EON Hanse! Vergessen abzumelden! NEUE WOHNUNG! Rechnung!

Dieses Thema im Forum "E.ON" wurde erstellt von sovielefragen1, 18. Juli 2013.

  1. sovielefragen1

    sovielefragen1 Starter

    Registriert seit:
    18. Juli 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich brauche dringend ein Rat. Es geht um folgendes:

    Hab vor 3 Jahren in einer WG gewohnt... später bin ich ausgezogen ( dann kam an meiner Stelle eine andere Mitbewohnerin) und hab vergessen mich bei EON Hanse abzumelden... Allerdings ich habe nicht mal ein Vertrag unterschrieben gehabt... Und jetzt kriege ich nach 3 Jahren eine dicke Rechnung, dass ich zahlen soll. Kann der Vermieter es nicht beweisen, dass ich damals ausgezogen bin?? Muss ich jetzt trotzdem zahlen?

    Vielen Vielen Dank!

    LG Lisa
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    grundsätzlich hat der Mietvertrag nichts mit dem Stromlieferungsvertrag zu tun. Wenn der Vertrag für die Wohnung der WG auf Deinen Namen lief, hättest Du ihn mit Auszug kündigen müssen.

    Eine Unterschrift ist für einen Stromlieferungsvertrag nicht notwendig. In der Grundversorgung reicht es, das Licht einzuschalten und Du hast einen gültigen Vertrag. Du hast sicher auch zu Anfang eine Versorgungsbestätigung mit allen Vertragsdaten und der Grundversorgungsverordnung erhalten.

    Sollten alle aus der WG als Vertragspartner für die Verbrauchsstelle aufgenommen worden sein, so haftet jeder einzelne davon gesamtschuldnerisch, das bedeutet, für die gesamte offene Forderung.

    Also in Richtung Energieversorger kommst Du aus der Geschichte nicht raus. Du kannst lediglich versuchen (im Zweifel auf dem zivilrechtlichen Weg), bei den Nachfolgern in der WG Dir das Geld wieder zurückzuholen. Wenn die da aber nicht mitspielen, wird das eine größere Aktion, die ohne Rechtsanwalt nicht zu machen ist.

    Seltsam klingt für mich aber, dass die EON erst nach drei Jahren plötzlich daherkommen und Geld haben wollen. Da sind mindestens zwei Jahresabrechnungen vergangen und irgendwoher müssen die doch auch Abschläge gezahlt bekommen haben. Sonst wäre die Verbrauchsstelle gesperrt worden und das Problem wäre viel früher aufgeschwommen....

    So long
     
  3. Scholes

    Scholes Gast

    Könntest Du bitte dich mal melden, diese Sache hat mein Bruder auch neulich gehabt! Möchte jetzt nicht noch einmal die Frage stellen :/
     
  4. Scholes

    Scholes Gast

    Bei ihm war es RWE :/, aber die gleiche Situation...
     
  5. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    falls Du mich meinst, kannst Du mir auch eine PN schicken.

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!