E wie Einfach - Sauladen!

Dieses Thema im Forum "E wie einfach" wurde erstellt von gpc, 10. Januar 2008.

  1. gpc

    gpc Starter

    Registriert seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    X( Ein absoluter Sauladen!
    Anmeldung über Verivox 9/2007, Altvertrag wurde von EEinfach zum Ende 10/2007 gekündigt.
    Und seitdem:
    Große Funkstille!
    Ich höre einfach nichts mehr von denen, Keine Anschreiben, nix.
    Habe in der Zwischenzeit 2x angerufen und mich zurückrufen lassen, was die auch tun - jedoch immer nur gehört, man habe keine Kündigungsbestätigung des bisherigen Versorgers!
    Sehr wohl habe ich eine soche 9/2007 erhalten. Und der bisherige Versorger bestätigt mir, daß EEinfach sehr wohl eine Kündigungsbestätigung von ihnen erhalten habe.
    Nun habe ich EEinfach meine Kündigungsbestätigung gefaxt.
    Keine Reaktion.
    Neulich war der örtliche Verorger bei mir zum Ablesen... Ich denke, EEinfach will erreichen, daß man wg. Nichterfüllung des Vertrags selbst kündigt - damit sie die 2Jahres-Garantie für den 2007-Tarif nicht erfüllen müssen, denn der Örtliche hat 2008 den Tarif erhöht.

    Natürlich werde ich auf Vertragserfüllung bestehen!
     
  2. balloni

    balloni Starter

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,


    ja so geht es mir auch, online am 15.11.07 bestellt, nach wochen mal ein kleines schreiben, aber ohne damalige traif und infos, dann 6 mal die hotline angerufen, keine genemigung des stromanbieters vorhanden, bla bla.

    jetzt der hammer mein preis damals 690 euro mit allem heute 859 euro.

    das stinkt doch!!!!!!!!!

    ich warte jetzt mal ab vielleicht geht der wechsel erst nach dem ich die jahres abrechnung meines alten anbieters bezahlt habe.

    wenn die mir jetzt mit dem neuen preis kommen, dann dreh ich durch.

    gruß
     
  3. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Balloni,

    ein Lieferantenwechselprozess hat mit der Jahresabrechnung nichts zu tun. Bei korrektem Datenfluss ist er jederzeit (außer bei Sondervertrag mit Kündigungsfrist) mit einer Frist von 6 Wochen auf Kündigungstermin möglich.
    Die Prozesse sind dahingehend schon bei den meisten Akteuren automatisiert.

    Hast du denen deine Daten anhand einer letzten Jahresabrechnung mitgeteilt, oder ohne Abgleich?

    Das könnte wichtig sein, weil wenn dein Name bei dem Netzbetreiber auch nur einen Buchstabendreher aufweist, oder deine Zählernummer nen Zahlendreher, wären die rein theoretisch berechtigt, den Wechsel abzulehnen. Grund dafür ist einfach der, dass den Zählpunkt nicht identifizieren können.

    Das witzige bei so großen Läden wie E-Wie Einfach ist der, dass die nach Ablehnung ganz starrköpfig immer die gleichen Daten wieder schicken. Kann also logischerweise dann nicht klappen.;-)

    Gruß
    Stromhändler
     
  4. balloni

    balloni Starter

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    na klar die daten stimmen alle hab ja auch schon eine kundennummer seit dez. 07 aber was bringt mir das? nein die nummer vom stromzähler etc stimmen alle.
     
  5. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Tja, dann sollte dem Wechsel eigentlich nichts im Wege stehen. Wenn du in der Grundversorgung bist, hast du ein monatliches Kündigungsrecht. Das bedeutet für E-Wie Einfach, dass sie 6 Wochen vor diesem Termin bei Altlieferant und Netzbetreiber kündigen müssen (von Vollmacht wird ausgegangen).

    Hast du natürlich einen Normsondervertrag, dann könnte es andere Fristen geben - meist quartalsweise oder halbjahresweise.
     
  6. balloni

    balloni Starter

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich geh stark davon aus der der alte stromanbieter mich nicht gehen lassen will, trotzdem versteh ich e wie einfach nicht die mir nix schriefliches über denn gesamt bertrag etc. geschickt haben, so lässt man doch neukunden nicht stehen
     
  7. horst3456

    horst3456 Starter

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann ich nur bestätigen,
    lasst die finger von dem schei*s*s Laden!!

    Habe anfang Oktober 07 als Neueinzieher einen Vertrag abgeschlossen. Habe innerhalb eines Tages per E-Mail eine Auftragsbestätigung erhalten. Danach aber habe ich nix mehr von denen gehört. Auf Telefonische Anfrage im Dezember sollte ich zurückgerufen werden um meine Zählernummer mitzuteilen, aber es kam nichts mehr! Nachdem ich insgesamt ca 3 1/2 Monate nichts mehr von denen gehört habe, Absolut Garnix!, habe ich dem Druck der örtlichen Anbieter nachgegeben und e wie einfach per mail gekündigt... dachte ich zumindest... keine Antwort... mitlerweile habe ich einen Vertrag mit dem örtlichen Anbieter (der zudem mit einem anderen als dem standard Tarif auch noch günstiger ist als e wie einfach!) und telefonisch, sowie durch weitere Mails weiterhin darauf bestanden eine Kündigungsbestätigung zu bekommen. Aber telefonisch musste ich erfahren, dass meine Kündigungen angeblich nicht eingegangen seien!!! und das obwohl ich auf eine Mail Antwort bekam, dass sich ein Kundenbetreuer mit mir in Verbindung setzen wolle... aber wiedermal fehlanzeige! auch darauf hat sich keiner gemeldet!
    Stattdessen bekam ich vor ca 1-2 Wochen eine Rechnung in welcher die monatlichen Raten aufgeführt sind und eine Zählernummer, welche nicht meine ist!
    Fazit viel Ärger und stress mit diesem Verein! Durch die Telefonate über die Kostenpflichtige Hotline mit e wie einfach habe ich schon mehr ausgegeben, als ich in einem Jahr hätte bei denen sparen könnnen!!!

    Also nochmals: erspart euch den Ärger, lasst die Finger von denen!!!!!
     
  8. lallelalle

    lallelalle Starter

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [lallelalle kann sich seinen Account beim Admin abholen oder soll besser gleich in seinem eigenen Forum weiterspielen. HIER wird nicht gespammt! Gruß, Thom@s]
     
  9. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @lallelalle,

    Deine Seite wäre jetzt ausreichend untergebracht.
    ;)
    So long
     
  10. abnahmesteller

    abnahmesteller Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    E-Wie-Einfach zieht einen Eurocent von dem Grundversorgungstarif des örtlichen Grundversorgers ab. Warum trefft Ihr überhaupt eine solche Wahl? Jeder Sondervertrag des Grundversorgers müsste günstiger sein
     
  11. balloni

    balloni Starter

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nabend,

    wollte mich mal kurz melden, also was sich noch getan hat:

    der alte stromanbieter hat meinen netznutzungsgehnemigung nicht zum 01.01.08 angenommen, nach telefonischem druck meinerseits und edlichen faxen geht der umsieg jetzt seinen weg zum 01.01 rückwirkend tztztz

    jetzt das nächste problem e wie einfach rechnet jetzt denn tarif vom 01.01 ab und nicht denn tarif denn ich im november 07 abgeschlossen habe, der preis leigt ca. 100 euro im jahr drüber.

    also ich kann nur sagen nur ärger X( X( X( X( X( X( X( X( X( X(
     
  12. abnahmesteller

    abnahmesteller Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    Das ist Werbung
     
  13. mickey.mouse

    mickey.mouse Starter

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    warum entfernt eigentlich kein Moderator diesen eindeutigen Missbrach des Forums für kommerzielle Werbezwecke und sperrt "DerBerater" ?

    So etwas verstößt gegen die Forumsregeln und es hilft keinem, auch wenn man das in vielen Foren postet.

    Gruß
    Bernd
     
  14. abnahmesteller

    abnahmesteller Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    Der Typ labert so einen Käse, das tut beim lesen weh. "Ständig steigende Strompreise" und er kocht nicht mit Wasser.Wo bekommt denn bitte Dein gepriesener Stromhändler seinen Billigstrom her? Habt Ihr einen Deal, in dem Ihr auf die 40%-Steueranteil auf den Strompreis verzichten dürft? Von wieviel Cent pro kWh redest Du? Vorauskasse oder nicht? Also ich zahle bei meinen örtlichen Grundversorger ohne Vorauskasse 770 Euro für 4000 kWh mit kostenfreier Hotline und ansonsten auch überdurchschnittlichen Service.

    Kunden, welche ihren Ar*** in den letzten 9 Jahren nicht bewegt haben und sich im Grundtarif befinden, fallen auf solche populistischen Beiträge rein. Das passt gut zu den Mitarbeitern solcher Unterehmen, welche provisionsbasiert Verträge anbieten müssen, weil sie keinen besseren Arbeitsplatz gefunden haben.
     
  15. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    also mal nebenbei:

    Wenn Ihr davon lebt, müsst Ihr von irgendwem Geld bekommen. Wenn das nicht der Stromkunde ist, sind das die "mehreren Stadtwerke". Ich persönlich zahle da lieber dem Makler Geld und bekomme ein wirklich unabhängiges Angebot.

    Wenn ihr mit "mehreren Stadtwerken" zusammenarbeitet und nicht mit allen Anbietern, wie erreicht Ihr dann die "günstigsten Preise Deutschlands"?

    Und von welchen Einsparungen reden wir eigentlich? Jeder der aus der Grundversorgung geht, hat immer einen Gewinn. Im Bereich der Normsonderkundenverträge sind die Einsparungen nicht mehr so groß. Läßt man die Vorkasse-Anbieter raus und berücksichtigt einmalige Boni nicht, bleibt beim eigentlichen Preis kein allzugroßer Unterschied mehr, oder?

    Und von wegen Aufrütteln - was Du hier machst ist plumpe Werbung in eigener Sache! Also lass hier nicht den Robin Hood raushängen.

    So long
     
  16. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    So so, du bist also Energie-Makler...

    dann solltest du doch eigentlich auch Ahnung haben oder???

    Du schreibst, wenn viele Menschen in Deutschland wechseln, dann hätte das Einfluß auf die Strompreise.

    Könntest du mir freundlicherweise mal den Einfluss der Wechselquote auf Großhandelspreis, verfügbare Kraftwerkskapazität und staatliche Abgaben - besonders im Hinblick auf die EEG-Abgabe näher erläutern??

    Und wo genau dabei siehst du denn die Parallelen zum Telekommunikationsmarkt? Meiner Meinung nach ist die einzige Parallele die Automatisierung der Wechselprozesse durch EDIFACT. Und ist der Vergleich Telekommunikationsmarkt zum physischen Strom- und Gasmarkt nicht ein Vergleich von Äpfeln und Birnen??

    Ich bin gespannt.

    Gruß
    Stromhändler
     
  17. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    @Stromhändler
    vor allem auf die Antwort zum Zusammenhang mit den Kraftwerkskapazitäten und diesem Anbieter-Oligopol bin ich gespannt. :)

    @derberater
    die Antwort, von was Du dann lebst, bist Du schuldig geblieben.

    So unmündig wie Du das darstellst sind die Verbraucher gar nicht. Allein das Internet bietet da jede Menge Informationsmöglichkeiten. Und auch Abschlüsse sind völlig problemlos möglich. Es soll aber auch Kunden geben, die sich lieber mit Menschen unterhalten. Das ist ja auch in Ordnung.

    Ich habe kein Problem damit, dass Du makelst. Aber dass Du nur Aufklärungsarbeit und moralische Unterstützung leistest, ist falsch.

    Den Robin Hood nehme ich zurück. Ist wohl eher ein Auftrag zwischen Oswald Kolle und Mutter Theresa. ;)

    Du machst hier Werbung in eigener Sache, sonst nichts!! Und mit einer ausgedehnten Diskussion über Deinen höheren Auftrag erhälst Du hier eine Aufmerksamkeit, die Dir eigentlich gar nicht zusteht. :evil: Abgesehen davon belegst Du hier nur populistische Allgemeinplätze. Substanz haben wir noch nicht gelesen.

    Dass die Wechselquote so gering ist liegt in erster Linie am Phlegma der Kunden. Aber je mehr die Preise steigen, desto mehr interessieren sich die Verbraucher dafür. Das belegt auch die Steigerung bei den Wechselzahlen. Und das liegt nicht an der Aufklärungsarbeit "unabhängiger" Makler sonder am Leidensdruck.

    Mach Dein Geschäft, stelle es aber nicht als karitatives Engagement dar. Und erspare uns Deine Werbung.

    So long
     
  18. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    @Mix:

    Na ja, abwarten...vielleicht hat er ja auch die Lösung der deutschen Energiewirtschaft unterm Kopfkissen.:)

    Aber ich denke, eher nicht.

    Da ist halt wieder jemand beim Prinzip "Schnelles Geld" mit eingestiegen: http://www.eposso-network.de/index.php?pid=fca7009d

    Warum nur finde ich in der VDEW-Liste kein Stadtwerk mit dem Namen Eposso-Network????

    :))
     
  19. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    wenn der Herr Garlichs alle so berät wie er seine sparen-mal-einfach WebSite aufgebaut hat, werden die nicht sonderlich zufrieden sein.

    Das Impressum besteht ausschließlich aus dem Haftungsausschluss *loooool*. Da wird der Schwerpunkt gleich klar. Vielleicht sollten wir ihn abmahnen ;)

    Die Partner-Links funktionieren nicht. Die Energiespartipps bestehen nur aus Schlagzeilen (und da sind auch keine Überraschungen dabei). Auf der Startseite wird ein Zeitungsbericht des Fachmagazins für alle Lebenslagen BILD ausgewiesen - und DER Link geht auch nicht, welche Überraschung!

    Keine Fakten, nur heiße Luft ... . Professionell und KnowHow geht anders :D Aber da bekommen wir jetzt eh gesagt, dass das eine alte Seite ist oder sie sich im Aufbau befindet.

    Das eposso-Layout erinnert mich schwer an den abgelegten Auftritt eines Vorkasseanbieters.

    Vielleicht sollten wir uns dort mal als Mitarbeiter dem Netzwerk anbieten. Aber ich glaube, das ist mir keine 99 EUR wert. Aber wenn man nach Christian Garlichs googled, wird das System klar. Das wurde in den 80er Jahren schon wvon Finanzdienstleistern schon so parktiziert. :D Klingt nach einer ePosse.

    So long.
     
  20. abnahmesteller

    abnahmesteller Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kundenbetreuer
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    1) Die Seite ist nicht sooo schlecht, "Über uns" ist gut geschrieben

    2) Es handelt sich leider um Multi-Level Marketing (auch Schneeball-System genannt). Kann unter tausenden glücklichen Zufällen funktionieren

    3)Stromvermittler haben keine Zukunft. Im B2C Bereich zählt nur Grundgebühr+Verbrauchseinheit, wer es einfacher mag der Jahresgesamtpreis. Auch Gewerbekunden bis 100 000 kWh bekommen Standard-Tarife ohne Beratugsnötigkeit.

    Kommunen/ Stadtwerke/ Key-Accounts bräuchten Berater. In diesem Bereich gibt es EEX-abhängige Tarife, welche recht kompliziert erscheinen.

    @Der Berater sollte sich ein erstes Standbein suchen und den Job nebenbei machen. Und ein wenig Energie büffeln...
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!