Ich rate von Stromio ab

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von mr.cux, 23. März 2011.

  1. mr.cux

    mr.cux Starter

    Registriert seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Deutschland
    Ich kann nur von Stromio abraten!!
    Ich kann nur jedem ans Herz legen, es sich einige Male gut zu überlegen, nach Strromio zu wechseln!!!
    Ich war auf der Suche um ein paar € ein zu sparen und stieß auf Stromio.
    Das Angebot und die Leistungen überzeugten mich. Hätte ich nur ansatzweise gewusst was mir blüht, hätte ich nie einen Gedanken daran verschwendet nach Stromio zu wechseln. Im November vergangenen Jahres hatte ich über Verivox einen wechsel zu Stromio beantragt. Ich erhielt das übliche Begrüßungsschreiben und dachte nun hab ich demnächst ein paar € mehr auf dem Konto. Bei dem Gedanken blieb es auch. Ca. 2 Monate später erhielt ich diese E-Mail von Stromio :
     
  2. mr.cux

    mr.cux Starter

    Registriert seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Deutschland
    die Anmeldung zur Netznutzung bei Ihrem
    zuständigen Netzbetreiber EWE NETZ GmbH haben wir wunschgemäß übermittelt. Jedoch wurde uns die
    Anmeldung zu Ihrem gewünschten Termin 01.01.2011 abgelehnt.
    Unsere Sachbearbeiter haben bereits damit begonnen, die Unstimmigkeiten in der Kommunikation mit den
    Marktpartnern schnellstmöglich zu klären. Wir sind weiterhin bemüht, den Lieferantenwechsel zum nächstmöglichen
    Termin erfolgreich abzuschließen und werden Sie in Kürze erneut über den Stand der Dinge informieren.
    _____________________________________________________________
    einen Lieferantenwechsel gab es nie und auch keine weitere E-Mail oder Brief von Stromio. Stattdessen bekahm ich vor einigen Wochen von meinem Netzbetreiber ein Schreiben, das sich kein Stromlieferrant gemeldet hätte und ich deswegen die Grund u. Ersatzversorgung meines Netzbetreibers bekomme. Ich fiehl natürlich erstmal aus allen Wolken.
     
  3. mr.cux

    mr.cux Starter

    Registriert seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Deutschland
    Meine Nachforschungen ergaben, das Stromio mich (laut einer E-mail des mich zu dem Zeitpukt beliefernden Stromlieferanten) meinem Stromlieferanten eine Kündigung zugeschickt hat. Da mein voriger Stromlieferant eine Kündigung erhielt, Stromio aber nichtt die Lieferung übernahm, bekomme ich seitdem die Grund u. Ersatzversorgung von EWE, natürlich zu einem seiner teuersten Tarife. IIch wollte wechseln um etwas zu sparen und stattdessen bezahle ich nun einiges mehr als vorher. Eine E-Mail an Stromio mit der Kopie der E-Mail mit der Kündigungsinfo die ich bekam, blieb ohne Reaktion vom Stromio. Bestimmt kann man sich darüber doch irgendwo beschweren. Für Tips und Infos wäre ich dankbar.
     
  4. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    wann ist denn der Antrag an Stromio gestellt worden? Bei einem Lieferbeginn zum 1.1.2011 müßte der schon Mitte November geschickt worden sein. Sechs bis acht Wochen Laufzeit sind normal.(Normal nenne ich das eigentlich nicht, aber ist so.)
    Grüße
     
  5. mr.cux

    mr.cux Starter

    Registriert seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Deutschland
    der Antrag bzw. die Bestötigungsmail von Stromio ist vom 25.11.10. Was aber auch uninteressanr ist, denn mein zu derzeit liefernde Lieferant hat durch Stromio eine Kündigung erhalten. Also hätte Stromio mich auch beliefern müssen !!! Es wäre ja noch der 01.02 oder der 01.03 gegangen aber nix
     
  6. Heliman

    Heliman Aufsteiger

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir war der beantragte Lieferbeginn am 1 Juni 2011 (fälschlicherweise beliefern wollte man mich schon am 1 April 2011). Die Bestätigungs/Begrüßungsmail erhielt ich am 5 Februar 2011. Gekündigt beim Vorversorger hat man seitens STROMIO am erst 15 März 2011!!! Sprich die Kündigungsfrist fahrlässig/vorsätzlich(?) ''versaut''.

    Und mir dann ganz frech und unverfroren geschrieben man könnte mich laut ihren AGB´s nicht gar nicht beliefern, da mein Vertrag beim Vorbelieferer ja noch bis 31.05.2012 läuft...

    Mein Anwalt kümmert sich jetzt um die Angelegenheit...
     
  7. columbus1111

    columbus1111 Routinier

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    _______________________________________________________________________
    Bei mir war der beantragte Lieferbeginn am 1 Juni 2011 (fälschlicherweise beliefern wollte man mich schon am 1 April 2011). Die Bestätigungs/Begrüßungsmail erhielt ich am 5 Februar 2011. Gekündigt beim Vorversorger hat man seitens STROMIO am erst 15 März 2011!!! Sprich die Kündigungsfrist fahrlässig/vorsätzlich(?) ''versaut''.
    ________________________________________________________________________

    stimmt das mit dem Datum oder ist das ein Schreibfehler?
    Grüße
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!