Strom für leerstehende Wohnung

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von solardax, 12. Februar 2011.

  1. solardax

    solardax Starter

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, liebe Stromsparer,

    ich bin neu in diesem Forum und hoffe auf Eure Unterstützung.

    Ich habe eine Einliegerwohnung im Haus, die leider seit Ende 2009 leersteht.

    Auszug und anschließender Leerstand sind meinem Stromversorger bekannt. Er hat den Stromzähler nicht abgeklemmt.

    Im Zeitraum 23.12.2009 - 30.12.2010 sind ingesamt 17 Kilowattstunden - verursacht durch eine Aussenleuchte mit Bewegungsmelder- verbraucht worden - Kosten: 5,57€ netto !

    Soweit - so gut!

    Aber insgesamt will der Stromversorger einen sog."Verrechnungspreis" von 36€ jährlich haben, so dass mir incl. MwSt. eine Rechnung von über 50 Euro präsentiert wird.

    Ist das rechtens - oder was sagt Ihr dazu ?

    Danke für jede Hilfe ;)
     
  2. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mahlzeit!
    Da kommst Du noch gut weg. Mir hat der Versorger eine Grundgebühr von fast 10 € pro Monat bei ähnlichem Verbrauch aufgebrummt. Theoretisch läuft die Gebühr ja weiter, egal ob der Anschluß gebraucht wird oder nicht. Zähler abklemmen wäre die Lösung, aber abnehmen und wieder anklemmen kostet auch Geld und leider weiß man vorher nicht, wie lange die Wohnung leersteht.
    Vielleicht hat aber auch noch einer einen besseren Tip.
    Grüße
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!