E.ON Neukundenbonus

Dieses Thema im Forum "E.ON" wurde erstellt von Stroomer, 9. März 2018.

  1. Stroomer

    Stroomer Starter

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag zusammen,

    vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem?!:

    Ich bin Mitte Januar von Vattenfall zu E.ON gewechselt, Neukundenbonus in Höhe von 166.- EUR bei einer Mindestvertragslaufzeit bis 31.12.2018. Der Neukundenbonus - stand im ersten "richtigen Schreiben" von E.ON dann - wird gezahlt im Februar 2019 mit der Jahresrechnung. Da wurde ich stutzig, da die Mindestvertragslaufzeit ja schon vorher - 2018 - endet.

    Als ich nachfragte in der Hotline, ob der Vertrag somit länger laufen muss als die Mindestvertragslaufzeit (31.12.2018) und sich dann automatisch auch wieder 1 Jahr verlängert bis 31.12.2019, sagte die Mitarbeiterin in der Hotline: JA.

    Als ich dann nochmal anrief, bekam ich die gegenteilige Antwort: es genügt, wenn der Vertrag bis 31.12.2018 (Mindestvertragslaufzeit) läuft. Allerdings weigerte sie sich, mir das SCHRIFTLICH zu schicken! Unglaublich?

    Ich habe daher Mitte Februar ein FAX zu E.ON geschickt, diesen Fall geschildert und warte bis heute auf eine Antwort!

    Was könnte ich tun?

    Mit gespannten Grüßen
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo Stroomer,
    was wollen Sie denn tun, ist doch alles i.O.:

    Gemäß den Vertragsbedingungen/AGB von E.ON wird der Neukundenbonus in der Rechnung für die Erstvertragslaufzeit berücksichtigt (das haben Sie schriftlich).

    Ende der Mindestvertragslaufzeit ist in Ihrem Fall der 31.12.2018. Die Abrechnung muss gemäß § 40 Abs. 4 EnWG innerhalb von 6 Wochen zugestellt sein, also im Januar/Februar 2019 (exakt spätestens am 11.02.2019).
     
  3. Stroomer

    Stroomer Starter

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mich wundert nur, dass E.ON das nicht schriftlich bestätigen möchte, zumal (telefonisch) einmal die gegenteilige Auskunft erteilt wurde.

    Und SCHRIFTLICH habe ich es ja eben nicht bekommen. Es sei denn, man kann sich beim Neukundenbonus immer darauf verlassen, dass die Mindestvertragslaufzeit ausreichend ist. Trotzdem und erst recht unverständlich, dass sich E.ON jetzt tot stellt und nicht antwortet.

    Kein empfehlenswertes Geschäftsgebaren!
     
  4. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Das müsste aber schriftlich vorliegen, oder haben Sie etwa die AGB (welche Bestandteil des Vertrages sind), VOR der Auftragserteilung nicht gelesen (zumindest die wichtigsten Punkte) und nicht heruntergeladen bzw. nicht mit der Auftragsbestätigung erhalten ?

    Was in den AGB etc. eindeutig bestimmt ist, würde ich als Versorger auch nicht noch einmal gesondert schriftlich bestätigen. Was von einer Telefon-Hotline gesagt wird, kann man eher vergessen, denn a) ist das ohnehin nicht belegbar und b) sitzen da nicht immer die größten Koryphäen.

    Im Übrigen gehören die gestandenen Versorger -ganz im Gegensatz zu diversen Billiganbietern/Newcomern (siehe nachstehende Links !)- NICHT zu den Anbietern, die u.a. durch "Bonus-Verweigerungsmaschen" immer wieder auffallen.

    Zu den unseriösen/rechtswidrigen Praktiken mancher "Schwarzen Schafe" der EVU-Branche siehe
    bspw. hier https://www.stern.de/wirtschaft/new...schafe-unter-den-billiganbietern-7372970.html
    und hier https://www.switchup.de/stromvergleich
    und hier http://www.energieverbraucher.de/de/anbieterinfo__3046/NewsDetail__17557/
    und hier http://verbraucherhilfe-stromanbieter.de/ !

    Wer sich bei der Anbieterwahl etc. an das Konzept des gemeinnützigen Verbraucherschutzvereins https://www.bezahlbare-energie.de/ hält, wird seine Energiekosten nach meiner mehrjährigen Erfahrung problemlos erheblich reduzieren können. :)
     
  5. Stroomer

    Stroomer Starter

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau JETZT beginnt KundenSERVICE! Ich verstehe die AGB nicht „richtig“ und bin vielleicht auch aus anderen Gründen verunsichert und benötige Unterstützung. Was kommt seitens E.ON bei meiner sehr konkreten und einfachen Anfrage: NICHTS. Da kann man als Kunde nur „unsicher“ werden!
     
  6. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Selbst hatte ich in 07.2017 einen Strom-Liefervertrag bei der E.ON Energie Deutschland GmbH abgeschlossen.

    In den mir vorliegenden "Allgemeine Stromlieferbedingungen" Stand 1.4.2017 (die werden auch aktuell noch verwendet) heißt es in Ziff. 4 - Zitat:
    "Wir berücksichtigen den Bonus in der ersten Rechnung dieses Vertrags und nicht bereits bei Ihren Abschlagszahlungen."

    Ergänzend ist in den vorliegenden "Preise- und Lieferbedingungen" von E.ON bestimmt - Zitat:
    "Laufzeit und Kündigung
    Wenn die Lieferung am 1. eines Monats beginnt, hat der Vertrag zunächst eine Laufzeit von 12 Monaten gerechnet ab Lieferbeginn. Wenn die Lieferung nicht am 1. eines Monats beginnt, läuft der Vertrag zunächst bis der auf den Lieferbeginn folgende 11. Monat endet (Sie werden also nicht für volle 12 Monate beliefert)."

    [jeweilige Unterstreichungen durch mich]

    Was an diesen Bestimmungen nicht "richtig" zu verstehen ist und fragwürdig sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Anders wäre es allerdings, wenn E.ON den Neukunden-Bonus von einer mindestens 12-monatigen Belieferung (365 Tage) abhängig machen würde; das steht in meinen Unterlagen aber nirgendwo.
     
  7. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Nachtrag:
    Wenn Sie auf eine Antwort zu Ihrer Anfrage bestehen und E.ON das innerhalb von 4 Wochen (siehe §§ 111a und b EnWG) nicht erledigt, dann wenden Sie sich doch an die https://www.schlichtungsstelle-energie.de/ ! ;)
     
  8. Stroomer

    Stroomer Starter

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen DANK, dass Sie das für mich rausgesucht haben, das ist in der Tat hilfreich!

    "Verunsichert" bin ich nur, weil vom Zeitpunkt der Zahlung des Neukundenbonus im Februar des Folgejahres (2019) die Rede ist und dieser Zeitpunkt eben über die Mindestvertragslaufzeit hinaus zielt.
     
  9. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    [Hervorhebung durch mich]

    Das ist doch völlig OK - siehe oben
    Wobei die Abrechnung von E.ON wahrscheinlich wesentlich vor dem 11.02.2019 zugehen wird [bei schnellstmöglicher Eingabe des Schlusszählerstandes im Kundenportal "Mein E.ON" hatte ich die Strom-Schlussrechnung dort schon mal innerhalb von Minuten vorliegen und das Guthaben inkl. Bonus innerhalb von wenigen Tagen auf meinem Bankkonto :)].
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!