Stromanbieter

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von Rempi, 19. Oktober 2016.

  1. Rempi

    Rempi Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Hier ein vergleich,regionaler und Online Stromanbieter.
    Stromverbrauch 2573KW/h
    MVV Nova Strom: 780,99 monatlich 84,99
    hier erhält man kein Bonus
    Stromio 550,- mit Bonus
    Aber aufgepasst,lohnt sich nur,bei jährlichem Wechsel.Risiko ist natürlich vorhanden,REWE47 hat vollkommen recht hier unseriöse Anbieter am Pranger zu stellen.Aber sollte wie ich schon mal,nicht mit Stromio sondern Flex (insolvent verfahren)haben.Und man muß zum Anwalt,ohne Rechtschutzversicherung lohnt sich dieser ganze Akt nicht.Denn dann kan man besser,auf Zahlung verzichten.Das war das erste was ich tat,eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen natürlich ohne Selbstbeteiligung.Versicherung übernimmt Kosten,wwenn Fall eindeutig ist.
    Dies soll nicht als Werbung gedacht sein,sondern als Warnung damit hinter her keiner sagt.Hätte ich doch bloß......

    Rempi
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Rempi,
    um Missverständnissen vorzubeugen: Niemand stellt irgendeinen Versorger an den Pranger, meine Tipps beruhen allein auf langjährige und zigfache Erfahrungen !

    Zu Ihrem Beispiel:
    Die bei der MVV genannten 84,99 € sind nicht die mtl. Kosten (die wären 65,08 €), sondern der jährl. sogen. "Servicepreis" = Grundpreis. ;)

    Im Vergleich zu Stromio gibt es aktuell einige preisgünstigere Angebote und zwar exakt 23, wenn man alle Tarife z.B. bei Verivox aufruft. Davon sind allerdings die ersten 13(!) und insgesamt 19(!) Versorger und deren Tarife eher NICHT zu empfehlen!

    Es verbleiben Anbieter/Tarife bei denen keine Probleme zu erwarten sind z.B.:
    eprimo/emprimoStrom im 1. Jahr nach Bonusabzug 517,29 €;
    e.on/E.ON DirektStrom im 1. Jahr nach Bonusabzug 519,11 €;
    123energie(Pfalzwerke AG)/123strom 360 im 1. Jahr nach Bonusabzug 546,50 €.

    Sollte es doch mal Probleme geben, muss man meistens NICHT zum Anwalt, denn bei seriös agierenden Anbietern erreicht man eine Lösung fast immer mit einer für private Verbraucher kostenfreie Beschwerde bei der www.schlichtungsstelle-energie.de (siehe auch §§ 111a und b EnWG). Außerdem kann man sich auch an die regionale Verbraucherzentrale wenden.

    Fazit: Mit der richtigen Anbieterwahl (nicht allein auf "billig" schauen!) und jährlichem Versorgerwechsel - siehe Konzept der www.bezahlbare-energie.de - optimiert man seine Energiekosten !
     
  3. Rempi

    Rempi Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo REWE47!
    Das ist der unterschied,zwischen uns beide du hast die Erfahrung mit Stromanbieter.Ich muß dies noch lernen,wechsele jährlich erst seit 4Jahren.Aber es lohnt sich,so kann man die kosten niedrig halten.Habe heute Email von Stromio bekommen,Guthaben ist gestern überwießen worden.14Tage sind dazu da,um rechnung zu prüfen falls erforderlich einwand zu erheben.So die Aussage heute,vom kundendienst aber in allem war dann Stromio doch günstig.Werde das nächste malbei www.bezahlbare-energie.de Stromanbieter auswählen lassen.Aber auf Eprimo habe ich schon ein Auge geworfen.Bis 2017 August bin ich jetzt gebunden,danach vieleicht ein Tip von Dir

    Vielen Vielen Dank für Dich
    Fand ich wirklich Super,wie
    Du alles erklärt hast

    Rempi
     
  4. Manuela66

    Manuela66 Starter

    Registriert seit:
    22. November 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich habe vor einem halben Jahr von Verbund auf Pullstrom gewechselt weil mir Verbund schon zu teuer kam. War Anfangs lange am Überlegen aber als ich laß dass man sich seinen Tarif bei [Werbung gelöscht] selber zusammenstellen kann und mich dann noch bei meinen Freunden umhörte, die aller vor mir zu Pullstrom wechselten, und mir die meisten bestätigen konnten dort sehr zu frieden zu sein war die Entscheidung für mich eigentlich klar.

    Seit dem bin ich ebenfalls bei Pullstrom und mit dieser Entscheidung ebenfalls zufrieden.

    liebe Grüße Manuela
     
  5. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Manuela66,
    die überwiegend deutschen User dieses Forums können aber (noch) keinen Strom aus Österreich beziehen. ;)

    Zudem würde ich einen Anbieter, der sein Angebot selbst als "Österreichs fairster Strom" anpreist (Eigenlob stinkt bekanntlich), äußerst kritisch in Augenschein nehmen.
     
  6. anton885

    anton885 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    9. Dezember 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lehrer
    Wird es denn in voraussehender Zeit möglich Europaweit den Betreiber zu wechseln? Abgesehen von den Sprachbarrieren sind es wohl eher die Osteuropäer die bessere Preise haben.

    Technisch gesehen, sind wir ja mehr an den Westen geknüpft.

    Man erinnere sich an die Schwellenbreiten der Eisenbahnen. Wie sieht es mit dem Strom aus dem Osten aus?

    Quelle: http://ec.europa.eu/eurostat/statis...,_second_half_2015_(¹)_(EUR_per_kWh)_YB16.png
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!