale Stromtarif darf aber nicht erhöht werden. Nur bei einer Preisgarantie hat man also die 100%tige Garantie das sich am Preis überhaupt nichts ändert. Für mich ist auch eine Preisfixierung ok, aber das muss jeder selbst wissen.

    Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?
     
  6. orthopaediemag

    orthopaediemag Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein jährlicher Anbieterwechsel spart natürlich Geld, aber kostet aber mehr Zeit. Ich selber wechsel auch regelmäßig den Stromanbieter und das bisher ohne Probleme. Man muss nur wissen, ob einem das Wert ist.
    In anderen Foren wir häufig berichtet, dass es beim Anbieterwechsel nach einem Jahr große Probleme gab. Die Anbieter machen es dann einem durch bürokratische Hürden schwer zu kündigen- sie wollen so die Kunden an sich binden. Aus meiner Sicht muss man heutzutage damit rechnen und sich des Risikos bewusst sein.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!