massive Preiserhöhung - luschige Ankündigung

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von blue0711, 10. März 2005.

  1. blue0711

    blue0711 Gast

    Die Energie AG hat ja ihre Preise zum 01.01.2005 massiv erhöht. Bei mir ergibt sich eine Gesamtpreiserhöhung von 26%
    gegenüber den letzten Preisen vom August 2004 und eine Erhöhung um fast 30% gegenüber Jahresdurchschnitt 2004

    Leider war im Schreiben über die Erhöhung kein Preisblatt drin, so dass bei mir das ganze in Vergessenheit geraten ist. Ich ging ja auch von einer eher marktüblichen Preiserhöhung aus.

    Bei der Abschlussrechnung bin ich schier aus den Latschen gekippt: Ich krieg Geld zurück, aber der Abschlag wird kräftig erhöht???

    Muss bei so aussergewöhnlichen Beitragsänderungen kein Hinweis in der Ankündigung stehen, dass das SO VIEL (30%!!)ist.

    Ist das Sonderkündigungsrecht überhaupt verwirkt, wenn ich die erhöhten Preise nicht direkt mitgeteilt bekommen habe?
     
  2. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    die Energie Ag will keine Kunden mehr fremdbeliefern, es war zu lesen, dass denen das zu teuer ist und auch zu viel Arbeit macht. Daher die Preiserhöhung. Die genauen Kündigungsfristen findest du in deinem Vertrag, die Aussage, du hattest geglaubt, die Erhöhung wär "im üblichen Rahmen", wird wohl nicht ziehen.

    MfG

    AY4
     
  3. blue0711

    blue0711 Gast

    Naja, dass das Argument bei denen zunächst nicht ziehen würde, denk ich mir.

    Wenn allerdings ein Stromanbieter auf seinem Preisblatt mit "besonders günstigen Tarifen" wirbt und sich dann am Ende (!) der Vergleichsliste vom Strommagazin findet.

    Hm, wenn das mal nicht irreführend ist ...

    Die haben noch mehr auf Lager
    "Bei uns kommt der Strom aus der Spardose"
    "Die Energie-AG garantiert ... langfristig sichere Versorgung mit günstigem Strom. Mit ... unseren Preisen stellen wir uns jedem Vergleich ..."
    "Dieser Preis ist heiss" usw. usw.

    Nochmal zum Sonderkündigungsrecht:
    Müssen Stromversorger bei Preiserhöhungen darauf eigentlich nicht hinweisen (jeder andere Dienstleister muss das ja)?

    gruss
    blue0711
     
  4. Strom-Bob

    Strom-Bob Aufsteiger

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    das leigt meiß daran wieviel sie erhöhern, es kann im Vertrag stehen das man so und soviel Prozent im Jahr darf dann können Sie auch ohne Sonderküdigungsrecht erhöhen

    je nachdem wie es im Vertrag steht kann auch eine Pressemitteilung reichen... (Regio-Versorger)
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!