Strom Flatrate Anbieter

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von sel.cey, 14. Juli 2017.

  1. sel.cey

    sel.cey Starter

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich suche nach einem seriösen Stromanbieter, wo ich nicht jedes Jahr wechseln möchte und faire Tarife bekommen möchte. Bei meiner Recherche bin ich auf folgenden Anbieter gestoßen: [Werbung gelöscht]

    Das Thema ist für mich sehr interessant, da die Kollegen unter Anderem damit werben, dass man Strom ohne Limit nutzen kann und keine Nachzahlung dabei bekommt. Die Preise sind auch fair. Was denkt ihr, habe ich etwas übersehen oder kann man bedenklos wechseln?

    Grüße
    Sel
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Wie soll das denn gehen?

    § 41 Abs. 2 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) bestimmt - Zitat:
    "... Wird eine Vorauszahlung vereinbart, muss sich diese nach dem Verbrauch des vorhergehenden Abrechnungszeitraums oder dem durchschnittlichen Verbrauch vergleichbarer Kunden richten. ..."

    Wenn der so zu ermittelnde monatliche Abschlagsbetrag für den tatsächlichen Verbrauch nicht ausreicht, bekommt man dann einen Mehrverbrauch geschenkt? Die "Schmalspur"-Website dieses neuen Anbieters liefert dazu und überhaupt ja leider NULL Informationen, was schon einigermaßen fragwürdig ist. :O

    Zu einem "Newcomer"-EVU, das erst vor einem 3/4 Jahr gegründet wurde (derzeit womöglich noch gar keine Kunden beliefert?) und zu dem es folglich brauchbare Erfahrungsberichte etc. erst in 1 - 2 Jahren geben kann, würde ich NIE wechseln!

    Aber jede/r gerne so, wie sie/er möchte - irgendwer muss ja als "Versuchskaninchen" herhalten. ;)
     
  3. sel.cey

    sel.cey Starter

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rewe,

    der Anbieter verlangt keine Vorkasse. Die Abschläge werden wie bei allen anderen Anbietern monatlich berechnet. Es fällt nur eine monatlich Grundgebühr an sonst nix.

    Ich werde definiert wechseln!

    Schönes Wochenende
     
  4. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hab mir mal flüchtig die AGB dieses Anbieters angesehen:

    In Ziff. 4.4 heißt es u.a. "... Während der Laufzeit des Vertrages wird für den verbrauchten Strom ausschließlich der monatliche Festbetrag bzw. die monatliche Abschlagszahlung berechnet, völlig unabhängig davon, wie viel Strom der Kunde wirklich verbraucht hat. Daher kommen auch keine Nachforderungen oder Erstattungen mehr auf den Kunden zu. ..."

    In Ziff. 4.5 hält der Anbieter sich ein Hintertürchen für Nachforderungen bzw. höhere Zahlungsforderungen offen "Sollte während der laufenden Vertragslaufzeit der Stromverbrauch des Kunden außerordentlich über dem durchschnittlichen Verbrauch, also über dem haushaltsüblichen Verbrauch liegen oder die Anzahl der sich im Haushalt befindenden Personen zunehmen, ist der Kunde verpflichtet dies unverzüglich dem Lieferanten zu melden. ..."


    Meine Einschätzung:
    - "keine Nachforderungen oder Erstattungen" in Verbindung mit dem o.g. 'Hintertürchen" allein für höhere Forderungen(!) bevorteilt den Versorger m.E. einseitig (siehe § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB);
    - "außerordentlich über dem durchschnittlichen Verbrauch" und "über dem haushaltsüblichen Verbrauch" ist m.E. nicht eindeutig (siehe § 305c Abs. 2 BGB);
    dürfte beides einer rechtlichen Überprüfung kaum standhalten (wie auch z.B. das rechtswidrige Schriftform-Erfordernis für die Vertragskündigung).

    Fazit für mich: Ärger ist vorprogrammiert = von derartigem lasse ich die FINGER WEG !
     
  5. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Au weia! Das "Totschlagargument" hat gefehlt. 8o

    Ob z.B. Care-Energy - Geschädigte noch daran glauben?
     
  6. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Ergänzung zu:
    Meine Meinung:
    - der Preis ist nicht gerade günstig -> z.B. bei meiner PLZ und 3.500 kWh Jahresverbrauch effektiv rd. 28,11 Ct/kWh;
    - die Tarif-AGB sind eher unfair -> z.B. keine Zahlungserstattung bei Minderverbrauch, aber u.U. während der Vertragslaufzeit bei Mehrverbrauch eine Tarifänderung mit höherem mtl. Festbetrag - siehe https://strom-flat.de/agb_2017_02_01.pdf § 3 Ziff. 4.4 und 4.5 !
     
  7. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    PS:
    Bei meinem derzeitigen seriösen Versorger (gemäß Empfehlung http://www.bezahlbare-energie.de :) ) bezahle ich im 1. Jahr inkl. Sofort- und Neukundenbonus für 3.500 kWh effektiv knapp 23,52 Ct/kWh !

    Rechtzeitig zum Ablauf des 1. Lieferjahres kündige ich diesen Vertrag und wechsle erneut zu einem anderen seriösen(!) Anbieter. Jährlicher Zeitaufwand insgesamt maximal eine halbe Stunde. 8)
     
  8. sel.cey

    sel.cey Starter

    Registriert seit:
    14. Juli 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deine komische Preisvergleichsseite zeigt die selben Ergbnisse wie die [vom Admin gelöscht] von Verivox. Ich gehe davon aus, dass es die gleiche Datenbank ist. Welche unseriösen Geschäftsmodelle dort betrieben werden weiss jedes Kind. Den Kunden locken mit Boni, den gegenfalls nicht bezahlen und im zweiten Jahr krasse Preiserhöhung...

    Gerne kannst du hier auch mal die AGBs der dort gelisteten Unternehmen hier mal auseinander nehmen.

    Ich kann nur sagen Finger weg von Anbieterm dir hohe Boni versprechen.

    Ich gebe dem Flatrateanbieter eine Chance, dir viel Spaß mit der ständigen Wechselei.
     
  9. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    sel.cey, "wer lesen kann, ist klar im Vorteil" ! ;)

    JA, der beim gemeinnützigen Verbraucherschutzverein Bezahlbare Energie e.V. eingebundene "Vergleichsrechner" (die dortigen "Tipps zur Benutzung" lesen!) ist der von Verivox (das Rad muss ja auch nicht neu erfunden werden). Daraus macht der e.V. auch gar kein Geheimnis (einfach mal die Ausführungen und Erläuterungen unter den verschiedenen Menüpunkten ebenfalls lesen).

    NEIN, nicht zutreffend ist - Zitat: "Welche unseriösen Geschäftsmodelle dort betrieben werden ... locken mit Boni, den gegebenenfalls nicht bezahlen und im zweiten Jahr krasse Preiserhöhung...", denn genau diese (diesbzgl. bekannten) Anbieter sind unter Menüpunkt "Empfehlungen" aussortiert, zudem ist das 2. Vertragsjahr bei dem bewährten Konzept nicht relevant.

    Und Ja, ich habe jedes Jahr sehr "viel Spaß", wenn ich durch die Bonusmitnahme meine Strom- und Gaskosten immer wieder um ca. 600 € (oder sogar mehr) reduziere ! :)

    Für mich ist höchst fraglich, ob Sie ebenfalls Spaß haben werden.
     
  10. steff811

    steff811 Starter

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi sel.cey, ich glaube nicht das man Strom ohne Limit nutzen kann für einen fixen Betrag im Monat. Das lese dir lieber nochmal durch. Viele Grüße :)
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!