» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag NATURSTROM testen |
gendricks ist offline gendricks


Starter

Dabei seit: 23.07.2017
Beiträge: 1
26.07.2017 13:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gendricks in Ihre Freundesliste auf Email an gendricks senden Beiträge von gendricks suchen
100% Naturstrom

Hallo,

ich bräuchte mal Eure Expertise in diesem Forum. Und zwar habe ich mich in letzter Zeit mehr und mehr damit beschäftigt meinen Lebensstil etwas zu ändern und etwas umweltbewusster zu leben. Dazu will ich in nächster Zeit auch meinen Stromanbieter wechseln.
Meine Frage ist jetzt: Welcher Stromanbieter bietet denn 100% umweltfreundlichen Naturstrom an? Und aus welchen Ressourcen wird dieser Strom gewonnen?
Ihr seht ich bin da noch relativ unerfahren, daher bin ich um jede Hilfe dankbar.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
deber ist offline deber


Starter

Dabei seit: 06.07.2017
Beiträge: 4
26.07.2017 15:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie deber in Ihre Freundesliste auf Email an deber senden Beiträge von deber suchen
RE: 100% Naturstrom

Ich selbst beziehe keinen Öko- oder Naturstrom und habe daher auch nicht die erhoffte "Expertise". Allerdings denke ich mal, dass Naturstrom aus der Sonneneinstrahlung (Solarenergie) und alle restlichen erneuerbaren Energien gewonnen wird. So zumindest verstehe ich es auf https://vegawatt.de/produkte/veganer-strom und vielen anderen Infoseiten. Es geht ja einfach darum, besser und nachhaltiger mit unserem Planeten umzugehen.
Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 711
Herkunft: PLZ 27***
27.07.2017 08:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: 100% Naturstrom

'vegawatt', ganz toll, nicht nur "ÖKO", sondern auch noch "VEGAN". großes Grinsen

Für mich viel zu teuer: Bei meiner PLZ und 3.500 kWh Jahresverbrauch
effektiv (GP + AP) 30,36 Ct/kWh. unglücklich

Zudem würde ich bei einem solch unbekannten (neuen ?) Anbieter, der derart mit Tierschutz, Klimaschutz und Naturschutz "trommelt" (Lösung: Sonnenkraft und Biogas aus Zuckerrübenschnitzeln), NIE einen Vertrag abschließen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 27.07.2017 08:49.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 711
Herkunft: PLZ 27***
27.07.2017 08:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: 100% Naturstrom

Ein seriöser, "gestandener" Ökostrom-Anbieter ist
bspw. :

die EWS Schönau eG, 3.500 kWh Jahresverbrauch

= z.Zt. effektiv (GP + AP) knapp 29,02 Ct/kWh.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 27.07.2017 21:00.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Oppel ist offline Oppel


Starter

Dabei seit: 07.08.2017
Beiträge: 3
07.08.2017 22:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Oppel in Ihre Freundesliste auf Email an Oppel senden Beiträge von Oppel suchen
RE: 100% Naturstrom

Hallo smile

Wenn man sich darüber schlau machen möchte, dann wäre es super wenn man am besten einen Vergleich macht. So bekommt man einen wunderbaren Überblick und kann vor allem auch Informationen sammeln.

Als ich meinen Stromanbieter wechseln wollte, habe ich einen Vergleich [Werbung gelöscht] gemacht um auch wirklich auf Nummer sicher zu gehen.
Empfehle es auf jeden Fall jedem !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 711
Herkunft: PLZ 27***
08.08.2017 12:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
W E R B U N G ?

Oppel,
wieder mal der ziemlich plumpe Versuch, hier eine Werbung für die (wenig geeignete !) Website eines kommerziellen Vermittlers zu platzieren ? großes Grinsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
minimouse ist offline minimouse


Starter

Dabei seit: 08.08.2017
Beiträge: 1
14.08.2017 14:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie minimouse in Ihre Freundesliste auf Email an minimouse senden Beiträge von minimouse suchen
Antwort

Ich habe mich mit dem Thema erst vor ein paar Wochen sehr intensiv auseinander gesetzt und kann dich bisschen aufklären. Ich schreib dir mal bisschen was zusammen.

Der Begriff des Naturstrom oder auch Ökostrom ist in aller Munde und darunter werden meist all diejenige Energieformen verstanden, welche aus umweltschonenden, erneuerbaren Quellen der Natur hergestellt werden. Diese bilden einen festen Kern einer nachhaltigen Energieversorgung für unsere Zukunft. Diese Art der Energiegewinnung grenzt sich zu herkömmlich erzeugtem Strom aus meist fossilen Energieträgern, wie Kohle und Erdöl sowie der Kernenergie ab.

Die Verbindung zwischen Natur und Mensch stärken
Der Umstieg auf erneuerbare Energien und Naturstrom begeistert bereits viele Verbraucher und die bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema ist durch die politische und mediale Aufmerksamkeit, die das Thema genießt, in unserer Gesellschaft weiter gestiegen. Es ist im Allgemeinen bekannt, dass alle nuklearen sowie fossilen Energyträger nicht nur endlich sind, sondern ihr Verbrauch auch meist katastrophale Schäden für Mensch und Natur mit sich bringt. Diese konventionellen Methoden der Energiegewinnung aus Kohlekraft sowie der Atomenergie sind in den letzten Jahren besonders in Verruf gekommen. Es führt, durch die Abholzung von Wäldern, der Zerstörung von Lebensraum für heimische Tierarten sowie des natürlichen Gewässergleichgewichts, zu erheblichen Langzeitschäden unserer Umwelt. Daher sollten auch viele Kraftwerke von der Politik dichtgemacht werden.
Die einzigartige Symbiose zwischen Mensch und Natur zu schützen, haben die verschiedenen Arten von Naturstrom, der meist aus Hydroenergie, Windenergie, Bioenergie, Solarenergie und Geothermie produziert wird, im Blick.

Erneuerbare Energien - die grüne Kraft nutzen
Für den Verbraucher ist es von großer Bedeutung zu verstehen, was Naturstrom sowie erneuerbare Energien sind und wie der ökologische Strom aus den natürlichen Energiequellen gemacht wird.
Die Energie des Wassers, terminologisch auch als Hydroenergie bekannt, bezeichnet die technische Umwandlung der (kinetischen) Wasserenergie mittels eines Wasserkraftwerkes. Die Kraft, welche das Wasser bereitstellt, kann als eine regenerative Energiequelle verstanden werden und mit Hilfe einer Wasserkraftmaschine ihre Energy als Strom verfügbar gemacht. Wurde die Wasserkraft in früheren Generationen hauptsächlich in Mühlen erzeugt, wird heutzutage fast immer auf Generatoren zurückgegriffen, um elektrischen Strom mit der Kraft des Wassers zu erzeugen.
Die Kraft des Windes sich als Energiequelle zu Nutzen zu machen, existiert bereits seit dem Altertum und hat sich bis Heute weiterentwickelt. Dabei wird die (kinetische) Energy des Windes für die Technik in Form von Naturstrom zur Verfügung gestellt. Während die Energieversorgung aus Wind zu früheren Zeiten mittels Windmühlen oder auch für Segelschiffe nutzbar gemacht wurde, wird der Fokus heutzutage insbesondere auf spezielle Windkraftanlagen als Weg zur Stromgewinnung gelegt.
Eine weitere Form der naturellen Energiegewinnung stellt die sogenannte Bioenergie dar, die aus dem Energieträger Biomasse hergestellt wird. Die Energiequellen, dieser chemisch gebundenen Energie sind nachwachsende Rohstoffe. Insbesondere der Brennstoff Holz, aber auch weitere Agrarrohstoffe aus der Landwirtschaftsproduktion sowie organische Reststoffe bieten natürliche Energiequellen, welche in Form von Wärme, Elektrizität sowie Kraftstoffe genutzt werden können.
Die Kraft der Sonnenstrahlen, welche die Sonne den Menschen nicht nur für seine Gesundheit, sondern auch zur Energiegewinnung schenkt, wird auch als Solarenergie bezeichnet. Die Sonnenstrahlung, genauer die elektromagnetische Strahlung, die auf der Sonnenoberfläche aufgrund ihrer enorm hohen Temperatur (5500 °C) als Schwarzkörperstrahlung entsteht, wird technisch in Form von Wärme, elektrischem Strom und auch in chemische Energie umgewandelt. Die solare Energy lässt sich sowohl in direkter Form durch sogenannte Photovoltaikanlagen und Sonnenkollektoren, als auch indirekt über die bereits benannten Wasserkraftwerke, Windkraftanlagen und mittels der Biomasse nutzen.
Neben diesen regenerativen Energieformen, kann auch die thermische Energie, genauer die in der Erdkruste gespeicherte Wärme, als erneuerbare Energie genutzt werden. Wie es im Namen bereits anklingt, die Erdwärme bezeichnet die in der Erde vorhandenen Energien. Die Geothermie wird aus dem zugänglichen Teil der Erde gewonnen und kann sowohl direkt, mittels einer Wärmepumpenheizung zum Heizen und Kühlen, als auch indirekt zur Generierung von erneuerbarem, elektrischem Strom genutzt werden.

Der Wechsel zu erneuerbaren Energien als Schritt in die richtige Richtung
Die Grundidee beinhaltet die Erkenntnis, dass eine sichere, saubere und nachhaltige Energieversorgung nur mit erneuerbaren Energien zukünftig zu realisieren ist.
Der Erwerb von Naturstrom ist günstiger, als viele Menschen glauben und ein Preisvergleich lohnt sich in vielen Fällen und auch ist der Wechsel des Stromanbieters oft leicht und die Energieversorgung dabei immer gesichert. Jedoch muss sich im Vorfeld genau geklärt werden, dass der jeweilige Anbieter auch wirklich alle Kritierien erfüllt. Das Konzept von Ökostrom ist nämlich noch kein offiziell geschützter Begriff. Viele Unternehmen, die Strom anbieten, werben mit ökologisch anmutende Werbeslogans und inkorporieren das Wort nachhaltig oder ökologisch in ihren Titel, wirtschaften jedoch nicht auf eine faire und nachhaltige Art und Weise. Der als Greenwashing bezeichnetet Prozess findet sich leider häufig unter Stromanbieter und am Ende findet der Verbraucher heraus, dass sein Strom aus der Steckdose doch nicht so ökologisch ist, wie er dachte. Ein Beispiel hierfür ist, dass einige Unternehmen auf Tierprodukte bei der Stromerzeugung zurückgreifen und damit sich nicht mit dem Label vegan schmücken dürften.
Der entscheide Punkt, in welchem sich der veganer Strom vom herkömmlichen Strom unterscheidet, liegt in seinem Herstellungsprozess. Als Beispiel dient die Herstellung von Energy, die aus der Sonnenkaft gespeist wird. Hierbei werden sogenannte Photovoltaik-Anlagen verwendet, die nicht nur umweltfreundlich und klimaneutral sind, sondern darüber hinaus auch nicht den Lebensraum von Tieren einschränken. Sie gefährden auch in keinem Fall das Leben von Tieren, weshalb die Sonnenenergie als zu 100% veganer Strom bezeichnet werden kann.
Der Wechsel zu einem zuverlässigen Stromanbieter von erneuerbaren Energien, erhöht gleichzeitig, die Investition seitens des Staates sowie der privaten Wirtschaft in weitere Forschung, um die Generierungstechniken von Naturstrom zu verbessern.

Fazit - Naturstrom als Investition für unsere Kinder
Die Förderung der Entwicklung sowie die Gewinnung erneuerbarer Energien selbst ist nicht nur eine Investition in unsere Zukunft, da die Ressourcen regenerativen Energieträgern nicht endlich sind, sondern insbesondere auch um die Grünflächen zu bewahren, ohne die der Mensch nicht existieren kann. Die Geschichte zeigt, dass bereits seit vielen Generationen, der Naturstrom als regenerative Energiequelle genutzt wird. Das heutige Umdenken der Gesellschaft zu mehr Nachhaltigkeit hat bereits viele positive Veränderungen mit sich gebracht, als Verbraucher ist jedoch Vorsicht vor dem Prozess des Greenwashing zu genießen und sich bewusst für einen seriösen Ökostromanbieter zu entscheiden. Dies kann man am besten in einem Kundenportal, welcher vom TÜV geprüft wurde, mit Preisrechner und Bewertungen von Referenzkunden. Durch den Preisrechner kann man einfach ausrechnen, wie viel KWH Naturstrom man für sein vorhandenes Budget bekommt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 711
Herkunft: PLZ 27***
14.08.2017 19:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Antwort

Zitat:
Original von minimouse
[...] Durch den Preisrechner kann man einfach ausrechnen, wie viel KWH Naturstrom
man für sein vorhandenes Budget bekommt.

In dem im zweiten Absatz verlinkten "Stromrechner" sind auch Anbieter wie
"immergrün!Energie (= 365 AG)", "Fuxx - Die Sparenergie" oder "EVD" gelistet. unglücklich

Insofern ist leider auch dieser Preisrechner "mit größter Vorsicht zu genießen" ! rotes Gesicht Augenzwinkern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 148
15.08.2017 13:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
RE: Antwort

Hallo REWE47,

der Link hinter dem Begriff "Ökostrom" führt zu unserem Ökostromrechner.

Deshalb die Frage: Wie ist Ihre Aussage "mit größter Vorsicht zu genießen" gemeint?

Liebe Grüße
Redaktion Strom-Magazin. de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 711
Herkunft: PLZ 27***
15.08.2017 18:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Antwort zu "mit größter Vorsicht zu genießen"

Hallo Redaktion,

dass es sich um den Ökostromrechner des Strom-Magazin handelt, war und ist mir bewusst. Augenzwinkern

Mit meiner kritischen Aussage ist gemeint, wie die genannten Anbieter gelistet sind.

Ich könnte aus dem Stegreif mindestens ein Dutzend diesbzgl. durchaus bekannte "Billig-Discounter" oder relativ neue Versorger benennen, die immer wieder -teilweise schon seit Jahren- im Vergleich zu seriös agierenden EVU weit überproportional mit höchst fragwürdigen Geschäftspraktiken negativ auffallen und trotzdem bei den Vergleichsportalen eine hohe positive Bewertung ausweisen.

Ursächlich ist, dass diese "Bewertungen" von Neukunden verfasst sind, die den Anbieter (außer "der Wechsel hat geklappt" und "günstiger Preis") noch gar nicht bewerten können. Wer wissen möchte, was bei besagten Anbietern auf ihn zukommen kann (nämlich massive Probleme z.B. mit Bonuszahlung, Abrechnung, Preiserhöhung oder Kündigung), sollte mal die wenigen negativen Bewertungen lesen, wo Kunden nach einem Jahr ihre Erfahrungen wiedergeben.

Der Verbraucherschutz 'Bezahlbare Energie e.V.' bringt es hier http://www.bezahlbare-energie.de/über-uns im Abschnitt "Unser Konzept - Zwei Unterschiede zu anderen" auf den Punkt - Zitat
"1. Wir trennen strikt zwischen seriösen und unseriösen Anbietern
Anders als Vergleichsportale, die „seriöse“ wie „unseriöse“ Anbieter gleichermaßen auflisten und bei denen meist sogar die zweifelhaften oben stehen, ..."


Die derzeit sehr wenig brauchbaren "Bewertungen" bei den Vergleichsportalen tragen dazu bei, dass
1. Verbraucher, die sich nicht auskennen, oftmals schon beim ersten Versorgerwechsel bei einem "schwarzen Schaf" der Branche landen;
2. aufgrund negativer Erfahrungen dann nie wieder gewechselt wird oder Verbraucher, die lediglich von solchen Problemen gehört haben, einen Wechsel erst gar nicht versuchen und gleich beim örtlichen Grundversorger verbleiben, vielfach sogar im teuren Grundversorgungstarif.

Meine so gemeinte Kritik (was für fast ALLE Strom- oder Gasrechner der Vergleichsportale gilt) nochmals in Kurzform:
Die DERZEITIGEN "Bewertungen" der Anbieter sind eher kontraproduktiv; wenn eine deutliche Qualitäts-Verbesserung nicht möglich/nicht gewollt ist, dann besser ganz weglassen, weil z. Zt. leicht der Eindruck entstehen kann, dass alle gelisteten Anbieter OK sind.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 16.08.2017 08:08.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 148
16.08.2017 15:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
RE: Antwort zu "mit größter Vorsicht zu genießen"

Hallo Rewe47,

danke für Ihre Rückmeldung und den Verbesserungsvorschlag. Überhaupt keine Bewertungen mehr darzustellen trägt aus unserer Perspektive aber nicht zu mehr, sondern eher zu weniger Transparenz bei. Dadurch wäre nur noch der Preis zu sehen und die Anordnung der Stromanbieter würde sich nicht ändern. Nutzer können zudem gezielt die negativen Bewertungen nachlesen, wenn sie möchten.

Die Seite, die Sie in nahezu jedem Ihrer Beiträge empfehlen, nutzt im Übrigen genau den gleichen Rechner inklusive der kritisierten Anbieter und Bewertungen. Der Unterschied: Wir geben keine konkreten Empfehlungen für oder wider bestimmte Anbieter heraus, denn wir wollen den gesamten Markt abbilden und Kunden selbst die Entscheidung überlassen. Auf unserer Seite finden sich dennoch reichlich Hinweise, auf was unsere Leser bei einem Wechsel achten sollen, wie Preisgarantien, Boni etc.

Erneut viele Grüße
Redaktion Strom-Magazin. de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen