Wer kennt die CityEnergy24 eG ?

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von martino35, 3. Mai 2013.

  1. martino35

    martino35 Aufsteiger

    Registriert seit:
    20. September 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    als bisheriger Löwenzahnkunde (davor FS) bin ich auch grade mal wieder am wechseln. Kennt jemand die CityEnergy24 eG ? Bei Toptarif bieten die für meinen PLZ-Bereich ein 6500er Paket für 1076 € an, also konkurrenzlos günstig. Allerdings sind 100 € Genossenschaftseinlage zu zahlen.
     
  2. desonic

    desonic Kenner

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Martino,

    Du hast wohl noch nichts gelernt?

    Sorry, für die krasse Formulierung, aber Paketangebote, Vorrauskasse, Genossenschaftseinlage, Mitgliedsgebühren pro Jahr, ewiglange Kündigungsfristen, um aus Genossenschaft wieder rauszukommen, konkurrenzlos günstig!!!

    Mir streuben sich die Nackenhaare, wollen es hier manche nicht kapieren oder ist man so naiv?!
     
  3. martino35

    martino35 Aufsteiger

    Registriert seit:
    20. September 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für den sinnvollen Beitrag auf meine Frage...

    Habe schon 3 Pleiten mitgemacht (Teldafax, Energen Süd und jetzt LZ), und unterm Strich trotzdem dicke(!) gespart gegenüber den sog. "seriösen" Versorgern.

    Off Topic Ende.
     
  4. maine-coon

    maine-coon Starter

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    also ich habe seit 2013 keine Probleme gehabt mit meinem Jahrespaket.

    Erst jetzt, Mai 2017 kommt ein Problem auf.
    Siehe aktuelle Mail von mir.
     
  5. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Im Netz kann man lesen, dass die Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW und Tennet TSO dem Versorger CityEnergy24 eG die Bilanzkreisverträge gekündigt haben und dieser Versorger seine Kunden somit nicht mehr beliefern kann.

    Es hat den Anschein, dass "Laienspieler" (gut gemeint ist oftmals NICHT gut gemacht!) sich im Energiesektor mal wieder zu viel zugemutet haben und der Genossenschafts-Idee sowie dem guten Ruf anderer eG womöglich Schaden zufügen. X(

    EDIT:
    Hermann Schulze-Delitzsch - einer der beiden "Genossenschafts-Väter" - wird sich im Grab umdrehen. :(
     
  6. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
  7. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Auch im Bereich des ÜNB 50Hertz kann die eG seit 01.06.2017 nicht mehr liefern - das war's dann wohl. :(
     
  8. maine-coon

    maine-coon Starter

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Falls ich den Differenzbetrag ausgezahlt bekommen sollte, bin ich mal auf die Antworten hier gespannt.

    Fakt ist jedenfalls, dass ich bisher mit den gekauften Jahrespaketen einen Preis hatte, den man mit pauschalen Monatsabschlägen niemals bekommen hätte.....
     
  9. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Würde mich sehr wundern, wenn ein "Differenzbetrag" erstattet wird, wo doch die Rechnungen von mindestens 3 der 4 Übertragungsnetzbetreiber nicht mehr bezahlt werden konnten.

    Und im Fall einer Insolvenz sind die Geschäftsguthaben der Mitglieder "futsch". Es kann nicht mal eine eventuelle Quote geben, weil das Eigenkapital der eG ist und nicht Forderungen von Gläubigern.

    PS: Den seinerzeit von der EnerGen Süd eG angebotenen Preis konnte man auch nirgendwo sonst bekommen, weil die "Experten" bei der Preiskalkulation die EEG-Umlage "vergessen" hatten. 8o

    PPS: Vorkasse-Leistungen waren schon bei TelDaFax das "Schneeballsystem", welches den Laden über Jahre am Leben erhalten hat. X(
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!