Vattenfall Anfangszählerstand manipuliert?

Dieses Thema im Forum "Heiztechnik und -anlage" wurde erstellt von gebbes6, 27. Dezember 2016.

  1. gebbes6

    gebbes6 Starter

    Registriert seit:
    27. Dezember 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ich habe nach einem Jahr der Belieferung meinene Abrechnung ordnungsgemäß erhalten. Nur bei genauerem Hinschauen stellte ich fest, dass Vattenfall einen anderen Anfangszählerstand eingetragen hatte, als in meiner Ablesungsmitteilung und durch die Vorversorgermitteilung genannt wurde.
    Zufällig entstand so eine Mehrlieferung an Elektrizität von exakt 100 Kw/h.
    Hört sich wenig an, aber auf tausende Kunden hochgerechnet doch für das Unternehmen eine Menge, oder nicht?
    Durch meine Remonstration erhielt ich, ohne eine Entschuldigung des Unternehmens zu erfahren, kommentarlos 23 € zusätzlich gutgeschrieben.
    Irgendwie komisch. Ob es Absicht war oder nicht, kann ich nicht deuten.
    F A Z I T:
    Jedenfalls sollte jeder seine Rechnung eingehend prüfen und nicht einfach abheften!!!
     
  2. ChickenWing12

    ChickenWing12 Starter

    Registriert seit:
    15. Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fahrrad-Mechatroniker
    Ort:
    Saarland
    Alter Schwede...aber ob die einzelne Person, die zum Ablesen da war, wirklich ein Interesse daran hat das zu manipulieren...
     
  3. girondelle5

    girondelle5 Starter

    Registriert seit:
    20. Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    interessanter Fall. Mir passiert gerade das Gleiche mit der Fa. Goldgas.
    Meine erste Nachfrage, wurde gar nicht beantwortet.
    Bei der zweiten Nachfrage ( mit Rückschein )
    wurde mir mitgeteilt, dass ich mich mit dem Netzbetreiber in Verbindung setzen muss, natürlich aus gesetzlichen Gründen.
    Bin mal gespannt, wie's weiter geht.
    Fakt ist, dass die Politik blind auf diesem Auge ist und wir als Verbraucher uns nur schützen können, indem wir solche Pannen öffentlich machen.
     
  4. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    was völlig korrekt ist !


    girondelle5,

    für den Zähler und die Verbrauchsfeststellung ist allein der Netzbetreiber Ihrer Region zuständig.

    Wenn Sie den zum Anfang/Ende eines vertraglichen Lieferjahres/Vertragsjahres selbst abgelesenen Zählerstand nicht insbesondere dem Netzbetreiber/NB mitgeteilt haben, dann kommt es zu solchen "Pannen", weil der NB mangels hellseherischer Fähigkeiten den Verbrauch dann nur schätzen/rechnerisch ermitteln kann.

    Das hat gar nichts mit Blindheit der Politik zu tun, sondern mit Uninformiertheit mancher Verbraucher.

    Schützen kann man sich am besten, wenn man sich RICHTIG informiert ! ;)
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!